Skip to main content

Monosaccharide

Monosaccharide oder Einfachzucker sind organische Stoffe, welche als Energieträger beim Stoffwechsel oder als Bausteine der Zellen auftreten. Die wichtigsten Monosaccharide sind: Glucose (Traubenzucker), Fructose (Fruchtzucker) und Galactose (Schleimzucker). Alle Monosaccharide gehören, innerhalb der Ernährungswissenschaft, zu den Kohlenhydraten.

Monosaccharide bestehen aus mindestens zwei Kohlenstoffatomen. Dies ist das Grundgerüst. Je nach Anzahl der Kohlenstoffatome spezifiziert man weiter in: Diosen (2), Triosen (3), Tetrosen (4), Pentosen (5), Hexosen (6), Heptosen, (7) Octosen(8), Nonosen (9). Hexosen und Pentosen treten am häufigsten auf. So sind Fructose, Galactose und Glucose allesamt Hexosen und werden mit der Summenformel C6H12O6 dargestellt. Alle Hexosen haben die gleiche Summenformel. Eine häufig auftretende Pentose ist die Ribose mit 5 Kohlenstoffatomen, welche als Bestandteil in Ribonukleinsäuren (RNA) vorkommt. Die Summenformel aller Pentosen ist C5H10O5.

Die Aneinanderreihung der einzelnen Kohlenstoffatome ergibt eine Kette, an der sich ein doppelt gebundenes Sauerstoffatom bindet. Solche Bindungen, zwischen Kohlenstoff und doppelten Sauerstoff, werden als Carbonylgruppe bezeichnet. Nun kann der Sauerstoff, innerhalb der Kette, an verschiedenen Stellen gebunden werden.

  • Befindet sich der Sauerstoff am Ende der Kette, bezeichnet man diese Gruppe als Aldehydgruppe, den Zucker als Aldose.
  • Wird der Sauerstoff inmitten der Kette gebunden, bezeichnet man diese Gruppe als Ketogruppe, den Zucker als Ketose

Sobald die Kohlenstoffkette eine bestimmte Länge erreicht, also bspw. bei Hexosen 6 Kohlenstoffatomen, ergibt sich eine Ringform – welche als Hydroxygruppe bzw. OH-Gruppe bezeichnet wird.

Wenn sich zwei Monosaccharide zusammenschließen, handelt es sich nicht mehr um einen Einfachzucker, sondern um ein Disaccharid (Zweifachzucker). Bei Zusammenschlüssen zwischen 2 bis 11 Monosaccharide, nennt man diese Verbindung Oligosaccharid (Mehrfachzuckern). Ab einem Zusammenschluss von 11 Monosaccharide spricht man von Polysacchariden (Vielfachzuckern).