Skip to main content

Wieso fliegen Stubenfliegen im Kreis: Ursache und Bedeutung


Es ist ein Phänomen, das wohl die meisten von uns schon des Öfteren beobachtet haben: Stubenfliegen, die scheinbar ohne Sinn und Verstand immer wieder im Kreis herum schwirren. Bevorzugt tun sie das unter einer Zimmerlampe in der Mitte des Raumes. Wo wollen sie denn nur hin, mag sich der ein oder andere da fragen. Wieso fliegen Fliegen immerzu im Kreis?

Welche Fliegen fliegen im Kreis?

Zuerst einmal sollten wir klären, welche Art von Fliege es denn überhaupt ist, die da fröhlich ihre Runden dreht. Denn nicht alle Fliegenarten vertreiben sich auf diese Weise die Zeit. Bei den Flugakrobaten unter unserer Lampe handelt es sich nämlich ganz oft nicht etwa um die Gemeine Stubenfliege, Musca domestica genannt.

Stattdessen ist es meistens ihre Verwandte, die Kleine Stubenfliege, auf Lateinisch Fannia canicularis, die das faszinierende Schauspiel aufführt. Genauer gesagt, die Männchen dieser Art.

Werden Fliegen vom Licht der Lampe angezogen?

Viele glauben, dass es das Licht ist, das nicht nur Motten, sondern Insekten generell und somit auch Fliegen anzieht. Angesichts der vielen bedauerlichen Geschöpfe, die im Schein von Straßenlaternen ihr Ende finden, scheint diese Annahme durchaus berechtigt.

Es gibt einige Thesen dazu, ob und warum Insekten und somit auch Fliegen sich von Licht angezogen fühlen. Einige glauben, dass sich Insekten in der Natur am Mondlicht orientieren und durch das künstlich erzeugte Licht in unseren Häusern verwirrt werden. Eine andere Theorie geht davon aus, dass Insekten hauptsächlich vom UV-Anteil des Lichts angezogen werden. Das ist der Anteil des Lichts, der für den Menschen gar nicht sichtbar ist. Dadurch werden die Insekten angeblich geblendet und verlieren die Orientierung.

Es mag also durchaus sein, dass sich Fliegen auch vom Licht und der Wärme angezogen fühlen. Doch aufmerksame Beobachter haben vielleicht schon bemerkt, dass die Lampe gar nicht an sein muss, damit Fliegen ihren Rundflug starten. Auch tagsüber schwirren Fliegen um die Zimmerlampe. Was also ist es dann, was sie zu diesem Verhalten treibt?

Fliegen Fliegen überhaupt im Kreis?

Für Dich sieht es wahrscheinlich meistens so aus, als würden Fliegen immer in kreisenden Bewegungen um die Zimmermitte fliegen. Das stimmt so aber nicht ganz. Hier kommt neben der Kleinen Stubenfliege auch wieder die Gemeine Stubenfliege ins Spiel. Auch sie siehst Du vielleicht hin und wieder in der Zimmermitte kreisen, wenn auch aus anderen Gründen wie die Kleine Stubenfliege.

Fliegen sind nämlich wahre Flugkünstler. Sie können sowohl in der Luft stehen als auch abrupt die Richtung wechseln. Mit der Wahrnehmung ist es dagegen leider nicht so weit her. Zwar kann die Stubenfliege sehr gut sehen. Objekte gut voneinander unterscheiden kann sie deshalb leider noch lange nicht.

Sind zum Beispiel Wände in der gleichen Farbe gestrichen, bemerkt die Fliege das erst kurz bevor sie auf die Wand trifft. Dank ihrer Fähigkeit, schnell zu wenden, kann sie einen Zusammenstoß aber vermeiden. Wenn Fliegen sich nun im Zimmer bewegen, fliegen sie meist immer so weit sie können. Dann wechseln sie wieder die Richtung. Diese schnellen Wendemanöver sehen von unten betrachtet nicht selten so aus, als würde die Fliege im Kreis fliegen.

Ursache des Kreisfliegens der Stubenfliege

Es gibt aber durchaus noch einen anderen Grund, warum Fliegen im Zimmer kreisen. Um diesem Phänomen auf den Grund zu gehen, wenden wir uns wieder unserem anderen Studienobjekt zu, der Kleinen Stubenfliege. Was treibt sie dazu, immer und immer wieder im Kreis zu fliegen? Die Antwort darauf ist eigentlich ganz einfach: Fortpflanzung.

Es sind die Männchen, die regelmäßig diese Rundflüge absolvieren. Wie so oft in der Natur, veranstalten sie dieses Theater, um Weibchen zu finden. Mit ihren Flügen stecken die Männchen ihr Revier ab. Außerdem dienen sie der Überwachung und der Verteidigung ihres Areals. Die Manöver des Fliegenmännchens wurden sogar schon vermessen. Tatsächlich fliegen die Männchen auch hier nicht wirklich im Kreis.

Sie fliegen geradeaus und machen nach etwa 20 Zentimetern eine Kehrtwende. Ein Männchen nennt auf diese Weise ein Revier von circa 50 Zentimetern Durchmesser in einer Höhe von circa 25 Zentimetern sein Eigen. Kommt ein Weibchen in die Nähe dieses Areals, wird es so vom Männchen erspäht.
Rivalen werden in diesem Territorium nicht gerne gesehen und möglichst schnell vertrieben. Es handelt sich bei den Flugmanövern also um so eine Art Patrouillenflug.

Hin und wieder machen die Männchen aber auch mal eine Pause. Dazu lassen sie sich zum Beispiel auf herabhängende Gegenstände wie Deckenleuchten nieder. Du kannst das an unschönen Kotflecken sehen, die sie dort hinterlassen.

Warum kreisen Fliegen meistens um eine Lampe?

Weshalb fliegen die Fliegen so oft um Lampen, auch wenn Licht gar nicht der einzige Grund für ihr Verhalten ist?
Dieser Umstand ist in den meisten Fällen einfach nur dem Zufall geschuldet. Die Männchen der Kleinen Stubenfliege suchen sich oft hoch gelegene Stellen für ihren Balztanz aus. Von dort können sie nicht nur Ausschau nach ihren weiblichen Artgenossinnen halten, sie werden auch gut von selbigen gesehen.

Dieses Verhalten lässt sich übrigens auch in der freien Natur beobachten. Dort treffen sich Insekten ebenfalls häufig an auffälligen und hoch gelegenen Plätzen zu ihrem Rendezvous.

Zimmerlampen sind für Fliegen also einfach nur eine vorteilhaft gelegene Stelle, um am meisten Aufmerksamkeit beim anderen Geschlecht zu erwecken. Dazu kommt, dass Zimmerlampen oft in der Mitte des Raumes angebracht sind. Das erweckt auf den ersten Blick den Eindruck, die Lampe als Lichtquelle sei der Hauptgrund für das etwas eigentümlich anmutende Verhalten der Fliegen.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge