Skip to main content

Palettenverwaltung im Unternehmen – Die Übersicht


Palettenverwaltung, Palettenhandling oder Lademittelverwaltung in einem Logistik- und Industrieunternehmen ist mitunter sehr komplex.
Oftmals müssen gewisse Vorschriften hinsichtlich des Palettentausches, dem Führen eines Palettenkontos oder der allgemeine Umgang mit Leerpaletten eingehalten werden.


Was sind verfolgungspflichtige Packmittel

Sämtliche Warensendungen, die verschickt werden, werden auf Packmitteln verschickt.
Packmittel sind Paletten, Gitterboxen, Kisten oder Rahmen, welche die Warensendung sicherer und besser händelbar machen.

Einige der Lademittel sind verfolgungspflichtig.
Das bedeutet, dass diese Packmittel einem Tausch unterliegen.
Beispielsweise wird Ware auf 34 Europaletten verladen und diese 34 Paletten müssen vor Ort getauscht werden.

Es werden also volle Paletten (mit Ware) gegen leere Paletten (ohne Ware) getauscht.
Aber es kann nicht wild umher getauscht werden.
Außerdem muss der Tausch dokumentiert werden.
So werden Ladehilfsmittel immer in gleicher Anzahl, gleicher Beschaffenheit und des gleichen Typs (Europalette oder Gitterbox) zurück getauscht.

Übersicht zum Palettentausch

In den unten folgenden Beiträgen und Beispielen findest du alles wichtige, was du beim Palettentausch beachten musst.

Aber erst einmal eine kurze Einführung…
Wenn beispielsweise Europaletten geladen werden, müssen auch Europaletten getauscht werden.
Neben den Europaletten gibt es aber noch andere tauschpflichtige Packmittel, wie Gitterboxen, H1 Paletten oder Düsseldorfer Paletten.

Da aber die Europalette das wichtigste und am häufigsten verwendete Packmittel ist, spricht man allgemein vom Palettentausch, bezieht aber alle anderen Ladehilfsmittel mit ein.

Die Herausgeber und Empfänger der Paletten nennt man auch Tauschpartner.
Bei einem Transport bekommt ein Transportunternehmer oder ein Fahrer volle Paletten ausgehändigt und tauscht diese Paletten gegen leere Paletten ein.
Diese Tauschform nennt man Absendertausch.

Der Fahrer fährt dann zu einem Empfänger (den Empfänger der Warensendung) und tauscht dann die vollen Paletten wieder in leere Paletten um.
Letztendlich bekommt der Fahrer somit seine leeren Paletten wieder zurück, welche er beim Absender gelassen hat.
Wenn alle Paletten 1:1 getauscht werden, spricht man auch von einem Palettentausch „Zug um Zug“.

Da der Palettentausch aber meistens nicht so reibungslos abläuft und es weitere Dinge zu beachten gilt, findest Du hier die wichtigsten Artikel zum Palettentausch.

Übersicht zum Palettenkonto

Ein Palettenkonto ist ein System, in welchem Ladehilfsmittel aufgelistet und miteinander verrechnet werden.
Um sich komplett in das Thema einzuarbeiten, empfehle ich Dir, die Unterseiten nacheinander zu lesen.
Diese sind bereits logisch geordnet.

Auch wenn Dir das ein oder andere Thema nicht sofort ins Auge fällt, ermöglicht es Dir vielleicht eine neue Sichtweise oder Herangehensweise an bestimmte Sachverhalte.
Es ist doch gerade eine neue Sichtweise, welche eine Veränderung hervorbringt.

Palettenbuchhaltung mit Excel

Damit Palettenverwaltung einfacher und schneller geht, kannst du Tools wie Excel oder Access nutzen.
Mit diesen lassen sich Prozesse schneller erfassen und Zahlen interpretieren.
Diese Techniken bekommst du auf den folgenden Seiten näher beigebracht.

Leergutverwaltung von Lademitteln im Umschlag

Lademittelhandling hat viele Schwachstellen.
Und eines der größten Schwachstellen ist das Annehmen und Ausgeben von Leerpaletten.
Wie du dein Palettenhandling bzw. die Packmittelverwaltung im Umschlag, einfacher und transparenter machen kannst – erfährst du in den folgenden Beiträgen.

Von der Palettenbuchhaltung zum Palettenmanagement

Gute Palettenbuchhalter sind mehr Gestalter als reine Buchhalter.
So in etwa könnte man die Tätigkeit beschreiben.

Da aber Einiges mehr dazu gehört, habe ich dir ein paar nützliche Artikel erstellt.
Denn die Palettenbuchhaltung beschäftigt sich nicht nur damit, wie Paletten gebucht werden, sondern auch damit, wie es besser und schneller geht.
Schließlich wird dann aus Palettenbuchhaltung ein echtes Palettenmanagement mit Controlling, Prozessmanagement und Risikomanagement.

Übersicht zur Palettenkontrolle und Überwachung

Palettenverwaltung ist das Stiefkind in der Spedition und im Versand.
Und tatsächlich wird die ganze Buchhaltung um Europaletten, deren Überwachung und Kontrolle – eher stiefmütterlich behandelt.
Damit dies nicht so bleibt, kannst du diese Übersichtsseite nutzen.
Hier bekommst du Daten und Fakten zum Palettenverlust, zur besseren Risikoeinschätzung und Kontrolle serviert.

Palettendienstleister für dein Unternehmen

Falls du einen Palettendienstleister für deine Palettenprobleme einsetzen möchtest, hat dies enorme Vorteile.
Denn diese Experten kennen alle möglichen Schwachstellen im Palettenprozess, angefangen beim Leerguthandling, hin zur optimalen Palettenbuchhaltung und besseren Palettensystemen. Sie können deine Mitarbeiter schulen und coachen, geben Palettenseminare und machen dein Unternehmen nachhaltig besser und effizienter. Die stetige Palettenprozessverbesserung wird somit zur Unternehmensstrategie.

Palettenhändler können Paletten ankaufen oder verkaufen, so dass du deine Kapitalbindung nach unten schraubst und wirtschaftlicher mit Paletten umgehst. Weiterhin kannst du so auch dein Risiko eines Palettenverlustes senken, indem du nur Paletten kaufst – welche du wirklich benötigst. Denn raus aus dem Palettenrisiko kommst du ganz schnell, wenn du alle überflüssigen Paletten ständig verkaufst. Diese Palettenstrategie ist wahrscheinlich am risikoärmsten.
Palettenverwaltung Outsourcing ist ebenfalls eine Strategie, für alle diejenigen – welche ihre ganze Palettenverwaltung abgegeben und Experten überlassen wollen.

Wähle zwischen Palettenhandel, Buchhalter, Detektei, Berater, Schulungen
Wähle hier das Bundesland aus, wo das Unternehmen sitzt
Filter zurücksetzen

Outpack Palettenverwaltung für Transportunternehmen
Max Mustermann Palettenhandel
 

Wähle zwischen Palettenhandel, Buchhalter, Detektei, Berater, Schulungen
Wähle hier das Bundesland aus, wo das Unternehmen sitzt
Filter zurücksetzen

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren