Skip to main content

Java Übung & Lösung: Werte über die Bildschirmeingabe eingeben und verrechnen lassen


java-übung-lösung-werte-eingeben

In dieser Java Übung geht es vor allem um Bildschirmeingaben.
Du wirst lernen, wie du Konsoleneingaben einliest und diese in Methoden einfließen lassen kannst.

  • Lege dazu eine Klasse „KonsolenEingabeDemo“ an.
  • Diese enthält eine parameterlose statische Methode „addiere()“.
  • Beim Aufruf dieser Methode erscheint die Bildschirmaufforderung „Gib eine ganze Zahl ein.“
  • Dann gibst du eine Integer-Zahl ein.
  • Und dann folgt die Aufforderung „Gib eine weitere Zahl ein“.
  • Nachdem du beide eingegeben hast – erscheint die Summe beider Zahlen auf der Konsole.

Diese Methode wird in der main-Methode der Klasse „KonsolenEingabeDemo“ aufgerufen.
Zur Überprüfung kannst du zum Beispiel die Zahlen 12 und 35 übergeben.

PS.
Nutze für diese Java Übung den Scanner als Einlesemöglichkeit.


Die Lösung zur Java Übung präsentiere ich in zwei Teilen.

Zuerst das Klassen-Grundgerüst.


public class KonsolenEingabeDemo {
	
	static void addiere(){
		
	}

	public static void main(String[] args) {
		addiere();
	}
}

Die Klasse besitzt lediglich zwei Methoden.
Die addieren-Methode ist eine void Methode und liefert somit nichts zurück.
Später soll hier lediglich eine Bildschirmausgabe erfolgen.

Weiterhin besitzt die Klasse die main-Methode, in der die addieren Methode aufgerufen wird.

Jetzt kümmern wir uns die Programmlogik der addiere()-Methode.

Um die Möglichkeit einer Konsoleneingaben anzulegen, brauchst du eine Instanz der Scanner Klasse.
Du musst also ein Objekt der Scannerklasse anlegen.

Die Scannerklasse befindet sich im package „java.util“.
Also musst du es entsprechend importieren.


import java.util.Scanner; //Importanweisung

public class KonsolenEingabeDemo {
	
	static void addiere(){
		Scanner eingabeAddiere = new Scanner(System.in); //Referenzvariable eingabeAddiere verweist auf Objekt
	}

	public static void main(String[] args) {
		addiere();
	}
}

In meinem Fall heißt die Referenzvariable „eingabeAddiere“.

Und an dieser Variablen kann ich jetzt per Punktnotation auf das Objekt zugreifen.
Die Instanzmethode, um eine Zahl vom Scanner einzulesen, nennt sich nextInt().
Und das Ergebnis dieser Methode (Rückgabe) wird in einer lokalen Variable gespeichert.
int eingabeEins= eingabeAddiere.nextInt();

Und das Gleiche machst du mit der zweiten Eingabe.
int eingabeZwei= eingabeAddiere.nextInt();


import java.util.Scanner; //Importanweisung für den Scanner

public class KonsolenEingabeDemo {
	
	static void addiere(){
		Scanner eingabeAddiere = new Scanner(System.in); //Referenzvariable verweist auf ein neues Objekt
		int eingabeEins= eingabeAddiere.nextInt(); //Speicherung der ersten Eingabe
		int eingabeZwei= eingabeAddiere.nextInt(); //Speicherung der zweiten Eingabe
	
	}

	public static void main(String[] args) {
		addiere();
	}
}

So fast fertig.
Du brauchst jetzt nur noch die Eingabeaufforderung vor den jeweiligen Speicheranweisung platzieren.
Und natürlich musst die Summenberechnung implementieren.


import java.util.Scanner; //Importanweisung

public class KonsolenEingabeDemo {
	
	static void addiere(){
		Scanner eingabeAddiere = new Scanner(System.in); //Referenzvariable eingabeAddiere verweist auf Objekt
		
		System.out.println("Gib eine ganze Zahl ein!");//Aufforderung 1
		int eingabeEins= eingabeAddiere.nextInt(); //Speicherung der ersten Eingabe
		
		System.out.println("Gib eine weitere Zahl ein!");//Aufforderung 2
		int eingabeZwei= eingabeAddiere.nextInt(); //Speicherung der zweiten Eingabe
		
		System.out.println(eingabeEins+eingabeZwei);//Ausgabe der Summe
	}

	public static void main(String[] args) {
		addiere();
	}
}

Und wenn du jetzt das Programm startest, kannst du diesem die Zahlen 12 und 35 übergeben.
Die Ausgabe erscheint dann, wie in diesem Bild:

Java-Übung-Konsoleneingabe-Scanner-Auswertung


Ähnliche Beiträge