Skip to main content

So funktioniert der Java Programmstart mit Argumenten-Übergabe


java programmierung programmstart argumente

Um ein Java Programm starten zu können, benötigst du immer die main-Methode.
Das Programm startet immer genau an dieser Stelle.

Alle lokalen Variablen, welche du in der Main Methode anlegst, kannst du dann im Programm nutzen.
Auch alle Methoden, welche du innerhalb des Methodenrumpfes der main-Methode aufrust, werden ausgeführt.

Was ist aber vor der main-Methode.
Ist es möglich dem Programm vor dem Start schon Argumente mitzugeben, welche die main-Methode verarbeiten kann?

Lass es uns herausfinden.

Werfen wir einen Blick auf die main-Methode

Die main-Methode besitzt, wie jede andere Methode einen Kopf und einen Rumpf.


public class ProgrammStartArgumente {
	
	public static void main(String[] args) {
		
	}

}

Und im Methodenkopf befindet sich eine Parameterliste.
Allen Methoden, welche einen Parameter erwarten, muss dieser Parameter beim Aufruf übergeben werden.

Wieso eigentlich nicht der main-Methode?
Oder stecken hier Argumente drin und wir sehen sie nicht.

Schauen wir uns die Parameterliste genauer an.
String[] args

Genau genommen, kannst du sagen…..
Es handelt sich um eine Parameterliste, welche ein String Array erwartet.

Und diese lokale Variable, welche dann den Verweis zum String-Array speichert, nennt sich „args“.
Nun weißt du auch schon, dass dieser Name vollkommen willkürlich sein kein.


public class ProgrammStartArgumente {
	
	
	/*
	 * Main Methode mit Variable "hinzUndKunz" in der Parameterliste 
	 */
	public static void main(String[] hinzUndKunz) {
		
	}

}

Du kannst diesen Parameter „argumente“, „vornamen“ oder auch „hinzUndKunz“ nennen.
Es spielt keine Rolle.

Die Variable, welche auf dieses String Array zeigt ist lokal.
Und weil diese lokal ist, kannst du außerhalb der Methode nicht auf diese zugreifen.

Java-Programm-starten-args

Also was steckt drin?

Da die Variable „args“ oder wie immer du sie nennst, einen Verweis auf ein Array darstellt, kannst du es auch so behandeln.

Zuerst die Länge.
Lass uns die Anzahl der Elemente des Arrays herausfinden.

Jedes Array hat eine Länge.
Und diese Länge wird in der Variable „length“ gespeichert.

Das heißt du:

  1. Schreibst den Namen deiner Referenzvariablen „args“ oder wie immer du sie nennst.
  2. Setzt den Punkt und leitest die Punktnotation ein.
  3. Dann setzt du die Variable dahinter.

Und wenn du das Ganze in eine System.out.println()-Anweisung einbindest, dann bekommst du die Länge per Bildschirmausgabe.
Beachte, dass dies nur innerhalb der main-Methode funktioniert.
Args existiert außerhalb der Methode nicht.

Also dann..


public class ProgrammStartArgumente {

	public static void main(String[] args) {
		System.out.println(args.length); //Die Länge des Argumentes als Bildschirmausgabe
		
	}

}

Klicke auf „Run“.
Und welche Länge wird dir zurückgegeben.

Wie erwartet ist die Länge 0.
Klar – bis jetzt haben wir dem Programm noch keine Argumente übergeben.

Lass uns der main-Methode zum Programmstart Argumente übergeben.

Und so geht’s.
Beim Ausführen des Programmes klickst du immer auf „Run“.
Direkt neben dem Button befindet sich ein kleiner Pfeil.
Klick einmal auf diesen.

Java-Programm-starten-Run-Konfiguration

Und dann wähle „Run Configurations…“.
Java-Programm-starten-Run-Configurations

Es öffnet sich ein neues Fenster.
In diesem befinden sich links deine Klassen.
Java-Programm-starten-Klassen-im-Projekt

Und rechts kannst du Optionen festlegen.
Klicke einmal auf den Reiter „Arguments“.
Java-Programm-starten-Reiter-Arguments

Hier kannst du die Programmstart-Argumente eingeben.
Java-Programm-starten-Argumente-eingeben

Nachdem du deine Argumente eingeben hast, klicke auf „Apply“.
Java-Programm-starten-Argumente-übernehmen

Dein Argument wurde jetzt übernommen.
Du kannst jetzt entweder dieses Fenster schließen.
Klicke dazu auf Close.
Java-Programm-starten-Fenster-schließen

Oder du schließt dieses Fenster und führst gleichzeitig das Programm aus.
Klicke dazu auf „Run“.

Wenn du jetzt das Programm startest, dann wird die Länge 1 zurückgeben.


public class ProgrammStartArgumente {

	public static void main(String[] args) {
		System.out.println(args.length); //Die Länge des Argumentes als Bildschirmausgabe
		
	}

}

Und du kannst dir den Inhalt des Faches anzeigen lassen, wie bei jedem anderen Array auch.


public class ProgrammStartArgumente {

	public static void main(String[] args) {
		System.out.println(args.length); //Die Länge des Argumentes als Bildschirmausgabe
		System.out.println(args[0]); //Inhalt des Arrays an der Stelle 0
	}
}

Zusammenfassung:

  • Die Parameterliste der main-Methode erwartet ein String-Array.
  • Diesem String Array kannst du zum Programmstart Argumente übergeben und somit das Array füllen.
  • Und dann kannst du dieses Array, wie jedes andere Array behandeln.

Ähnliche Beiträge