Skip to main content

Was bedeutet Lebensentwurf: Definition und Bedeutung


was bedeutet lebensentwurf definition bedeutung

Fast jeder Mensch hat in seinem Leben einen Plan. Es ist oft nur die Frage, ob dieser Plan auch verwirklicht werden kann oder nicht. Dieser Lebensentwurf wird individuell entwickelt und dient den Menschen als eine Art von Zielvorgabe. Er umfasst die verschiedenen Lebenssituationen unter der Prämisse, wie diese im optimalen Fall eintreten und verlaufen sollten. Das ist natürlich ein wenig, wie der berühmte Blick in die Glaskugel. Auch aus diesem Grund ist es notwendig, den Lebensentwurf immer wieder anzupassen und dabei die eigenen Ziele nicht aus dem Blick zu verlieren. Für manche Menschen ist ein Lebensentwurf aber auch nicht zwingend notwendig. Ganz im Gegenteil: Diese Menschen leben lieber „in den Tag hinein“ und genießen ihr Leben. Welche Option besser ist, bleibt jedem selbst überlassen. Wie ein Lebensentwurf aussehen könnte, und warum und wie man ihn erstellt, werden die nächsten Absätze einmal ausführlicher erläutern.

Der erste Lebensentwurf entsteht in der Kindheit

Der erste Lebensentwurf entsteht meistens schon im Kindesalter. Zwar ist dieser Entwurf in der Regel nicht realistisch und entspricht eher den Träumen, als den gegebenen Faktoren. Aber dieser erste Entwurf ist ein Hinweis darauf, wie die folgenden Entwürfe entstehen könnten. Grob gesagt setzt sich das Kind ein Ziel (z.B. Polizist werden), und setzt spielerisch alles daran dieses zu erreichen. Es entsteht ein Plan, sowie der Wille, diesen umzusetzen. Daraus folgen Schritte, die das Kind diesem Ziel näher bringen.

Diese gedankliche Konstellation bewahren wir uns das gesamte Leben. In der Pubertät entsteht der nächste Plan, welcher dann im Laufe des Lebens immer wieder aktualisiert und angepasst wird. So versucht der Mensch, seine Träume zu verwirklichen und seine individuellen Ziele zu erreichen.

Der Lebensentwurf als Entwicklungsschritt und als Hilfsmittel zur Persönlichkeitsentfaltung

Ein Lebensentwurf ist nicht nur ein Plan, mit dessen Hilfe der Mensch seine Ziele verwirklichen möchte. Er zeigt auf, welche Art von Persönlichkeit man ist und wie man sich in der Zukunft entwickeln möchte. Dabei ist es so, dass die Hindernisse im Laufe der Zeit überwunden werden müssen und ihren Teil zur Entwicklung der Persönlichkeit beitragen.

Nur die wenigsten Lebensentwürfe werden in Gänze umgesetzt, und das ist häufig auch so gewollt. Aber vielen Menschen bietet ein grober Plan für die eigene Gestaltung des Lebens einen gewissen Halt und hilft Ihnen dabei, sich im Alltag zu orientieren. Neben der eigentlichen Funktion als „Plan für das Leben“ ist ein Lebensentwurf also auch immer ein Werkzeug, um sich in der Welt zu orientieren und seine eigenen Ziele im Blick zu behalten.

Häufigste Ziele in einem durchschnittlichen Lebensentwurf

Es gibt viele Menschen auf dieser Erde. Da ist es fast ein wenig verwunderlich, dass viele Lebensentwürfe ein ähnliches, wenn nicht sogar dasselbe Ziel verfolgen. Viele Menschen wünschen sich Gesundheit, beruflichen Erfolg, ein Dach über dem Kopf und Selbsterfüllung. Häufig werden diese Lebensentwürfe auch durch Ziele ergänzt, die uneigennützig sind und damit dem Selbstwert des Menschen dienen.

Gutes tun, damit einem selbst etwas Gutes widerfährt, ist gerade in der asiatischen Welt kulturell tief verankert und gehört zu den Lebensplänen der Menschen aus diesem Kulturkreis fest dazu. Im westlichen Kulturkreis handelt man narzisstischer und ist mehr auf die eigene Persönlichkeitsentfaltung und die individuelle Verwirklichung bedacht.

Das Wohl anderer wird, wenn überhaupt, eher in einem globalen und nachhaltigen Kontext gesehen. Der Kampf gegen den Klimawandel durch eine bewusste Lebensführung ist in der westlichen und industrialisierten Welt ein häufiges Lebensziel. Die Art, wie der Mensch seinen Lebensentwurf gestaltet, hängt also stark mit seiner kulturellen Umgebung zusammen.

Lebensentwürfe sind eine Hilfsstellung in der Lebensführung

Ein Lebensentwurf ist für viele Menschen eine wertvolle Stütze und ermöglicht es Ihnen, in einer komplexen Welt ein gewisses Maß an Organisation zu bewahren. Gleichzeitig unterstützt er bei der Erfüllung der individuellen Ziele und definiert diese. Der Lebensentwurf sagt viel über die Persönlichkeit eines Menschen aus und ist deswegen häufig deren höchstes Gut.

Wer keinen Lebensentwurf hat, der gilt als unorganisiert oder ziellos. Das ist aber nicht zwangsläufig der Fall. Wer seinen Lebensentwurf verwirklichen möchte, der greift hierbei auf die Erfahrungen seines Lebens zurück und passt seine Ziele an die Gegebenheiten und eine sich verändernde Umwelt an.


Ähnliche Beiträge