Skip to main content

Warum tut ein gebrochenes Herz weh – Ursache und Bedeutung


Du kennst das vielleicht auch…
Liebeskummer, die Angst – dass der Partner einen betrügt, Trennungsschmerz oder Ähnliches.

herzschmerzen liebeskummer warum

Komischerweise tut dabei wirklich die Körpermitte, an der Stelle – wo sich das Herz befindet, weh.
Aber warum tut ein gebrochenes Herz eigentlich weh?

Herzschmerz bei Liebeskummer

Also wie entsteht der Herzschmerz bei Liebeskummer?
Dein Herz ist eines der wichtigsten Organe in deinem Körper.
Dadurch, dass es dein Blutkreislauf aufrecht hält – reagiert es auch ganz empfindlich auf deine Umwelt.

So schlägt dein Herz schneller und intensiver, sobald du unter Schock stehst.
Gerade wenn etwas Plötzliches und Unerwartetes passiert, welches zudem noch bedrohlich ist – rast dein Herz wie wild.
Dann kannst du jeden einzelnen Herzschlag spüren.
Dies kann zum Beispiel passieren, wenn du deinen Liebsten oder deine Liebste beim Fremdgehen erwischst.

Der unerwartete Zwischenfall sorgt dafür, dass dein Kreislauf richtig stark nach oben geht.
Somit bereitet sich dein Körper auf die emotionale Gefahr vor, welche dir bevorsteht.
Dieses Herzrasen kann sich dann umschlagen, in echten Herzschmerz.

Ähnlich ist es bei Hilflosigkeit.
Zum Beispiel wenn du alles versucht hast, um deinen Partner zurück zu gewinnen.
Du siehst dann irgendwann ein, dass dies zwecklos ist.
Dann sorgt dein Körper bzw. dein Herz für mehr Besonnenheit und Sicherheit.
Dein Blutdruck wird sich stark absenken und letzten Endes wird sich dein Körper auf bestehende Katastrophen vorbereiten.

An niedrigen Blutdruck sind Menschen schon gestorben.
So gab es früher einmal Leute, welche glaubten – dass sie verflucht worden.
Dies führte dazu, dass sie sich einer Gefahr gegenüber sahen, welcher sie scheinbar hilflos ausgeliefert waren.
Schließlich führte diese Hilflosigkeit dazu, dass das Herz den Blutdruck so stark absenkte, dass diese Menschen tatsächlich daran starben.

Liebeskummer führt zu Herzstörungen

Herzschmerz entsteht vor allem dadurch, dass die Gefühle verrücktspielen.
Liebeskummer ist meistens nicht nur ein bestimmtes Gefühl, sondern gleich eine ganzer Gefühlscocktail.

Denn mal ehrlich…
Was empfindet man bei Liebeskummer?
Wut, Angst, Panik, Hilflosigkeit, Trauer und natürlich Liebe.

All diese Gefühle sind zum Teil komplett gegensätzlich.
Also reagiert dein Körper auch mit gegensätzlichen Argumenten.

Panik oder Angst zum Beispiel, stößt Adrenalin aus.
Dies erhöht deine Pulsfrequenz und soll dich auf einen Kampf vorbereiten.
Letztendlich ist diese Körperhaltung ein Überbleibsel unserer Vorfahren, welche wirklich noch gegen wilde Tiere kämpfen mussten.
Aber dein Körper kann nicht unterscheiden, ob die drohende Gefahr von einem Wolf stammt oder eine Panik, aufgrund des Partnerverlustes ist.
Deshalb reagiert dein Körper an diesem Punkt gleich.

Jetzt stecken aber nicht nur die Panik, die Wut und das Abwehrverhalten in dir.
Denn bei Liebeskummer kommen auch Gefühlsausbrüche, wie Trauer und Tränen ins Spiel.
Diese sorgen genauso, wie die Hilflosigkeit auch, für ein Absenken des Blutdrucks.

Da Liebeskummer immer ein auf und ab, von extremen Gefühlen ist.
Und es sich dabei nie um ein Gefühl allein handelt, regiert das Herz mit allem – was es hat.
Dadurch empfindest du echte Herzschmerzen und es tut genau an dem Organ weh, wo die Liebe entstand.

Übrigens arbeitet das Herz mit verschiedenen anderen Organen zusammen.
Denn dein Blutkreislauf muss schließlich den ganzen Körper erfassen und aufrecht halten.
Dadurch können sich Schmerzen auch in deinen Bauch oder in deinen Kopf verlagern.

Herzschmerz aus Liebeskummer heraus – kann sich auch äußern, in dem deine Hände zittern oder sich Schweißperlen bilden.
Selbst kurze Lähmungserscheinungen können sich einstellen.
Dies gleicht dann einer Panikattacke – was wiederum nur eins von vielen Gefühlen beim Liebeskummercocktail ist.

Du siehst selbst…
Liebeskummer kann viel mit deinem Körper anstellen.
Spiegeln oder lenken lassen sich die Körperaktionen über das Herz.
Wahrscheinlich ist deshalb das Herz auch das Symbol bzw. das Organ der Liebe.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge