Skip to main content

Wer waren die Wikinger: Wortherkunft, Ursprung und Bedeutung


Wikinger waren Piraten, Seeräuber und Plünderer.
Dies ist die allgemeine Bezeichnung für die Nordmänner im Mittelalter.

Aber nicht alle nordeuropäischen Einwohner waren so.
Tatsächlich befanden sich unter ihnen auch einfache Bauern, Händler und Erkunder.

Ursprung des Wortes Wikinger

Im 11. Jahrhundert lebte der Mönch Adam von Bremen.
Dieser befasste sich mit der Entdeckung „Vinlands“, heute Nordamerika – durch den Skandinavier und Wikinger Leif Erikson.

In seinem Werk beschreibt Adam von Bremen, dass das Wort Wikinger – gewöhnlich von den Dänen gebraucht wurde.
Ein Raubüberfall mit einem Schiff bezeichneten die dänischen Einwohner als Wiking.
Und die Männer, welchen diesen Raubüberfall vollübten – wurden Wikinger genannt.

Somit ist klar, dass es sich bei Wikingern nicht um einen Stamm oder eine bestimmte Bevölkerungsgruppe handelte.
Stattdessen war es vielmehr ein Beruf, wenn man so will – mit dem einige Skandinavier, ihren Unterhalt bestritten.
Die Masse der Menschen, welche in Dänemark, Schweden oder Norwegen – dem Reich der Wikinger – lebten, waren gewöhnliche Menschen.

Was bedeutet das Wort Wikinger?

Die Wurzel des Wortes Wikinger oder englisch Viking ist vik.
Und vik ist ein altnordisches Wort für Bucht, Fjord oder Einbuchtung.
Deshalb wird das Wort Wikinger heute als „Mann der Bucht“ übersetzt.

Dies hat auch einen historischen Ursprung.
Denn Wikinger raubten häufig andere Handelsschiffe aus.
Natürlich plünderten sie beim Landgang auch andere Ortschaften in ganz Skandinavien und im europäischen Festland.
Aber ursprünglich und mit Vorliebe überfielen sie die Handelsschiffe, nachdem diese abgelegt hatten.

Dazu versteckten sie sich in einer Bucht und fuhren einem vollbeladenden Handelsschiff hinterher.
Auf See überfielen sie das Schiff und plünderten deren Fracht.

Die Handelsroute, welche zwischen dem europäischen Festland und Skandinavien existierte – bezeichnete man als den „Nordweg“.
Der Nordweg ist auch der Namensgeber für das heutige Land „Norwegen“.
Und auf dieser Nordweg-Route bewegten sich zur damaligen Zeit viele Händler, welche unweigerlich auf Wikinger stießen.
Das Wort vik, so glaubt man heute – hat einen norwegischen Ursprung und bezeichnete die Überfälle auf Händler und Bauern.

Das Wort Wikinger im historischen Verlauf

Der Begriff Wikinger wurde erst recht spät auf dem europäischen Festland geläufig.
Denn die Wikinger, welche im 1. Jahrtausend mehrfach das europäische Festland überfielen wurden anfangs nicht als Wikinger bezeichnet.
Stattdessen nannte man diese Nordmänner oder Heiden, aufgrund ihres Glaubens.

Viel später, ab dem 14. Jahrhundert, wurde für diese Räuber und Plünderer des 1. Jahrtausend der Begriff Wikinger häufiger verwendet.

Heute bezeichnet die Umgangssprache, alle skandinavischen Einwohner – welche im Mittelalter gelebt haben – als Wikinger.
Selbst die Bauern, Händler und Frauen der damaligen Zeit werden zu den Wikingern gezählt.
Scheinbar glauben heute viele Menschen auch, dass alle nordeuropäischen Menschen zur damaligen Zeit – Krieger, Räuber und Plünderer waren.

Dies ist natürlich falsch, da Wikinger wirklich nur Diejenigen waren – welche die Raubzüge begangen hatten.
Die Mehrzahl der Menschen, welche damals in Skandinavien lebte – waren ganz normale und friedfertige Menschen.
Und selbst diese, litten unter den Raubzügen ihrer nordeuropäischen Landesgenossen so stark, dass sie Zuflucht auf dem europäischen Festland oder Island suchten.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren