Skip to main content

Prozesscontrolling als Instrument der Unternehmensführung


Das Prozesscontrolling beinhaltet die Planung, das Überwachen und die Steuerung von Prozessen innerhalb von Unternehmen bzw. Organisationen. Durch die Messung und Analyse sollen Prozesse schlanker, besser angepasst und effizienter gestaltet werden.

Prozesscontroller als interner Berater

Früher galten Controller als bessere Buchhalter.
Sie wurden damit betraut, die Buchhaltung zu überwachen und gegebenenfalls zu führen. Somit wurden Schwachstellen in der Finanzplanung, im Revisionswesen oder der Liquiditätsplanung erkannt.

Heute ist Controlling viel weitreichender und eines der wichtigsten Positionen im Unternehmen.
Denn Controller gelten als das betriebswirtschaftliche Gehirn in Unternehmensorganisationen und geben durch gezielte Analysen und Messverfahren die Maßstäbe für die betriebliche Entwicklung vor. Oftmals werden Controller nicht mit Führungskompetenzen ausgestattet, weil dadurch die eigentliche Aufgabe verwässert wird.

Stattdessen sollen Controller durch Kennzahlen, welche sie erstellen, gewisse Unternehmensbereiche nachhaltig verbessern, Schwachstellen aufspüren und diese transparent machen. Denn erst durch die Einführung von konkreten Kennziffern werden Missstände im Unternehmen belegbar, Unternehmensziele besser definierbar und die Zielumsetzung erfolgt planvoller.

Im Bereich des Prozessmanagement werden durch das Controlling ebenfalls Kennzahlen angeführt.
So können beispielsweise Durchlaufgeschwindigkeiten für einzelne Prozesse ermittelt werden. Dadurch wird erreicht, dass die Unternehmensführung darüber Bescheid weiß, wie viel Zeit gewisse Arbeitsschritte beanspruchen. Vergleicht man diese Zahlen dann mit ähnlichen Prozessen, kann man daraus ableiten – wie effektiv der Ablauf ist. Gleichzeitig kann man sich mit Wettbewerber vergleichen und so feststellen, ob dieser oder jener Prozess – zu zeitintensiv und somit nicht konkurrenzfähig ist.

Durch die Aufbereitung des Zahlenmaterials können Unternehmensprozesse dann nachhaltig verbessert bzw. optimiert werden. Das Prozesscontrolling stellt somit eine interne Beratungsfunktion her, wodurch sich die Beteiligten besser orientieren können.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge