Skip to main content

Hetzjagd


Die Hetzjagd oder Hetze ist eine Jagdtechnik, welche von Raubtieren praktiziert wird. Dabei werden Beutetiere bis zur Erschöpfung gejagt. Dies macht es dann möglich, die geschwächten Tiere leichter zu erlegen. Diese Jagdstrategie setzt voraus, dass Hetzjäger ausdauernde Beutegreife sein müssen, welche oftmals in Rudeln oder anderen Sozialverbänden agieren. Durch die Ausdauerjagd können dann auch größere Tiere erlegt werden.

Der Hetzjagd gegenüber steht die Lauerjagd, eine Jagdstrategie von Raubtieren – welche sich an ihre Beute anschleichen. Die Lauerjagd wird häufig von Tierarten praktiziert, welche als Einzelgänger leben und jagen. Der Mensch beherrscht beide Jagdtechniken. Allerdings gilt die Hetzjagd, innerhalb der Stammesgeschichte der Menschheit, als vornehmliche Art des Jagens.

4 Gründe, warum Hunde Hetzjäger sind: Ursachen und Merkmale

warum sind hunde hetzjäger

Hetzjäger sind Tiere, die ihre Beute über längere Strecken verfolgen. Einige nutzen dabei die steigende Erschöpfung ihrer Beutetiere aus, um sie schließlich zu erlegen. Als Nachfahre des Wolfes besitzen Haushunde noch heute verschiedene Merkmale eines Hetzjägers. Es ist davon auszugehen, dass der Hund als erstes Haustier des Menschen, auch wegen […]