Skip to main content

Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis)


gelbhalsmaus-apodemus-sylvaticus

Die Gelbhalsmaus unterscheidet sich optisch von der Waldmaus durch die hellere Halskrause


Die Gelbhalsmaus (Apodemus flavicollis) ist eine Nagetierart, welche in weiten Teilen Europas und Asiens vorkommt. Dort besiedelt sie Waldgebiete, vornehmlich Laubwälder und frisst Knospen, Zweige, Blüten, aber auch Insekten, Wirbellose, Eier und gelegentlich kleinere Wirbeltiere. Die Gelbhalsaus gehört wie die Gewöhnliche Waldmaus zur Gattung der Waldmäuse. In Konkurrenz mit der Gewöhnlichen Waldmaus besetzt sie die gleichen Gebiete und verdrängte die Waldmaus weitestgehend aus den Laubwäldern ins offene Feld, Parks und auf Wiesen.