Skip to main content

Wie lange kann ein Huhn ohne Kopf leben


2 Jahre kann ein Huhn ohne Kopf überleben. Dies ist der Weltrekord, welchen Mike der Hahn 1947 aufstellte. In Colorado (USA) feiert man seit 1999 den sogenannten „Mike the Headless Chicken Day“, einen Gedächtnistag für den kopflosen Hahn .

Wer war Mike, das kopflose Huhn – welches 2 Jahre überlebte

Am 10. September 1945 wurde ein Hahn auf die Schlachtbank des Farmers Lloyd Olsen geführt. Der Farmer lebte in Fruita, einer kleinen Gemeinde im US-Bundesstaat Colorado. Olsen schlug seinem Hahn den Kopf ein, durchtrennte beim Schlachtversuch allerdings nicht die Drosselvene. Das Stammhirn des Hahns wurde zwar getroffen, hing allerdings noch am Hals.

Die Tiere so zurückzulassen ist grausam, aber nicht unüblich bei Schlachtungen. Da die Hähne dann wie verrückt zappeln und um ihr Leben kämpfen, lassen Farmer die Tiere im Todeskampf zurück und widmen sich dem nächsten Tier. Doch der Hahn wollte nicht sterben. Stattdessen bildete sich ein Blutgerinnsel, welches die Wunde schloss und das Tier vor dem Verbluten bewahrte.

Da der Kopf nicht ganz abgeschlagen war, wurde das Stammhirn weiter versorgt und konnte lebenswichtige Funktionen aufrechterhalten. Die erste Nacht verbrachte der Vogel mit dem Stückchen Kopf unter seinem Flügel. Farmer Olsen beschloss das Tier zu verschonen und fuhr zu einer Universität, um sich das Phänomen des kopflosen Hahns erklären zu lassen. Die Studenten bestätigten die Hirnfunktionen und das Blutgerinnsel, welches dem Hahn das Überleben sicherte.

Farmer Lloyd Olsen witterte eine Sensation und vermarktete sein Tier. Dazu gab er ihm den Namen „Mike“, fütterte den Hahn mit einer Pipette – indem er Nahrung direkt in die Speiseröhre träufelte. Weiterhin musste regelmäßig Schleim von „Mikes“ Hals entfernt, da er ansonsten erstickt wäre. In den nächsten zwei Jahren nahm Mike über 2,5 Kilogramm zu und versuchte – ohne Kopf- nach Futter zu picken.

Farmer Olsen reiste mit ihm durchs Land und nahm für jede Besichtigung 25 Cent. Der Kopf des Hahns sollte wieder vervollständig werden und nach Belieben auf und abgesetzt werden, um die Zuschauer noch mehr zu faszinieren. Dazu steckte man Mike einen ausgetrockneten Hühnerkopf auf den Hals, welcher nicht seiner war. Seinen ursprünglichen Kopf hatte bereits die Katze der Olsens gefressen.

Auf dem Gipfel seines Ruhmes verdiente Farmer Olsen mit seinem kopflosen Hahn circa 4.500 Dollar im Monat. Dies entspräche heute circa 50.000 Dollar. In überregionalen Zeitschriften wie Times und Life erschienen Artikel zum kopflosen Huhn. Es gab zahlreiche Interessenten für das Tier, welche bis zu 10.000 Dollar boten. Doch Farmer Olsen trennte sich nicht von seinem „goldenen Hahn“.

Ein Zeitzeuge berichtete:

Zitat: „Er war ein großes, fettes Huhn, das nicht wusste, dass es keinen Kopf hatte.“

Durch den Ruhm des Hahnes wurden Trittbrettfahrer aktiv. Deshalb kam es in den Jahren zwischen 1945 und 1947 zu zahlreichen Enthauptungen in den ganzen USA, welche alle das Ziel hatten – ein kopfloses Huhn wie Mike zu kreieren. Diese Schlachtungen blieben allerdings erfolglos und die Tiere überlebten maximal 2 Tage.

Im März 1947 verloren die Olsens ihr Tier über Nacht. Sie waren gerade auf einer Tournee in Phoenix, im Bundesstaat Arizona. Dazu übernachteten sie in einem Motel, als Mike zu würgen begann. In dieser Nacht erstickte Mike an seinem eigenen Schleim.

Wieso?
Die Olsens haben vergessen, ihm den Schleim zu entfernen, was sie sonst immer taten. Da Mike – aufgrund seines fehlenden Kopfes – nicht husten konnte, wäre dies zwingend notwendig gewesen.

In die Geschichte Colorados ging Mike als „The Headless Chicken“ oder „The Miracle Mike“ ein.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge