Skip to main content

Wie viel wiegt ein Elefant: Die Gewichtsunterschiede der 3 Arten


wie viel wiegt ein elefant

Die Elefanten sind eine Gattung der Rüsseltieren, welche mit drei Arten vertreten sind. Je nach Elefantenart wiegen ausgewachsene Tiere zwischen 2 und 6 Tonnen. Kleinere Elefanten – auch Zwergelefanten genannt – leben in Asien – gelten allerdings nicht als eigenständige Art, sondern als Unterart des Asiatischen Elefanten. In diesem Artikel werden wir uns mit dem Körpergewicht der drei heute noch lebenden Elefantenarten, deren Unterarten und ausgestorbenen Elefantenarten beschäftigen.

Wie viel wiegt ein Elefant

Es gibt zwei Gattungen von Elefanten: Afrikanische Elefanten und Asiatische Elefanten. Die Afrikanische Elefanten sind im Allgemeinen deutlich größer und schwerer als Asiatische Elefanten.

Ausgewachsene Afrikanische Elefanten können eine Schulterhöhe von bis zu 4 Metern und ein Gewicht von über 6 Tonnen erreichen.

afrikanischer elefant Loxodonta africana größter vertreter der elefanten

Der Afrikanischer Elefant (Loxodonta africana) ist die größte heute lebende Elefantenart


Im Vergleich dazu haben Asiatische Elefanten eine Schulterhöhe von 2,5-3 Metern und wiegen durchschnittlich nur 3-5 Tonnen.
asiatische elefanten Elephas maximus auf sri lanka

Die Elefantenarten aus der Gattung der Asiatischen Elefanten (Elephas maximus) sind kleiner und leichter als die afrikanischen Vertreter


Die Waldelefanten sind eine separate Elefantenart aus der Gattung der Afrikanischen Elefanten. Diese sind aber deutlich kleiner als ihre Stammesgenossen. Und so kommen Waldelefanten auf eine Schulterhöhe von 2,14 m bis 2,9 m und wiegen zwischen 2 und 4 Tonnen.
waldelefant Loxodonta cyclotis

Waldelefanten (Loxodonta cyclotis) sind ein Art aus der Gattung der afrikanischen Elefanten und deutlich kleiner und leichter als andere Elefantenarten

Warum sind afrikanische Elefanten größer und schwerer als indische Elefanten oder auch Waldelefanten?

Afrikanische Elefanten sind im Vergleich zu indischen Elefanten oder Waldelefanten größer und schwerer, weil sie in der afrikanischen Savanne leben und sich an die Herausforderungen dieser Umgebung angepasst haben. Sie benötigen mehr Masse, um ihre lebensnotwendigen Körperfunktionen aufrechtzuerhalten und sich gegen Raubtiere zu verteidigen.

Afrikanische Elefanten haben längere Stoßzähne und größere Ohren als indische Elefanten und Waldelefanten, um sich vor der Hitze und der Sonne zu schützen. Sie sind auch in der Lage, sich besser an große Entfernungen zu gewöhnen, da sie oft weite Strecken zurücklegen müssen, um an Wasser- und Futterquellen zu gelangen.

Im Gegensatz dazu leben indische Elefanten in feuchteren Regionen mit dichter Vegetation. Sie haben einen kleineren Körperhöhe, da sie sich besser durch die dichte Vegetation bewegen müssen und ihre Körpermassen an ihre Umgebung anpassen.

Waldelefanten hingegen leben in dichten Wäldern, wo sie sich auch an ihre Umgebung angepasst haben, indem sie kleinere Körper haben, um besser durch die Bäume zu navigieren.

Die Größe und das Gewicht eines Lebewesens ergibt sich als evolutionäre Anpassung an eine ökologische Nische. Die ökologische Nische ist die Rolle oder der Beruf, welches ein Lebewesen im Ökosystem erfüllt.

Afrikanische Elefanten erfüllen die Rolle eines umherziehenden Pflanzenfressers, welcher sich von Gräsern, Zweigen, Wurzeln und Früchten ernährt und sich gegen Raubtiere wehren muss, welche im Rudel jagen.

Die Waldelefanten und auch die Asiatischen Elefanten leben im Regenwald und müssen zwar auch gegen Raubtiere bestehen können, allerdings gegen einzelgängerisch lebende Fleischfresser. Dadurch sind Sozialstrukturen weniger ausgeprägt und Größe und Gewicht im Wald kann ein Nachteil sein.

Geschlechtsunterschiede beim Gewicht

Es gibt auch Unterschiede im Gewicht zwischen männlichen und weiblichen Elefanten. Männliche Elefanten sind im Allgemeinen größer und schwerer als weibliche Elefanten.

Ein ausgewachsener männlicher afrikanischer Elefant kann bis zu 6 Tonnen wiegen, während ein ausgewachsener weibliche Elefant etwa 3 Tonnen wiegt.

Bei Asiatischen Elefanten sind die Unterschiede im Gewicht zwischen Männchen und Weibchen geringer als bei Afrikanischen Elefanten. Die Männchen der asiatischen Elefanten wiegen zwischen 3,6 und 5,5 Tonnen. Und die Weibchen der asiatischen Elefanten wiegen maximal 4,16 Tonnen.

Bei den Waldelefanten sind die geschlechtsspezifischen Gewichts- und Größenunterschiede kaum erforscht.

Wie schwer sind Babyelefanten?

Babyelefanten, auch als Kälber bezeichnet, werden mit einem Gewicht von etwa 120-150 kg geboren und sind ungefähr einen Meter hoch. Obwohl sie von Anfang an in der Lage sind, ganz alleine auf ihren eigenen vier Beinen zu stehen, bleiben sie normalerweise in den ersten Monaten in der Nähe ihrer Mutter. Während dieser Zeit trinken sie ihre Milch und erlernen allmählich Fähigkeiten wie Laufen und Körperpflege.

Das Wachstum von Elefanten ist sehr schnell, und innerhalb der ersten Lebensjahre kann ein Elefantenkalb mehr als das Zehnfache seines Geburtsgewichts erreichen. Sie werden normalerweise bis zu drei Jahre lang von ihrer Mutter gesäugt und beginnen dann, feste Nahrung zu sich zu nehmen.

Obwohl Babyelefanten normalerweise sehr süß und anmutig aussehen, sind sie auch sehr neugierig und können manchmal frech und ungestüm sein, was für andere Elefanten, die mit ihnen zusammenleben, eine Herausforderung darstellen kann.

Leider sind Elefanten in freier Wildbahn vielen Bedrohungen ausgesetzt, und auch für Babyelefanten gibt es Risiken. Sie können von Raubtieren gejagt oder von Menschen gefangen und für den illegalen Handel verkauft werden.

Glücklicherweise gibt es Organisationen und Schutzgebiete, die sich für den Schutz und die Erhaltung von Elefanten und ihren Lebensräumen einsetzen.

Was wogen die schwersten Rüsseltiere

Die drei Elefantenarten werden in zwei Gattungen zusammengefasst, welche wiederum eine Tierfamilie darstellt. Die Tierfamilie der Elefanten gehört in die Ordnung der Rüsseltiere, zu welcher circa 48 weitere Gattungen gezählt werden, welche allerdings bereits ausgestorben sind.

Zu den ausgestorbenen Rüsseltier-Gattungen gehören bspw. die Mammuts. Ein Vertreter dieser Mammut-Gattung war der Amerikanischen Mastodon, welcher auf 2,8 m Schulterhöhe und einem Gewicht von 7,8 Tonnen gekommen sein könnte.

Weitaus größer wurde Mammut borsoni, welcher wohlmöglich eine Schulterhöhe von über 4 Metern und ein Gesamtgewicht von 16 Tonnen erreicht haben könnte.

Das Wollhaarmammut, welches oftmals in Filmen und Dokumentationen gezeigt wird, ist eine Art aus der Familie der Elefanten – gehört damit nicht zur oben beschriebenen Mammut-Gattung. Die Elefantengattung Mammuthus umfasste mindestens 6 Arten, wobei das Steppenmammut (Mammuthus trogontherii) und das Wollhaarmammut (Mammuthus primigenius) am bekanntesten sind. Jene Mammutarten wurden etwas größer und schwerer als heutige Elefanten und wogen bis 10 Tonnen.

Was wiegt ein Zwergelefant?

Die Zwergelefanten sind eine spezielle Gruppe von Elefanten, die im Laufe der Evolution zu kleineren Formen geschrumpft sind. Im Gegensatz zu anderen Elefantenarten, die im Laufe der Evolution größer wurden, schrumpften die Zwergelefanten aufgrund von Umweltfaktoren wie Nahrungsverfügbarkeit und Klimawandel.

Die kleinste Elefantenart, der Zwergfluss-Elefant, lebte auf der Insel Flores in Indonesien und wurde nur etwa einen Meter hoch. Diese Elefantenart starb jedoch vor rund 4.000 Jahren aus.

Ein weiterer bekannter Zwergelefant ist der Borneo-Zwergelefant, der auf der Insel Borneo in Südostasien lebt. Diese Unterart des Asiatischen Elefanten erreicht eine maximale Schulterhöhe von etwa 2,5 Metern und wiegt etwa 1.000 Kilogramm. Obwohl sie kleiner sind als andere Elefantenarten, sind Borneo-Zwergelefanten sehr sozial und leben in Gruppen von bis zu 20 Tieren.

Obwohl Zwergelefanten aufgrund ihrer geringen Größe oft als niedlich empfunden werden, sind sie genauso stark und kraftvoll wie ihre größeren Verwandten. Sie haben eine ähnliche Stärke und Ausdauer und sind in der Lage, schwere Lasten zu tragen und lange Strecken zu laufen.

borneo zwergelefant (Elephas maximus borneensis)

Borneo Zwergelefant (Elephas maximus borneensis)


Insgesamt sind Zwergelefanten ein faszinierendes Beispiel für die Anpassung von Tierarten an ihre Umgebung und ein Zeichen für die Vielfalt und Einzigartigkeit des Tierreichs.