Skip to main content

Warum ist am 24.12 kein Weihnachten, nur Bescherung


Am 24.Dezember beginnt bei uns in Deutschland Weihnachten. Am Nachmittag oder Abend kommt traditionell der Weihnachtsmann, das Christkind (oder wahlweise die Verwandten) und bringt die Geschenke. Viele von uns gehen zur Kirche. Die Kerzen am Weihnachtsbaum werden angezündet. Die Familie sitzt beieinander, isst und trinkt Gutes und feiert das Weihnachtsfest.

Aber genau genommen ist am 24.12 noch gar nicht Weihnachten, sondern eben nur Bescherung. Wie hängt das alles zusammen?

Die Geschichte des Weihnachtsfestes

Weihnachten ist ein religiöses christliches Fest, mit dem am 25.Dezember die Geburt von Jesus Christus gefeiert wird. Dabei weiß niemand genau, wann dieser eigentlich zur Welt kam. Weder der Tag noch das Jahr sind bekannt. Das liegt einfach daran, dass zu dieser Zeit und in dieser Weltgegend sich niemand um Geburtstage kümmerte und sie nicht feierte.

Auch die Bibel erwähnt mit keinem Wort das Geburtstagsdatum des Heilands und der sich vergrößernden christlichen Gemeinde war dieses Datum Jahrhunderte lang gleichgültig. Heute gehen Historiker und Bibelgelehrte nach dem Studium alter Quellen davon aus, dass Jesus von Nazareth sehr wahrscheinlich zwischen dem Jahr 7 und 4 vor der Zeitrechnung zur Welt kam und auf gar keinen Fall im Winter.

Warum gilt dann in der Christenheit der 25.Dezember als Geburtstag von Jesus?

Warum ab dem 4.Jahrhundert am 25.Dezember sein Geburtstag und damit Weihnachten gefeiert wird, weiß niemand ganz genau. Fakt ist, dass an diesem Tag schon die alten Griechen, Perser und Ägypter ihre jeweiligen Götter feierten. Auch der Geburtstag des römischen Sonnengottes Sol fiel auf diesen Tag, der außerdem der kürzeste Tag des Jahres war.

Für die heidnischen Germanen und Kelten war es ebenfalls ein besonderes Datum. Sie feierten den Tag der Wintersonnenwende, von dem an die Tage wieder länger wurden. Wahrscheinlich haben die Kirchenoberen der damaligen Zeit beschlossen, die heidnischen Feste umzudeuten und das Datum einfach übernommen. So konnten sie gleichzeitig verhindern, dass die Menschen sich weiter mit ihren alten Göttern und heidnischen Riten beschäftigten.

Das machte die Christianisierung einfacher, da nicht die Gebräuche geändert werden mussten, sondern lediglich der Hintergrund. Aus dem heidnischen Fest der Wintersonnenwende, bei denen es zu Opfergaben kam – wurde letztlich das christliche Weihnachtsfest. Der heilige Baum Yggdrasil – welcher für Wikinger und Germanen der Weltenbaum war – wurde zum christlichen Symbol des Weihnachtsfestes. Und die Opfergaben, welche bei den Heiden noch an Bäume gehängt wurden – wurden zum Christbaumschmuck.

Wieso feiern wir dann aber schon am 24. Dezember Weihnachten?

Warum wir in Deutschland schon am 24. Dezember feiern, ist leichter zu erklären. Nach den Traditionen der Antike begann jeder Tag bei Sonnenuntergang und nicht wie heute nach Mitternacht.

Nach diesem Verständnis gehörte die Zeit nach Sonnenuntergang schon zum 25. Dezember. Um diese Diskrepanz auszugleichen, bezeichnen wir die Stunden vom Sonnenuntergang bis zur Mitternacht als Heiligen Abend, feiern dann schon Weihnachten und beschenken unsere Lieben. So ist es aber nicht in allen Ländern und auch nicht bei allen unserer Nachbarn.

In Italien und in Frankreich zum Beispiel findet die Bescherung nicht am 24. sondern erst am 25.Dezember statt und in Spanien sogar erst am 6.Januar.. In den Niederlanden dagegen bringt der Nikolaus die Geschenke schon am 5.Dezember und der 24.12. ist ein ganz normaler Arbeitstag.


Auch das könnte dich interessieren

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge