Skip to main content

Reichsstadt

Als Reichsstadt wurden ab dem 15. Jahrhundert autonome Städte bezeichnet, welche keinem Reichsfürsten – sondern direkt dem Kaiser des Heiligen Römischen Reiches unterstanden. Sie galten als reichsfrei, hatten Selbstbestimmungsrechte und Privilegien, welche sie von anderen Städten abhoben.