Skip to main content

Stimmbruch: wie lange er dauert, wann es beginnt und was passiert


stimmbruch

Stimmbruch oder Stimmwechsel ist der Wechsel der Stimmfrequenz bei heranwachsenden Jungen und Mädchen.

Was passiert beim Stimmbruch?

Schuld ist das Geschlechtshormon Testosteron.
Denn dieses wird in der Pubertät des Mannes in großen Maße ausgeschüttet.

Dadurch wird der Kehlkopf insgesamt größer.
Man kann bei so manchen Jungen dann auch deutlich den Kehlkopf heraustreten sehen, was beim Kind noch nicht sichtbar war.

Aber auch die Stimmlippen bzw. Stimmbänder wachsen an.
Deren Schwingen ist letzten Endes dafür verantwortlich, dass eine Stimme produziert werden kann.
Und umso länger die Stimmbänder sind, umso tiefer ist die Stimme – mit der ein Mensch spricht.
Dadurch, dass die Stimmlippen in der Pubertät wachsen – wird die Stimme insgesamt tiefer und rauer.

Wie bemerkt man den Stimmbruch?

Normalerweise soll die Stimme tiefer werden.
Denn nach dem Stimmbruch ist die Tonlage der Jungen- bzw. Männerstimme um eine Oktave tiefer.
Dies sind immerhin acht Töne.

Dies passiert auch, aber nicht sofort.
Meistens beginnt der Stimmbruch mit einer krächzenden Stimme.
Bei vielen Jungen bleibt die Stimme auch mal komplett weg.
So kann es durchaus sein, dass Jungen – während der Pubertät – hohe und tiefe Töne gleichzeitig sprechen.

Dadurch hört sich die Stimme äußerst schräg an.
Dies ist aber völlig normal, da die Stimmbänder nicht gleichmäßig wachsen.
Denn eines der Stimmbänder ist, während der ganzen Pubertät, meistens länger, als das andere.

Es ist doch so…
Wenn Stimmlippen länger sind, kommen tiefe Töne.
Und bei kurzen Stimmbändern kommen hohe Töne.
Da der Junge jetzt aber mit zwei unterschiedlich langen Stimmbändern spricht – endet das Ganze in einem Mischmasch aus tiefer und hoher Stimme.

Wann kommen Jungs in den Stimmbruch?

Dies ist natürlich unterschiedlich und hängt mit dem Testosteronausstoß zusammen.
Bei den meisten Jungen beginnt der Stimmwechsel mit der Pubertät.
Das heißt in einem Alter zwischen 10 und 15 Jahren.

Bei einigen Jungen bemerkt man dann eine deutliche Änderung der Stimme.
Andere Jungen wiederum haben kaum deutlich wahrnehmbare Veränderungen.

Es gibt auch Beispiele, dass sich die Stimme äußerst gleichmäßig und kaum spürbar ändert.
Dadurch fällt der plötzliche Stimmeswandel kaum auf und irgendwann stellt ein Außenstehender fest, dass sich die Kinderstimme verändert hat.

Wie lange dauert der Stimmbruch?

Auch dies hat etwas mit dem Wachsen der Stimmbänder zu tun.
Wenn das Wachstum der Stimmbänder abgeschlossen ist, ist auch der Stimmbruch vorbei.

Da Jungen bis zu ihrem 24. Lebensjahr an Körpergröße zunehmen, dauert die Entwicklung des Stimmbruches ähnlich lange.
Bei den meisten Männern ist der Stimmbruch vor dem 25. Lebensjahr komplett abgeschlossen.
Aber es gibt auch Fälle, bei denen Jungen bzw. Männer bis zum 30. Lebensjahr im Stimmbruch sind.

Bekommen auch Mädchen einen Stimmbruch?

Natürlich.
Denn schließlich spricht kaum eine erwachsene Frau mehr mit ihrer Kinderstimme, oder?
Dennoch fällt der Stimmbruch bei Mädchen deutlich geringer aus, als bei Jungen.

Im Teenageralter, meistens zwischen 10 und 15 Jahren verändert sich auch deren Stimme.
Diese Entwicklung ist aber, anders als beim Jungen, vor dem 18. Lebensjahr komplett abgeschlossen.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge

Stillzeit und Elternzeit

stillzeit elternzeit

Neue Beiträge Medikamente in der Stillzeit Aarane während der Schwangerschaft und Stillzeit Aciclovir in der Schwangerschaft und Stillzeit Stillratgeber Wie Muttermilch entsteht und warum sie […]