Skip to main content

Unterschied zwischen Substrat und Granulat


unterschiede granulat substrat

Mit Substrat und Granulat verbinden viele Gartenbau oder Pflanzen. Dennoch sind die Begriffe nicht nur auf diese Bereiche anzuwenden. Im Allgemeinen wird das Wort Substrat nämlich als ein Synonym für das Substantiv Basis benutzt und bildet daher meist eine Grundlage für verschiedene Materialmischungen.

Ein Granulat hingegen wird aus großen Materialteilen wie Steinen gewonnen. Daher verbindet man meist grobe, feste Stücke eines Materials mit dem Wort Granulat. Die Bezeichnung des Stoffs ist auf den Arbeitsvorgang des Granulierens zurückzuführen, welcher die Zerkleinerung beschreibt.

Man kann also sagen, dass das Substrat ein Grundstoff und das Granulat ein Zusatzstoff ist, welcher beigemischt wird.

Was sind Substrate und was Granulate?

Um diese Frage zu beantworten muss vorerst der Bereich gewählt werden. Denn ein Substrat oder ein Granulat wird im Bau, in der Naturwissenschaft Chemie oder ganz einfach im Haushalt für den Gebrauch im Garten verwendet.

Substrate in der Naturwissenschaft

Besonders in der Biochemie werden Substrate als Nährmedium, also gewissermaßen auch als Basis für Versuche genutzt. Speziell dient diese Art eines Stoffs als Ausgangsprodukt für die Funktion von Molekülen. Aber auch in der Biologie, im Fachgebiet der Enzyme taucht das Wort Substrat auf. In diesem Fall bildet es die Basis, um ein Enzym zu aktivieren und dadurch Prozesse im Organismus zu starten.

Substrate als Boden

Im Gartenbau oder im heimischen Gebrauch bilden Substrate oft eine Basis für verschiedene Gesteinsböden oder ein Grundmaterial für die Herstellung von Beton oder anderen Mischungen, welche im Bau und Garten verwendet werden. Selbst eine Erdmischung ist aus unterschiedlichen Substraten wie Perlite, Erde, Humus und Dünger aufgebaut. Die Besonderheit ist jedoch, dass es sich manchmal um granulares Material handelt und es dennoch als Substrat bezeichnet wird. Der Grund ist, dass es dennoch als Basis dient.

Granulat als Verarbeitungsform

Bei einem Substrat kommt es im Gegensatz zum Granulat nicht auf die Verarbeitungsform an, weshalb der Bereich meist größer gefasst wird. Der Begriff Granulat ist jedoch klar über die Verarbeitungsweise eines festen Materials definiert. Ein großer Stein und feste Brocken werden durch Granulieren in kleinere, zu verarbeitende Stücke zerlegt. Aus diesem Grund können sich die Begriffe überschneiden, das ein Granulat auch ein Substrat sein kann und als Basis für einen bestimmten Arbeitsschritt Voraussetzung ist. Das bedeutet, dass sich das Material nicht unterschieden muss und es trotzdem ein Substrat und ein Granulat für einen bestimmten Anwendungsbereich darstellen kann.

Zusammenfassung

Substrate werden in allen Bereichen als Basis für bestimmte Prozesse benutzt. Vor allem in der Naturwissenschaft sind sie von Bedeutung. Granulate können teilweise als Substrate, als Ausgangsstoff genutzt werden, wodurch sich die Definitionen überschneiden. Granulate sind dennoch ausschließlich durch die Zerkleinerungsform des Granulierens entstanden.