Skip to main content

Welche Sternzeichen passen zusammen in der Liebe, Beruf oder Freundschaft


welche sternzeichen passen zusammen

Wenn von Sternzeichen die Rede ist, sind damit die zwölf Sternbilder des Tierkreises gemeint. Der Tierkreis wird auch als Zodiak bezeichnet und meint die Zone am Nachthimmel innerhalb der die (scheinbaren) Bahnen der Sonne, des Mondes und der Planeten verlaufen. Die Ekliptik ist die Mittellinie dieser Zone. Sie schneidet die zwölf bekannten Tierkreiszeichen, die deswegen auch Ekliptik-Sternbilder genannt werden.

Insgesamt gibt es 88 Sternbilder am Himmel. Für die Astrologie sind lediglich die zwölf Sternzeichen des Zodiaks von Bedeutung. Die Reihenfolge dieser Tierkreis-Sternbilder lautet Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische.

Welche Studien existieren über die Sternzeichen-Kombinationen?

Eine häufig zitierte Studie, die sich mit der Kombination von Sternzeichen beschäftigt, wurde vor zehn Jahren durchgeführt. Es konnte gezeigt werden, dass sich einige Sternzeichen besser ergänzen als andere. Den Sternzeichen zugeordnete Charaktereigenschaften führen bei der Partnerwahl, so die Studie, entweder zu guten Kombinationen oder vorprogrammierten Streitigkeiten.

Der Diplom-Mathematiker Gunter Sachs führte 2013 zusammen mit dem Statistischen Bundesamt in Bern und dem deutschen Statistischen Bundesamt in Wiesbaden eine Studie durch, bei der Daten von über 700.000 beteiligten Ehepaaren ausgewertet wurden. Das Ziel war, die astrologische Partnerwahl wissenschaftlich zu überprüfen.

Statistisch gesehen müssten alle Kombinationen von Sternzeichen etwa gleich häufig auftreten. Sachs stellte aber fest, dass es zwischen bestimmten Kombinationen auffällige Harmonien gibt. Es zeigte sich, dass gewisse Kombinationen wesentlich häufiger miteinander verheiratet waren als andere.

Das an der Studie beteiligte Statistische Bundesamt in Wiesbaden schließt daraus: „Es ist anzunehmen, dass mit den Sternzeichen zusammenhängende Merkmale einen Einfluss auf den Menschen ausüben, der nicht durch den Zufall erklärbar ist. Der Zufall ist nach den Gesetzen der Statistik mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 770.0000 auszuschließen.“ (Quelle: https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/psychologie/statistik-spricht-fuer-partnerwahl-nach-sternzeichen-13371882).

Welche Sternzeichen passen perfekt zusammen und wieso?

Aus der Antike stammt die Vier-Elemente-Lehre, nach der alles Existierende aus einem Mischungsverhältnis der Grundelemente Erde, Wasser, Luft und Feuer besteht. Die Astrologie weist jedem dieser Elemente jeweils drei Sternzeichen zu. Die Sternzeichen eines gleichen Elements harmonieren am besten, was in erster Linie an den Eigenschaften liegt, die diesen Elementen zugeschrieben werden:

  • Erde: Steinbock, Stier, Jungfrau (Eigenschaften: Bodenständigkeit, Tatkraft, Zuverlässigkeit, Beständigkeit)
  • Wasser: Fische, Krebs, Skorpion (Eigenschaften: Einfühlungsvermögen, Sensibilität, Gefühlstiefe, Undurchsichtigkeit)
  • Feuer: Widder, Löwe, Schütze (Eigenschaften: Leidenschaft, Freiheitsdrang, Willensstärke, Energie)
  • Luft: Wassermann, Zwillinge, Waage (Eigenschaften: Vernunft, Idealismus, Flexibilität, Vielseitigkeit)

Sternzeichen wiederum, die sich im Tierkreis gegenüberstehen, ergänzen sich hervorragend. Solche Konstellationen sind sehr robust, denn sie bringen die richtigen Stärken des jeweils anderen zum Vorschein.

  • Wasserzeichen passen zu Erdzeichen
  • Feuerzeichen passen zu Luftzeichen

Das Sternzeichen, das zum Zeitpunkt der Geburt am Osthorizont der Ekliptik aufgeht, ist der Aszendent. Gleichzeitig geht gegenüber am Westhorizont ein Sternzeichen unter. Das ist der Deszendent. Diese gegenüberliegenden Sternzeichen ziehen sich in einer Partnerschaft stark an und bilden eine gute Grundlage für eine starke Beziehung:

  • Aszendent Widder: Deszendent Waage
  • Aszendent Stier: Deszendent Skorpion
  • Aszendent Zwillinge: Deszendent Schütze
  • Aszendent Krebs: Deszendent Steinbock
  • Aszendent Löwe: Deszendent Wassermann
  • Aszendent Jungfrau: Deszendent Fische
  • Aszendent Waage: Deszendent Widder
  • Aszendent Skorpion: Deszendent Stier
  • Aszendent Schütze: Deszendent Zwillinge
  • Aszendent Steinbock: Deszendent Krebs
  • Aszendent Wassermann: Deszendent Löwe
  • Aszendent Fische: Deszendent Jungfrau

Welche Sternzeichen passen nicht zusammen und wieso?

Es gibt Sternzeichen-Kombinationen, die aus astrologischer Sicht nicht kompatibel sind. Dies hängt vor allem mit den unterschiedlichen Eigenschaften zusammen, die den Sternzeichen eigen sind und sich charakterlich auswirken. Entweder sind sich die Charaktereigenschaften zu ähnlich und sorgen für ein frühes Aus einer Beziehung oder sie sind sich zu gegensätzlich und haben von vornherein keine gemeinsame Basis. Aus diesem Grund gibt es bei den folgenden Kombinationen partnerschaftlich gesehen häufig kein Happy End:

  • Widder – Krebs
  • Stier – Wassermann
  • Zwillinge – Krebs
  • Löwe – Stier
  • Krebs – Wassermann
  • Jungfrau – Löwe
  • Jungfrau – Zwillinge
  • Waage – Steinbock
  • Skorpion – Widder
  • Schütze – Steinbock
  • Steinbock – Zwillinge
  • Wassermann – Skorpion
  • Fische – Löwe
  • Fische – Zwillinge

Welche Sternzeichen passen beruflich zusammen und wieso?

Ebenso wie in der Liebe haben Sternzeichen auch Einfluss auf die Berufswahl. Wer sein Sternzeichen und dessen Eigenschaft kennt, kann dieses Wissen bei der Berufswahl einfließen lassen. Alle anderen müssen mit Berufen leben, in denen sie sich vielleicht nicht wohlfühlen, aber gar nicht wissen, weshalb.

Die Charaktereigenschaften, die jedem Sternzeichen zugeschrieben werden, machen sich auch im Beruf bemerkbar. Deswegen bieten sich für jedes Sternzeichen bestimmte Berufsgruppen an, während sich andere aus astrologischer Sicht verbieten:

  • Fisch, Krebs, Waage und Zwillinge eignen sich für künstlerische und soziale Berufe.
  • Widder, Löwe und Steinbock sind Karrieremenschen und arbeiten in Berufen, in denen sie selbst Entscheidungen treffen können.
  • Jungfrau, Stier und Schütze sind zuverlässige und pflichtbewusste Mitarbeiter.
  • Skorpion und Wassermann eignen sich für forschende Berufe.

Treffen zwei Sternzeichen mit gleichen Charaktereigenschaften direkt aufeinander, kann es unter Umständen zu schwierigen Situationen am Arbeitsplatz kommen. Karrieremenschen ertragen nur bedingt einen direkten Konkurrenten, der ebenfalls Karriere machen möchte.

Arbeiten allerdings pflichtbewusste Sternzeichen zusammen, herrscht eher eine arbeitsame und zielgerichtete Atmosphäre vor. Auch im sozialen Bereich arbeiten die genannten Sternzeichen gut zusammen, während Skorpion und Wassermann sich ergänzen, aber sich auch gegenseitig das Leben schwer machen können.

Welche Sternzeichen passen in der Freundschaft zusammen und wieso?

Auch in Sachen Freundschaft gibt es eine Sternzeichenkompatibilität, die sich stark an den Eigenschaften orientiert, die den Sternzeichen zugeschrieben werden. Für eine Freundschaft braucht es andere Qualitäten wie beispielsweise für eine Ehe. Deswegen sind auch die weniger guten Charaktereigenschaft innerhalb einer Freundschaft akzeptabel, zumindest bis zu einem gewissen Grad.

Prinzipiell verstehen sich Sternzeichen eines bestimmten Elements sehr gut. Selbstverständlich sind auch andere Kombinationen möglich, erfordern aber eventuell etwas mehr Geduld und Kompromissbereitschaft:

  • Widder: sind stürmisch und impulsiv, ihnen verlangt nach Abwechslung und sie sind offen für Kritik
  • Stier: sind Genussmenschen und Lebensqualität ist ihnen sehr wichtig. Sie verwöhnen gerne Freunde und sind selbst verlässlich und treu.
  • Zwillinge: suchen das intensive Gespräch, haben einen großen Freundeskreis und brauchen Abwechslung
  • Krebs: ist sehr sensibel und sehr einfühlsam
  • Löwe: müssen im Mittelpunkt stehen, sind herzlich und warmherzig. Sie sind starke und zuverlässige Freunde.
  • Jungfrau: ist zuverlässig und perfektionistisch, wird häufig zu einer Vertrauensperson. Vergisst nicht und verrät auch kein Geheimnis.
  • Waage: braucht Harmonie, denn sie verzettelt sich schnell. Sie kann schnell verzeihen.
  • Skorpion: ist tiefgründig, vereinnahmt gerne seine Freunde, ist dabei aber immer loyal und zuverlässig
  • Schütze: ist freiheitsliebend und verbreitet Chaos. Freunde brauchen viel Geduld und Verständnis.
  • Steinbock: ist verschlossen, aber facettenreich und außerdem ein zuverlässiger Freund
  • Wassermann: liebt Gesellschaft, ist tolerant, aber auch starrköpfig
  • Fische: sind äußerst gefühlsbetont, benötigen Aufmerksamkeit und sich recht sensibel

Welche Sternzeichen passen zu Widder und welche nicht?

Zum Widder passen all die Sternzeichen, die mit seinem Tatendrang, seiner Ungeduld und seiner daraus resultierenden Aggressivität klarkommen. Löwe und Schütze sind ebenso wie der Widder Feuerzeichen und dem Widder ähnlich. Sie kennen also seine negativen Seiten aus eigener Erfahrung und kommen entsprechend gut damit klar. Besonders gut passen zwei Widder zusammen, weil sie sich in ihren Charaktereigenschaften identisch sind.

Wenn es um Freundschaft geht, passen Zwillinge am besten. Mit ihnen kann der Widder das Leben genießen. Auf der erotischen Ebene sind es vor allem die Sternzeichen Skorpion, Löwe und Schütze, mit denen der Widder in der Liebe glücklich wird. Diese Kombinationen bergen aber auch Konfliktpotenzial, denn der Widder ist tendenziell ein Alpha-Tier und gerade der Löwe wird dagegen angehen.

Die Sternzeichen Stier (zu behäbig), Krebs (zu empfindlich), Jungfrau (zu vernünftig) und Waage (zu feinsinnig) passen nicht zum Widder, der bodenständig, abenteuerlustig, immer in Action, aber durchaus auch cholerisch ist.

Beruflich gesehen kann der Widder besonders gut mit der Waage, dem Wassermann und den Zwillingen zusammenarbeiten, von denen er sich unterstützt fühlt. Fische wiederum eignen sich als Vorgesetzte, weil sie die Kreativität des Widders zum Vorschein bringen. Der Widder ist durchsetzungsfähig und ehrgeizig, spontan und entschlossen und in seinem Beruf entsprechend erfolgreich.

Welche Sternzeichen passen zu Stier und welche nicht?

Der Stier ist von allen Sternzeichen das treueste. In der Liebe ebenso wie in der Freundschaft. Zwei Stiere kommen aber am besten miteinander aus. Der Krebs hat ähnliche Wertvorstellungen und passt deswegen perfekt zum Stier. Eine solche Kombination verläuft harmonisch. Sehr gut passen auch die Sternzeichen Jungfrau und Steinbock. Es sind ebenfalls wie der Stier Erdzeichen. Gut passen aber auch die Fische, sie sind kreativ und voller Fantasie und brauchen einen starken, geerdeten Partner.

Weniger gut passen die Sternzeichen Widder (zu viel Energie), Wassermann (zu flatterhaft) und Zwillinge (zu unverbindlich), denn der Stier ist eher behäbig, aber auf jeden Fall zuverlässig. Der Skorpion (hintergründig) und der Stier (geradlinig) passen überhaupt nicht zueinander.

Im Beruf versteht sich der Stier meist sofort mit dem Steinbock oder der Jungfrau, denn sie haben als Erdzeichen ähnliche Eigenschaften wie der Stier. Besonders gut arbeiten Stiere allerdings mit anderen Stieren zusammen. Der Wassermann ist der beste Vorgesetzte, denn er lässt dem Stier die Freiheiten, die er für seine Arbeit braucht.

Welche Sternzeichen passen zu Zwillinge und welche nicht?

Das Sternzeichen Zwillinge ist ein Luftzeichen und passt deswegen besonders gut zu Waage und Wassermann, die beide ebenfalls Luftzeichen sind. Mit dem Stier (zu behäbig) und dem Krebs (zu ernst) wird es den Zwillingen (quirlig, redselig und flatterhaft) schnell langweilig. Eine Partnerschaft mit dem Skorpion (eifersüchtig), der Jungfrau (zu vernünftig) und dem Steinbock (zu schweigsam) funktioniert eher nicht.

In der Liebe passt neben Waage und Wassermann (Lebensfreude) auch der Schütze (Erotik) zum Sternzeichen Zwillinge. Alle drei Kombinationen sind harmonisch und kaum von Streitereien begleitet. Die Erd- und Wasserzeichen Steinbock, Krebs und Fische passen nicht.

Im Beruf passt der Widder am besten zu den Zwillingen, auf ihn kann er sich verlassen. Schütze und Löwe sind aber ebenfalls zuverlässige Kollegen. Den perfekten Chef finden die Zwillinge in der Jungfrau, weil sie den Überblick behält.

Welche Sternzeichen passen zu Krebs und welche nicht?

In der Liebe passen Skorpion, Steinbock und Jungfrau am besten zum Krebs. Diese Sternzeichen-Kombinationen ergeben harmonische Paare. Als Wasserzeichen kommen auch Fische in Betracht, wenn es um gute Beziehungen zu einem Krebs geht. Die Kombination mit Widder, Zwilling oder Wassermann enthalten hingegen Konfliktpotenzial.

In der Liebe ermöglicht die Jungfrau (zuverlässig) eine stabile Partnerschaft. Skorpion (temperamentvoll) und Fische (gefühlvoll) sind ebenfalls wunderbar passende Sternzeichen-Kombinationen. Keine guten Kombinationen sind der Widder (zu dynamisch), Zwillinge (zu unzuverlässig), Wassermann (zu unangepasst), Waage und Schütze (zu oberflächlich) und Steinbock (zu prosaisch). Sie alle sind für den zärtlichen, einfühlsamen und romantischen Krebs zu gegensätzlich.

Im Beruf passt es am besten mit einem Stier oder einem Löwen als Chef. Unter ihnen kann sich der Krebs sicher und wohl fühlen.

Welche Sternzeichen passen zu Löwe und welche nicht?

Als Feuerzeichen passen zum Löwen Schütze und Widder besonders gut. Der Löwe ist großzügig und loyal, weshalb er von vielen Freunden umgeben ist. In der Liebe passt neben Schütze und Widder auch Wassermann und Krebs. Alle Kombinationen stehen für harmonische Beziehungen. Weniger gut passen Jungfrau, Fische und Skorpion.

Im Berufsleben passen der Wassermann und die Waage gut zu dem Löwen, denn der drängt sich häufig in den Mittelpunkt, was nicht jedes Sternzeichen verzeihen kann. Die Zusammenarbeit funktioniert auch gut mit Zwillingen oder anderen Löwen. Als Chef eignet sich am besten der Schütze.

Welche Sternzeichen passen zu Jungfrau und welche nicht?

Die Jungfrau ist ein Erdzeichen und liebt es, wenn alles verlässlich und organisiert ist. Das Leben der Jungfrau ist sehr strukturiert. In der Liebe passen am besten die Sternzeichen Stier (solide), Steinbock (geerdet) und Fische (gefühlvoll).

Weniger gut passen Widder (zu spontan), Zwillinge (zu unstet) und Löwe (zu dominant). Die Stimmungsschwankungen der Waage sprechen ebenfalls gegen eine harmonische Beziehung. Der Schütze ist zu chaotisch und der Wassermann hat ein zu geringes Verantwortungsbewusstsein aus Sicht der Jungfrau, die sehr planvoll durchs Leben geht.

Bei der Arbeit passen die verlässlichen Sternzeichen Stier und Steinbock sehr gut. Als Chef eignet sich der Skorpion, denn er arbeitet ähnlich akribisch wie die Jungfrau.

Welche Sternzeichen passen zu Waage und welche nicht?

Waage, Wassermann und Zwillinge sind sich als Luftzeichen sehr ähnlich und passen deswegen gut zusammen. Diese Kombinationen ermöglichen eine ausgeglichene und harmonische Beziehung. Weniger gut passen zu der feinsinnigen Waage der Widder (zu impulsiv), der Stier (zu behäbig), der Krebs (zu oberflächlich), der Skorpion (zu eifersüchtig) und die Jungfrau (zu organisiert).

Eine Zusammenarbeit funktioniert am besten mit dem Widder. Beide Sternzeichen können sich gegenseitig anspornen. Aber auch der Schütze ist eine sehr gute Kombination. Als Chef eignet sich der Löwe.

Welche Sternzeichen passen zu Skorpion und welche nicht?

Als Wasserzeichen passen Fische (kreativ) und Krebs (feinfühlig) ganz wunderbar zum Skorpion. Er gilt als ruhig und friedlich, aber auch hintergründig und geheimnisvoll. Auch der bodenständige Stier ist eine gute Kombination zum Sternzeichen Skorpion.

In der Liebe passt am besten ein weiterer Skorpion, aber auch ein Krebs oder eine Jungfrau. Auch Fische und Steinbock sind gute Kombinationen, wenn es um eine langfristige Beziehung geht. Weniger gut passen Stier (zu geradlinig), Widder (zu temperamentvoll), Zwillinge (zu flatterhaft), Schütze (zu chaotisch), Wassermann (zu gegensätzlich) und Löwe (zu dynamisch).

Auf der Berufsebene passen Jungfrau, Steinbock und Stier, auf deren Unterstützung er immer zählen kann. Der Krebs ist der perfekte Chef, denn er ist dem Skorpion nicht unähnlich.

Welche Sternzeichen passen zu Schütze und welche nicht?

Der Schütze gehört zu den Feuerzeichen. Er ist neugierig, ungeduldig, freiheitsliebend und ehrlich. In der Liebe und in der Freundschaft passen Widder (dynamisch), Löwe (temperamentvoll) und Zwillinge (quirlig). Mit ihnen entwickelt der Schütze lang andauernde Beziehungen.

Weniger gut passen Stier (zu behäbig), Krebs (zu feinfühlig), Skorpion (zu ernsthaft), Steinbock (zu realistisch), Fische (zu gegensätzlich) und Jungfrau (zu strukturiert) zum Sternbild des Schützen.

Im Beruf ist der Wassermann das passendste Sternzeichen, aber auch die Waage und die Zwillinge arbeiten gut mit dem Schützen zusammen. Die Waage wird auch gerne als Chef gesehen, denn sie steht für Gerechtigkeit, die dem Schützen auch am Arbeitsplatz wichtig ist.

Welche Sternzeichen passen zu Steinbock und welche nicht?

Der sicherheits- und verantwortungsbewusste Steinbock gehört zusammen mit der Jungfrau und dem Stier zu den Erdzeichen.

Skorpion, Fische, Jungfrau und Stier passen in der Liebe und in der Freundschaft am besten zum Sternzeichen Steinbock. Weniger gut passen Widder (zu ehrgeizig), Krebs (zu empfindsam) und Zwillinge (zu redselig) zum schweigsamen, prosaischen und etwas kalten Steinbock. Löwe (wenig Gemeinsamkeiten), Wassermann (zu unstet), Waage und Schütze (zu gegensätzlich) sind ebenfalls keine erfolgreichen Kombinationen.

Im Beruf arbeitet der Steinbock am besten mit Skorpion und Fische zusammen. Stier und Jungfrau sind aber ebenfalls Sternzeichen, mit denen eine Zusammenarbeit gut funktioniert. Als Chef eignet sich der Widder, dem es gelingt, den Steinbock zu Höchstleistungen zu animieren.

Welche Sternzeichen passen zu Wassermann und welche nicht?

Wassermann, Waage und Zwillinge sind die drei Luftzeichen, die sich in ihren Charaktereigenschaften sehr ähnlich sind und deswegen gut zusammenpassen. In der Liebe und in der Freundschaft passen am besten Widder (Abenteuerlust), Löwe (Dynamik), Schütze (Ideenreichtum), Fische (Fantasie) und Zwillinge (Lebensfreude) zum freiheitsliebenden und kreativen Wassermann.

Weniger passend sind die Sternzeichen Stier (zu bodenständig), Krebs (zu gegensätzlich), Jungfrau (zu vorsichtig), Skorpion (zu verschieden) und Steinbock (zu strukturiert).

Beruflich passen Schütze, Widder und Waage gut zum Wassermann. Als Chef eignet sich das Sternzeichen Zwillinge, denn es setzt die Ideen um, die der Wassermann oftmals auch mithilfe des Schützen entwickelt.

Welche Sternzeichen passen zu Fische und welche nicht?

Fische sind ebenso wie Krebs und Skorpion Wasserzeichen. Sie besitzen viel Empathie, ein komplexes Gefühlsleben und einen intuitiven Sinn. Sie sind gutmütig, feinfühlig, fantasievoll und warmherzig. Eine lange Beziehung ist vor allem mit Krebs, Skorpion und Jungfrau möglich.

Passend zu den Fischen (Träumer) sind Widder und Skorpion (Macher); diese Sternzeichen ergänzen sich hervorragend. Stier und Steinbock (geerdet) passen ebenso zu den Fischen wie Zwillinge (kreativ), Waage (harmonisch) und Krebs (verträumt). Zu den Fischen passen praktisch alle anderen Sternzeichen, lediglich Löwe (zu dominant) und Schütze (zu gegensätzlich) sind weniger passend.

Im Beruf sind praktisch alle Sternzeichen mit den Fischen kompatibel. Es passt aber besonders gut mit Skorpion und Krebs. Der geerdete Steinbock ist der perfekte Chef.


Ähnliche Beiträge