Skip to main content

Italien


wo liegt italien

Italien (grün) liegt im Süden Europas und wird aufgrund seiner Form auch als Stiefel bezeichnet. Die Insel, welche den Ball zum Stiefel darstellt, ist Sizilien.


Italien bzw. die Italienische Republik ist ein Staat im Süden Europas, welcher am Mittelmeer liegt. Innerhalb des italienischen Staates und deren Landfläche befinden sich die Zwergstaaten San Marino und Vatikanstadt, welche vollständig von Italien umschlossen, aber dennoch eigenständige Staaten sind. Die Hauptstadt Italiens ist Rom.

Italien: Steckbrief und Merkmale

Amtl. Bezeichnung: Italienische Republik
Zeitzone: Mez + 0:00 h
Hauptstadt: Rom
Fläche in km2: 302.073 (Rang 72)
Einwohnerzahl: 59,6 Millionen (Rang 24)
Amtssprachen: Italienisch
Gliederung: 15 Regionen und 5 autonome Regionen
Wichtige Städte: Rom, Mailand, Neapel, Florenz, Venedig
Autokennzeichen: I
ISO-Code: ITA
Währung: Euro
Nationalfeiertag: 2. Juni
Internet-Domain: .it

Steckbrief zur Geografie Italiens

Lage Mittelmeerraum, Apenninhalbinsel
Grenzen
Städte
  • Rom: über 2,8 Millionen Einwohner
  • Mailand: über 1,3 Millionen Einwohner
  • Neapel: circa 1 Million Einwohner
  • Turin: über 870.000 Einwohner
  • Palermo: 657.960 Einwohner
  • Genua: 575.000 Einwohner
  • Bologna: 390.625 Einwohner
  • Florenz: 372.038 Einwohner
  • Bari: 322.316 Einwohner
  • Catania: circa 311.000 Einwohner
  • Venedig: 259.150 Einwohner
Flüsse
  • Po: 652 km
  • Etsch: 410 km
  • Tiber: 405 km
  • Adda: 313 km
  • Oglio: 280 km
Seen Gardasee, Lago Maggiore, Comersee, Bolsenasee, Trasimenische See, Lago di Livigno (Speichersee)
Inseln
  • Sizilien mit einer Oberfläche von 25.426 km2 ist die größte Insel Italiens (Hauptort: Palermo)
  • Sardinien (Fläche: 24.089 km2) ist zweitgrößte Insel (Hauptorte: Cagliari und Sassari als größte Stadt)
  • Liparischen Inseln (Inselgruppe) nördlich von Sizilien
  • Ägadischen Insel (Inselgruppe) westlich von Sizilien
  • La-Maddalena-Archipel (Inselgruppe) vor der Küste Sardiniens
  • Toskanische Archipel mit der Insel Elba (Exil von Napoleon Bonaparte im Jahr 1814)
  • Pontinische Inseln
  • Kampanische Archipel
  • Tremiti-Inseln
Gebirge Die Ausläufer der Alpen, welche Italien erreichen sind:

  • das Monte Rosa Gebirgsmassiv,
  • die Westalpen,
  • die Walliser Alpen
  • die Ortler-Alpen
  • Dolomiten als Teil der südlichen Kalkalpen
  • die Grajischen Alpen
  • die Ölztaler Alpen
  • Bernina Alpen
  • der Apennin als Fortsetzung der Ligurischen Alpen. Dieser Gebirgszug zieht sich 1500 km über Italien und San Marino.

Die höchsten Erhebungen Italiens sind:

  • Mont Blanc de Courmayeur (Höhe: 4748 m) liegt im Grenzverlauf zu Frankreich und gehört zur Mont-Blanc-Gruppe (Westalpen)
  • Grenzgipfel (Höhe: 4618 m) liegt im Grenzverlauf zur Schweiz und ist Teil des Monte Rosa Gebirgsmassiv (Waliser Alpen)
  • Nordend (Höhe 4609 m) ist Teil des Monte Rosa Gebirgsmassiv

Steckbrief zur Politik Italiens

Staatsform: Parlamentarische Republik
Staatsoberhaupt: Präsident Sergio Mattarella (seit 03.02.2015)
Regierungschef: Ministerpräsident Mario Draghi (seit 13.02.2021)
Regierungsparteien: MoVimento 5 Stelle (abgekürzt M5S), Partito Democratico (PD), Lega bzw. Lega Nord, Articolo Uno (Art. 1)., Forza Italia (FI), Italia Viva (IV)
Legislative: Das Parlament besteht aus der Abgeordnetenkammer (630 Mitglieder) und dem Senat (315 Mitglieder). Beide werden alle 5 Jahre gewählt. 6 Mitglieder werden zudem ernannt.
Gründungsjahr: 1946
Vorgängerstaat: Königreich Italien (1861 – 1946)
Verfassung seit: 2. Juni 1948
Wahlrecht: 18 Jahre
Gliederung der Verwaltung: Insgesamt 20 Provinzen mit einer jeweiligen Hauptstadt: Lombardei (Mailand), Kampanien (Neapel), Latium (Rom), Sizilien (Palermo), Venetien (Venedig), Piemont (Turin), Emilia-Romagna (Bologna), Apulien (Bari), Toskana (Florenz), Kalabrien (Catanzaro), Sardinien (Cagliari), Ligurien (Genua), Marken (Ancona), Abruzzen (L’Aquila), Friaul-Julisch Venetien (Triest), Trentino-Südtirol (Trient), Umbrien (Perugia), Basilikata (Potenza), Molise (Campobasso), Aostatal (Aosta)
Größte Provinz: Sizilien mit über 25.000 km2 Fläche
Bevölkerungsreichste Provinz: Lombardei (circa 9,7 Millionen Einwohner)

Steckbrief zur Bevölkerung Italiens

Bevölkerungszahl: 59,5 Millionen (Rang 24)
Einwohnerzahl pro km2: 197 (Rang 52)
Bevölkerungsanteil:
  • unter 15 Jahre: 13 %
  • 15 bis 64 Jahre: 63,7 %
  • über 64 Jahre: 23,3 %
Verteilung:
  • Stadt: 71 %
  • Land: 29 %
Bevölkerungswachstum: leicht schrumpfend: -0,3 %
Lebenserwartung:
  • Frauen: 86 Jahre
  • Männer: 82 Jahre
Alphabetenrate:
  • Frauen: 99 %
  • Männer: 99,4 %
Bevölkerungsgruppen: Italiener und Einwanderer
Religionen: Christen (vorrangig Katholiken), Muslime
Sprachen: Italienisch (Amtssprache), Deutsch, Französisch, Ladinisch, Slowenisch und weitere Minderheitssprachen

Steckbrief zur Wirtschaft Italiens

BIP: 1,88 Bio. US-Dollar
Wachstum des BIP: schrumpfend (2020/21): -8,9 %
BIP/Kopf: 31.288 US-Dollar
Währung: 1 Euro = 100 Cent
Inflationsrate: -0,1 %
Importe: 422,88 Mrd. US-Dollar
Exporte: 496,11 Mrd. US-Dollar
Wichtige Sektoren: Dienstleistung (70,8 %), Industrie (25,6 %), Landwirtschaft (3,6 %)
Arbeitslosenquote: 9,3 %
CO2-Emission: 5,6 Tonnen pro Kopf