Skip to main content

Destruenten


Zersetzer bzw. Destruenten (lateinisch: destruere = zerstören) sind mikroskopisch kleine Lebewesen, wie Pilze und Bakterien, welche überall in der Natur vorkommen und organische Materie abbauen und umbauen, so dass anorganische Substanzen entstehen.

Eine übergeordnete Bedeutung haben diese Mikroorganismen beim Absterben von einzelnen Bestandteilen höherer Lebewesen oder generell beim Tod eines Organismus. Denn die abgestorbenen Organismen oder Biomassen sinken auf den Erdboden und die Destruenten zerlegen die biochemischen Verbindungen, aus denen jedes Lebewesen besteht – in anorganische Bestandteile. Diese anorganische Materie tritt als Mineralsalze und andere Stoffe auf und gelangt so in den Boden zurück, wo diese für den Energiestoffwechsel der Pflanzen zur Verfügung steht.