Skip to main content

Dachse (Melinae)


dachse melinae

Dachse (Melinae) sind eine Unterfamilie der Marder und zählen zur zoologischen Ordnung der Raubtiere. Die Tiere unterscheiden sich von anderen Mardern durch einen massiveren Körperbau mit kräftigen Hinterbeinen. Ähnlich wie andere Raubtiere, beispielsweise den Bären, sind Dachse Allesfresser, welche sich nicht nur auf Fleisch oder Aas spezialisiert haben, sondern auch Pflanzenreste wie Früchte oder Nüsse fressen.

Die Unterfamilie der Dachse wird in zwei Gattungen mit insgesamt 7 Arten aufgeteilt. Die Tiergattung Meles umfasst den Europäischen Dachs und dessen Verwandten, welche im nördlichen Eurasien verbreitet sind. Schweinsdachse, als zweite Gattung mit drei Arten, sind auch in tropischen Regionen verbreitet.

Honigdachse, Silberdachse, Sonnendachse und Stinkdachse – welche auch in Afrika und Amerika vorkommen – werden trotz ihres Namens nicht den Dachsen zugeordnet und bilden stattdessen eigene Unterfamilien der Marder.

Wieso sagt man Frechdachs: Ursprung, Herkunft und Bedeutung

wieso sagt man frechdachs

Frechdachs ist eine sanfte Beleidigung für respektlose Kinder und Jugendliche. Der genaue Ursprung des Wortes ist nicht bekannt. Er könnte mit dem Dachs, Dackel oder dem lateinischen Wort für „frech“ zusammenhängen. Was bedeutet das Wort „Frechdachs“? Als „Frechdachs“ bezeichnet man Kinder und Jugendliche, die nicht auf ihre Eltern hören. Auch […]