Skip to main content

So kannst du Vergleichsoperatoren im Java Programm nutzen


vergleichsoperationen im java programm

Stell dir einmal vor:
Du hast deine erste Java Software entwickelt.

Du bist verdammt stolz auf dein Programm.
Und jetzt gibst du es für die Nutzung oder für den Test frei.

Die Software verlangt vom User ein paar Eingaben.
Beispiele wären die Körpergröße oder das Alter.

Und jetzt gibt der User irgendwelche utopischen Zahlen ein.

Er verwechselt die Jahresangaben mit seinem Alter.
Ein Alter von 2016 Jahren ist schon komisch, oder?

Du solltest somit die Nutzereingaben abfangen und überprüfen können.
Und dafür musst du Werte vergleichen können.

Und für diese Vergleiche stellt dir Java ein paar Operationszeichen zur Verfügung.

Java unterscheidet sechs Vergleichsoperatoren.

Operationszeichen Operation
== Vergleich
!= Ungleich
<= Kleiner gleich
>= Größer gleich
< Kleiner als
> Größer als

Was vielleicht sofort auffällt, ist das doppelte Gleichheitszeichen.

Java unterscheidet zwischen einem einfachen Gleichheitszeichen und einem doppelten.
In der Mathematik ist alles das Gleiche.
Deshalb liegt hier auch ein gängiger Anfängerfehler.

Das einfache Gleichheitszeichen dient einer Zuweisung.
Du weist einer Variablen einen bestimmten Wert zu.

Das doppelte Gleichheitszeichen vergleicht zwei Werte miteinander.

Alle Vergleichsoperatoren lassen sich, bis auf ein paar Einschränkungen, auf alle primitiven Datentypen anwenden.

Als Ergebnis bekommst du immer ein boolean geliefert.
Dieser Wert ist dann entweder wahr (true) oder falsch (false).

Du kannst zwei einfache ganzzahlige Zahlen vergleichen lassen.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
System.out.println(5==6);//Da 5 nicht 6 ist, ist das Ergebnis false
}
}

Du kannst aber auch zwei Variablen deklarieren.
Den Variablen Werte zuweisen und diese dann vergleichen.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
int x=5;
int y=7;
System.out.println(x==y);//Da 5 nicht 7 ist, ist das Ergebnis auch false
}
}

Du kannst das Ergebnis auch in einer boolean Variable speichern und dir dann zurückgeben lassen.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
int x=5;
int y=7;
boolean b = x==y;
System.out.println(b);//Jetzt wird das Ergebnis der Variablen zurück gegeben
}
}

Du kannst Kommazahlen vergleichen.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
int x=5;
double y=7.0;
System.out.println(x>y);
}
}

Und auch Character-Datentyp-Vergleiche sind möglich.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
char x='R';
char y=79;
System.out.println(x>y);
}
}

Du kannst sogar boolean Werte vergleichen lassen.

Bei den Boolean Werten beschränkt sich allerdings der Vergleich auf die Operationen Istgleich und Ungleich.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
boolean x=true;
boolean y=true;
System.out.println(x!=y);
}
}

Außerdem kannst du arithmetische Gleichungen vergleichen lassen.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
System.out.println(17+4>28*3);
}
}

Und du kannst logische Ausdrücke vergleichen.


public class VergleichProgramm{
public static void main(String[] args) {
boolean x=true;
boolean y=true;
System.out.println(x||y==x&&y);
}
}



Zusammenfassung:

  • Java unterscheidet sechs Vergleichsoperatoren.
  • Diese Vergleichsoperatoren kannst du nutzen, um Eingaben oder Werte zu vergleichen.
  • Jeder Vergleich liefert einen Boolean Wert, welcher entweder wahr oder falsch ist.

Ähnliche Beiträge