Skip to main content

Was bedeutet Daumen hoch damals bzw. heute und was die Filmemacher daraus machten


Hierzulande bedeutet ein Daumen hoch so viel wie super, alles in Ordnung, machen wir so.
Es ist somit eine Bestätigungsgeste für deinen Zuhörer bzw. Unterhaltungspartner. Allgemein drückt man mit dem erhobenen Daumen seine Zustimmung für etwas aus. Mittlerweile gibt es das Daumen Hoch Symbol auch bei Messenger Diensten, wie Whats App als Emoji.

Doch was bedeutete Daumen hoch ursprünglich?
Und wieso ist die Geste in Griechenland eine Beleidigung?

Daumen hoch in der Antike Griechenlands und Roms

Unsere europäische Zivilisation und unser Gemeinwesen sind stark von der antiken Epoche der Griechen und Römer geprägt. Denn damals umfasste das römische Weltreich fast alle Teile Europas.
Demnach nimmt man an, dass sich verschiedene Gesten und Verhaltensnormen ebenfalls in dieser Zeit entwickelten, von Mensch zu Mensch weiter getragen worden und noch heute Bestand haben.

Und wenn du dir einen alten Sandalenfilm mit Gladiatoren anschaust, bemerkst du – dass es die Daumen hoch Geste damals schon gegeben haben muss. Daumen hoch bedeutete, dass das Leben des unterlegenen Gladiators verschont bleiben soll und Daumen runter bedeutete den sicheren Tod.

Demnach sollte man annehmen, dass Daumen hoch etwas begrüßendes, Leben schenkendes oder Zustimmendes bedeuten sollte. Der im Zweikampf unterlegende Krieger bekam immerhin sein Leben geschenkt und mit der Geste des ausgestreckten Daumen nach oben – sollte diese Wohltat symbolisiert werden.

Daumen hoch ist ein Geschichtsmythos der Filmemacher

Also ist der Daumen hoch ein Relikt aus der antiken Römer- und Griechenzeit?
Weit gefehlt, denn die alten Römer und auch die Griechen benutzten diese Geste überhaupt nicht.
Somit ist dies lediglich eine Erfindung der Filmemacher und sie benutzten das Daumen-Hoch-Zeichen der Gegenwart und übertrugen es auf die Antike. Bei den echten Gladiatorenkämpfen gab es wahrscheinlich niemals diese Geste.
Denn, wenn es diese damals gegeben hätte – würden die Menschen in dieser Gegend, diese heute noch kennen und nutzen. Es handelt sich also vielmehr um ein Geschichtsmythos, anstelle einer wahren Überlieferung.

Aber tatsächlich ist es so, dass der Daumen Hoch eine Geste in Mitteleuropa ist.
In Südeuropa, wie in Griechenland oder Italien ist diese Geste weniger verbreitet. Somit muss die Geste erst viel später in Europa eingeführt worden sein.
Tatsächlich wissen es Forscher nicht ganz genau.

Was man weiß, ist – dass der Daumen hoch in einigen Gebieten Italiens und auch Griechenland eher eine Beleidigung ist.
Es kann also durchaus sein, dass du beim Zeigen des emporgestreckten Daumens in diesen Ländern mit einer Anzeige oder zu mindestens mit einer abfälligen Äußerung rechnen musst.

Steht der Daumen hoch für Himmel und Hölle?

Was die Geschichtsexperten heute vermuten ist, dass diese Geste etwas mit Himmel und Hölle zu tun haben könnte. Denn der emporgestreckte Daumen zeigt in den Himmel und der nach unten gerichtete zeigt auf die Erde, wo laut christlicher Vorstellung, das Gegenstück zum Himmel – die Hölle – sein könnte. Somit könnte die Geste etwas mit dem Totengericht oder Gottes Gnade zu tun haben.

Denkbar ist auch, dass es eine Geste des Ablasses war.
Sünder konnten von ihren Sünden freigesprochen werden, indem sie ein Priester oder ein anderer Geistlicher davon befreite. Das ist das Prinzip des Ablasses. Daraus entstand im Laufe der Jahrhunderte ein regelrechter Handel, bei dem Geistliche bzw. die Kirche enorme Geldsummen von den Sündern einnahmen. Denn die Sünder konnten ihre Seele beim örtlichen geistlichen Gelehrten freikaufen. Der Ablasshandel geht ebenfalls weit in die Geschichte zurück und wurde erst im 16. Jahrhundert, auch durch das Einwirken von Martin Luther, verboten.

Was aber auf jeden Fall feststeht…
Die Weltanschauungen, von Himmel und Hölle, gab es zur Zeit der Gladiatorenkämpfe noch nicht.
Damals glaubten die Menschen an viele Götter und nicht an einen wahren Gott. Das Christentum wurde im 4. Jahrhundert in Rom zur Staatsreligion erhoben. Demnach kann erst nach dieser Zeit die Daumen Hoch Geste entstanden sein.

Bleibt zu sagen…
Woher der Daumen Hoch kommt, ist heute noch nicht ganz klar. Was er bedeutet, aber schon.
Willst du mehr über gängige Geschichtsmythen erfahren, kannst du unsere Übersichtsseite nutzen.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge

Der Ursprung des Freimaurer Ägypten Mythos

freimaurer ägypten

Freimaurer werden vielfach als mysteriös erscheinender Geheimbund eingeschätzt. Aufgrund schwieriger Zugangsmöglichkeiten zum Innenverhältnis der Logen werden sie häufig sogar als gefährlich empfunden. Absichten und Handeln […]