Skip to main content

Homo sapiens sapiens: Übersetzung, Bedeutung, Unterschiede zum homo sapiens


Homo sapiens stammt aus dem Lateinischen und bedeutet „weiser“ Mensch, im Sinne von klug. Die zusätzliche Erweiterung des homo sapiens sapiens sollte den Jetztmenschen stärker vom Neandertaler trennen, da man lange Zeit glaubte, dass der homo sapiens neanderthalensis eine Unterart des Jetztzeitmenschen ist.

Homo sapiens sapiens bedeutet demnach vernunftbegabter Mensch und sollte letztendlich ein systematischer Zusatz sein. Dies ist allerdings falsch. Diese Bezeichnung taucht allerdings noch in alten Schulbüchern auf.

Was bedeutet homo sapiens

Homo ist die Bezeichnung für eine Gattung. Unter einer Gattung werden verschiedene Tierarten zusammengefasst. So gehören beispielsweise Katzen, wie der Tiger (lat. panthera tigris) zur Gattung panthera.

Homo ist demnach die Gattung, welche alle Menschenarten zusammenfasst.

  • Homo neanderthalensis bedeutet übersetz: „der Mensch aus dem Neandertal“.
  • Der Homo erectus war der „aufrecht gehende Mensch“.
  • Und homo sapiens ist die Bezeichnung für den weisen oder vernünftigen Menschen.

Neben der Gattung wird im Lateinischen auch noch die Art im jeweiligen Namen angegeben. Panthera tigris gehört demnach zur Gattung panthera, den Katzen. Und die Art ist der Tiger oder lateinisch tigris.

Der homo sapiens ist demzufolge eine Art (sapiens) der Gattung Menschen (homo). Der Neandertaler homo neanderthalensis gehört ebenfalls zur Gattung Mensch (homo), ist allerdings eine andere Menschenart. Und zwar der Art „neanderthalensis“.

Homo sapiens sapiens: Wortherkunft und Bedeutung

Lange Zeit dachte man, dass der jetzige Mensch (homo sapiens) ein Nachkomme anderer Menschenarten ist. Wir bezeichneten uns demnach als Krone der Schöpfung, was zum christlichen Weltbild passte.

Nach dieser Auffassung ist der Mensch eine Weiterentwicklung der bisherigen Menschenarten. Und alle anderen Arten sind demnach ausgestorben, da sich ihr Genmaterial nicht weiter verbreitete. Die Evolution ist demnach vorangeschritten und hat aus dem homo erectus, den homo neanderthalensis geformt. Aus schließlich ist aus dem Neandertaler ist der Jetztmensch entstanden, welcher evolutionsgeschichtlich über Allem steht.

Dies aber nicht so. Denn schließlich hat vor circa 6 Millionen Jahren eine Urahnin von uns, ein Affenweibchen, zwei Kinder bekommen. Das erste Kind ist der Urahne der heutigen Schimpansen (Gattung: Pan) und das zweite Kind ist Vorfahre des jetzigen Menschen (Gattung: homo) gewesen. Wir sind im Grunde genommen Affen bzw. haben den selben Vorfahren.

Dies ist nämlich der zweite Irrtum. Der Mensch stammt nicht vom Affen ab, sondern Beide haben lediglich den gleichen Vorfahren.

Und deshalb teilen sich alle Menschenaffen und Menschen die gleiche zoologische Familie. Unser Erbgut und das der übrigen Menschenaffen ist demnach vor 6 Millionen Jahren aufgeteilt wurden, aber dennoch weitestgehend identisch, so dass wir immer noch zur selben Familie zählen.

Denn zur Familie der Hominidae bzw. zählen:

  • Gorillas
  • Schimpansen
  • Orang-Utans
  • und Menschen

Gorillas und Orang-Utans stehen uns genetisch nicht so nahe. Denn die gemeinsamen Vorfahren liegen noch etwas weiter zurück. Am nächsten stehen uns tatsächlich die Schimpansen und vor allem die Bonobos, sogenannte Zwergschimpansen.

Alle heutigen Menschen sind demnach, biologisch gesehen, Affentiere. Denn die komplette Spezies der Gattung homo gehen auf den gleichen Ursprungsaffen zurück, dessen Schwester der Vorfahre des heutigen Schimpansen war.

Aber dennoch nahm man lange Zeit an, dass wir uns zuerst vom Affen, dann weiter zum Neandertaler und schließlich zum Menschen entwickelt haben. Demnach waren sämtliche Menschenarten, Unterarten des heutigen Menschen.

Und tatsächlich…
Der Neandertaler homo neanderthalensis wurde noch in den 1990-er Jahren als homo sapiens neanderthalensis beschrieben.

Demnach würden der Neandertaler und der Jetztmensch der gleichen Art angehören. Und um den Jetztmenschen stärker vom Neandertaler zu trennen, nannte man den heutigen Menschen homo sapiens sapiens, was vernunftbegabter Mensch heißen soll.

Warum heißt es homo sapiens sapiens?

Wie oben beschrieben, ist die Bezeichnung homo sapiens sapiens falsch und geht auf die falsche Annahme zurück, dass der moderne Mensch und der Neandertaler einen unmittelbaren gemeinsamen Vorfahren hätten. Der Neandertaler wäre demnach eine Unterart des homo sapiens und der moderne Mensch ebenfalls.

In gängigen Biologiebüchern taucht der Name homo sapiens sapiens deshalb nicht mehr auf. In alten Geschichtsbüchern wurde der Fehler allerdings noch nicht entfernt.

Um auf das obere Affenbeispiel zurückzukommen, wäre diese falsche Unterteilung dann so vorstellbar. Ein gemeinsamer Vorfahre des Menschen (homo sapiens) und des Neandertalers (homo sapiens neanderthalensis) hätte Nachkommen bekommen.

Das erste Kind wäre der Vorfahre des heutigen Menschen, welchen wir dann homo sapiens sapiens bezeichnen würden. Und das andere Kind wäre der Urahne des Neandertalers, welchen wir dann heute homo sapiens neanderthalensis bezeichnen würden.

Tatsächlich liegt der gemeinsame Vorfahre viel länger zurück. Denn ab dem Punkt, wo sich der Affe vom Menschen genetisch (vor 6 Millionen) trennte, gab es mehrere Menschenlinien. Man geht von circa 20 verschiedenen Menschenartlinien aus. Und die Menschenaffen hatten jeweils eigene Evolutionslinien, an deren Spitze heute: Gorilla, Orang-Utan und Schimpanse stehen.

Der heutige Mensch ist somit Teil einer eigenen Evolutionslinie. Eine ganz andere Linie bestritt der Neandertaler. Einen Menschen und einen Neandertaler in eine Art zu stecken, wäre so als würde man Schimpansen und Gorillas systematisch der gleichen Art zuordnen.

Die wichtigsten Hominini:

  • Australopithecus bzw. Vormensch oder Südaffe: lebte vor 4 bis 2 Millionen Jahre
  • homo erectus: lebte vor 2 Millionen Jahren bis vielleicht vor 40.000 Jahren
  • homo heidelbergensis: lebte vor circa 600.000 bis 200.000 Jahren
  • homo neanderthalensis: lebte vor 130.000 Jahren bis 30.000 Jahren
  • homo sapiens: entstand vor rund 200.000 Jahren

Tatsächlich haben moderne Menschen über Jahrtausende mit den Neandertalern gemeinsam existiert. Die Menschenart, welche am längsten existierte – war der homo erectus , aus welchem der Neandertaler und der Jetztmensch hervorgingen.

entstehung homo sapiens sapiens

Das Aussterbedatum des homo erectus (von 40.000 Jahren) ist heute auch nicht mehr haltbar. Denn man geht davon aus, dass sich der homo erectus von Afrika aus nach Asien und Europa ausbreitete. In Europa entstand daraus der heidelbergensis, aus welchem sich die Neandertal-Linie ausbildete. Und in Asien entstand die homo-sapiens-Linien. Somit verwischt sich das Aussterben auf zwei Linien.

Zusammenfassung;

  • Die Bezeichnung homo sapiens sapiens geht davon aus, dass Neandertaler und Mensch eine gemeinsame Evolutionslinie gehabt hätten.
  • Diese Annahme stammt aus den 1990-er Jahren. Damals vertrat man den Irrtum, dass der moderne Mensch sich in einem Leitersystem entwickelt hat.
  • Der Neandertaler wurde fälschlicherweise als homo sapiens neanderthalensis klassifiziert, was ihn zu einer Unterart des homo sapiens macht.
  • Heute weiß man, dass homo sapiens und homo neanderthalensis jeweils eigene Evolutionslinien bzw. -leitern erklommen.
  • An der Spitze der einen Leiter steht der homo sapiens und an der Spitze der anderen Linie der Neandertaler.
  • Genauso stehen Schimpanse, Gorilla und Urang-Utan als nächste und einzig lebende Verwandte des Menschen an der Spitze ihrer eigenen Evolutionslinien.
Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge