Skip to main content

Ablassbrief

Der Ablassbrief bzw. auch als Ablassbild, Ablassblatt oder Indulgenzbrief bezeichnet, ist ein Dokument bzw. eine Urkunde, welche dem Besitzer bescheinigt, dass er einen Ablass erworben hat. Der Ablass ist ein Rechtsbegriff der römisch-katholischen Kirche und als Nachlass für auferlegte Strafen zu verstehen. Laut katholischer Bußlehre lädt ein Sünder eine Sündenschuld auf sich, sobald er die Sünde begeht. Diese Sündenschuld zieht eine Sündenstrafe nach sich, welche entweder zeitlich begrenzt ist (Buße, Fegefeuer) oder ewig andauern wird (Hölle). Um die zeitlich begrenzten Sündenstrafen herab- oder auszusetzen, gibt es den Ablass – welcher durch den Ablassbrief rechtlich dokumentiert wird.