Skip to main content

Entwicklungslinie


Die Entwicklungslinie stellt die Folgen einer Veränderung in Form einer Linie dar. Diese bildliche Darstellungsform wird häufig benutzt, um neben dem Anfangs- und Endzustand auch die Zwischenstufen einer Entwicklung hervorzuheben.

Biologische Entwicklungslinie

In der Biologie soll die Entwicklungslinie den Abstammungsprozess von einer Urform zu einem späteren Lebewesen bzw. heute lebenden Art darstellen. Die Zwischenstufen bilden die bereits ausgestorbenen Arten, welche jeweils einen Vorgänger und bis auf die heutige Art auch einen Nachfolger haben.

Durch die Darstellung der Entwicklungslinien werden Verwandtschaft und Abstammung für den Betrachter leicht sichtbar. Die Entwicklungslinien machen deutlich, dass das Voranschreiten der Evolution und auch die Stammesgeschichte nicht in höheren Stufen verläuft und somit keine Höherentwicklung stattfindet, sondern als zeitlich voranschreitender Prozess. Die Entwicklungslinien haben das gängige Bild einer Evolutionsleiter somit ersetzt.

Betriebswirtschaftliche Entwicklungslinien

In der Betriebswirtschaft, insbesondere im Bereich der Produktpolitik, dokumentiert die Entwicklungslinie alle Stadien der Produktentwicklung, angefangen beim Prototypen bis hin zum fertigen Endprodukt, welches am Markt angeboten wird.

Datenverarbeitung, Informatik

In der Informatik bzw. Softwareerstellung werden verschiedene Phasen eines Computerprogrammes in einer Entwicklungslinie geschildert bzw. dargestellt. Es handelt sich demnach um verschiedene Versionen des Programms, welche auf den jeweiligen Vorgänger aufbauen, diesen um zusätzliche Funktionen erweitern oder dessen Mängel beseitigen.

Sozialwissenschaften

In den Sozialwissenschaften werden Entwicklungslinien dazu benutzt, um verschiedene Entwicklungsschritte einer Gesellschaft oder einer kleineren sozialen Gruppe darstellen, welche dazu führen, dass Gruppenbildungsprozesse einsetzen.