Skip to main content

Meer


Das Meer ist ein Sammelbegriff und umfasst die flächenmäßig größten Gewässer der Erde, welche die Kontinente voneinander trennen. Demnach gehören zu den Meeren auch die 5 Ozeane (Atlantik, Pazifik, Indischer Ozean, Nord- und Südpolarmeer). Diese bilden die flächenmäßig größten Meere der Erde und gelten als Hauptmeere.

Bei den Nebenmeeren unterscheidet man zwischen Binnen-, Mittel- und Randmeeren. Die Binnenmeere grenzen an den Ozean und sind nur über Seestraße bzw. Meerenge mit diesem verbunden. So ist beispielsweise die Nordsee mit dem Atlantik verbunden. Die Mittelmeere liegen zwar zwischen zwei Kontinenten (zb. Afrika und Europa), trennen diese somit zwar voneinander ab, besitzen aber nicht die Größe eines Ozeans.

Die Randmeere sind weitere Nebenmeere zu den Ozeanen. Verschiedene Landzungen oder Inselketten schneiden diese von der offenen See des Ozeans ab, wodurch kartographisch der Eindruck entsteht, dass es sich um ein anderes Gewässer handelt. So ist beispielsweise das Arabische Meer ein Randmeer zum Indischen Ozean. Dieses liegt direkt westlich von Indien und trennt den indischen Subkontinent von der arabischen Halbinsel.

Klimawandel: Auswirkungen auf Meere und Ozeane

wie beeinflusst der klimawandel die meere

Der Klimawandel ist seit Jahren Thema. Höhere Durchschnittstemperaturen sorgen für immer heißere und trockenere Sommer. Aber auch die Meere sind vom Klimawandel in erheblichem Maß betroffen. Im folgenden Artikel erfährst du, warum im Zusammenhang mit dem Klimawandel der Meeresspiegel steigt. Außerdem verrät er dir die Aufgaben der Ozeane im Zusammenhang […]