Skip to main content

Musikantenknochen: Warum heißt er so und welche Aufgabe hat er


Der Name Musikantenknochen ist ein reiner umgangssprachlicher Begriff.
Denn der eigentliche Name ist Nervus ulnaris.
Und noch etwas…
Der Musikantenknochen ist kein Knochen, sondern ein Nerv.
Welche Aufgabe dieser hat, erfährst du in diesem Beitrag.

Musikantenknochen Wortherkunft und Bedeutung

Wenn du dir den Ellenbogen stößt, dann schmerzt es.
Meistens schmerzt es richtig stark und es stellen sich sogar Taubheitsgefühle im Ellenbogen oder deinen Fingern ein.

Der Grund dafür, ist der Ellennerv oder Nervus ulnaris.
Dieser Nerv verläuft zwar direkt am Ellenbogen, ragt aber etwas über den Knochen heraus.
Und dies ist auch der Grund für die Überempfindlichkeit.

Der Musikantenknochen oder besser gesagt der Musikantennerv liegt direkt unter der Haut.
Er ist somit relativ ungeschützt, dafür aber voll entfaltbar.

Wenn du einmal an deinem Ellenbogen entlang tastest, kannst du den Nerv auch spüren.
Massiere einmal mit kreisförmigen Bewegungen über deinen Ellenbogen.
An einem gewissen Punkt kannst du dann den Nerv bzw. ein leichtes Kribbeln im Unterarm spüren.
Drücke allerdings nicht zu stark zu, da es wirklich schmerzen könnte.

Man geht davon aus, dass der Muskantenknochen daher seinen Namen hat.
Die Menschen schreien und jaulen auf, wenn sie sich am Musikantenknochen stoßen.
Die Geräusche, welche der Mensch dann von sich gibt – gleichen einem schlechten Musikanten.
Der Name ist also ein frei erfundenen.

Wozu braucht der Mensch den Musikantenknochen und welche Aufgabe hat er?

Der Ellennerv bzw. der Nervus ulnaris steuert zwei von deinen Fingern.
Und zwar werden der Ringfinger und der kleine Finger über den Nerv angesteuert.
Dadurch sorgt der Ellennerv auch für eine gewisse Beweglichkeit im Handgelenk.

Falls du es willst und darauf anlegst, kannst du dies testen.
Drücke dazu den Nerv etwas ein.

Und was passiert?
Wahrscheinlich merkst du ein Kribbeln oder Vibrieren im Unterarm und der Hand.
Wenn du genau hinfühlst, wirst du bemerken – wie Ringfinder und kleiner Finger etwas taub werden.

Hier liegt die Aufgabe des Nerves.
Nein – Er soll nicht ein nicht die Finger taub werden lassen.
Stattdessen ist seine Aufgabe ein sensibles Gefühl in den Fingern herstellen, welches zur Koordination wichtig ist.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge