Skip to main content

Landwirbeltiere (Tetrapoda)


Zu den Landwirbeltieren (Tetrapoda) zählen alle Wirbeltiere, welche aufgrund ihrer Atmung außerhalb des Wassers überleben können. Ein weiteres Merkmal aller Landwirbeltiere sind die Extremitäten, wie Arme und Beine – weshalb Wale ebenfalls zu den Landwirbeltieren zählen. Die Landwirbeltiere stellen, innerhalb der biologischen Systematik, eine eigene Reihe unterhalb der Überklasse der Kiefermäuler dar und stehen somit über den eigentlichen Tierklassen.

Gruppe Rangstufe
Domäne Domäne: Eukaryoten
Reich Reich: Tierreich
Stamm
Klasse
  • Überklasse: Kiefermäuler (Gnathostomata)
  • Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda)

Zur Reihe der Landwirbeltiere zählen die Klassen der Amphibien, der Reptilien, der Vögel und Säugetiere. Nur die Klasse der Fische und die Überklasse der Rundmäuler sind als Wirbeltiere ausgeschlossen.