Skip to main content

Pferde (Equus)


Pferde (Equus) sind eine Gattung innerhalb der Familie der Einhufer (Equidae) zu denen die Untergattungen der Wildpferde, die Wildesel (Asinus) und die Zebras (Hippotigris) zählen. Da die Pferdegattung die einzigen noch lebenden Vertreter der Einhufer stellt, wird die Familie der Equidae ebenfalls als Pferde bezeichnet. Zudem schließt die Gattung auch alle Haustierformen, welche von den Pferden abstammen, mit ein. Dies sind z.B. der Hausesel, das Maultier oder das Hauspferd.

pferde definition und bedeutung

Die Przewalski-Pferde in China sind die letzten Wildpferde

Das Verbreitungsgebiet der Pferde erstreckte sich einst auf Europa, Asien, Afrika, Nordamerika und vereinzelt auch Südamerika. In weiten Teilen wurden wilde Pferde ausgerottet und durch Hauspferde ersetzt, welche wiederum später ausgewildert worden. In Ostasien, auf dem Gebiet Chinas, leben die letzten Przewalski-Pferde, welche den Wildpferden gleichkommen, deren Bestand allerdings äußerst bedroht ist. In Afrika leben alle 3 Zebraarten (Grevyzebra, Steppenzebra und Bergzebra). Wildesel leben hauptsächlich in Südasien, Zentralasien (Asiatischer Esel) und vereinzelt in Afrika (Afrikanischer Esel).

Pferde sind Huftiere und gehören zur Ordnung der Unpaarhufer, da diese nur einen Zeh und somit eine ungerade Anzahl an Zehen besitzen. Dies unterscheidet die Tiere von den Vertretern der Paarhufer, der zweiten Huftier-Gruppe, zu denen beispielsweise Rinder und Schweine gehören.

Pferde leben in Herden und sind Pflanzenfresser, welche sich hauptsächlich von Gräser, Zweigen und Blättern ernähren.

Warum haben Pferde Hufeisen

warum haben pferde hufeisen

Nicht jedes Pferd braucht ein Hufeisen. Denn schließlich haben reine Wildpferde auch keinen Schmied, welcher ein Hufeisen für die Tiere anfertigt. Warum aber dennoch einige Pferde ein Hufeisen tragen sollten und welche Bedeutung das Hufeisen heute und damals hatte, erfährst du in diesem Beitrag.