Skip to main content

Depression


Depression (lat. deprimere = niederdrücken) ist ein Sammelbegriff, welcher in volkswirtschaftlichen Konjunkturkurven und in der medizinischen Psychologie verwendet wird.

Psychische Depressionen beschreiben einen mentalen Zustand der Passivität, Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit. Dieser kann einige Tage, aber auch mehrere Jahre andauern. Die Ausprägung reicht von einer depressiven Verstimmtheit bis zum depressiven Stupor, welcher sich in einer dumpfen Regungslosigkeit äußert.

Die Depression im volkswirtschaftlichen Zusammenhang beschreibt eine Talsohle innerhalb eines Konjunkturzyklus. Die Zyklen werden als grafische Kurven dargestellt, wobei der Abfall einer Kurve als Rezession und deren Tiefpunkt als Depression bezeichnet wird.

Sind Depressionen ansteckend

sind depressionen ansteckend

Das Krankheitsbild der Depression kann sich in verschiedenen Symptomen äußern. Die Betroffenen leiden unter anderem an ständiger Müdigkeit und Antriebslosigkeit, Gereiztheit, Ängsten oder Schlafstörungen. Doch nicht nur für die Betroffenen selbst kann die Krankheit quälende Ausmaße annehmen, sondern auch für die Personen in deren unmittelbaren Umfeld und sogar darüber hinaus. […]

Zusammenhang zwischen Attribution und Depression: Hilflosigkeit im Innen und Außen

attribution depression schuldzuweisung innen außen

Attributionen sind – laut Psychologie – bestimmte Eigenschaften, welche wir anderen Menschen oder uns selbst zuschreiben. Diese helfen dabei, sich zu orientieren und eine soziale Wahrnehmung zu gewähren. Laut Attributionstheorie gibt es verschiedene Attributstile, welche Auswirkungen auf unsere Leistungen aber auch auf psychische Erkrankungen – wie Depressionen haben. In diesem […]