Skip to main content

Thermitverfahren


Die Thermit-Reaktion (griechisch: thermos = Wärme) bzw. auch als Thermitverfahren bezeichnet, ist ein Verfahren zum Schweißen von Eisen, wie es zum Beispiel beim Bau von Schienen oder Wellen eingesetzt wird. Das Verfahren ist eine Redoxreaktion, bei der eine Reduktion von Eisen(III)-oxid durch Aluminium als Reduktionsmittel erfolgt. Die chemische Reaktion aus dem Gemisch liefert in wenigen Sekunden reines Eisen, welches weißglühend und flüssig ist. Dabei werden Temperaturen bis 2400 Grad freigesetzt.