Skip to main content

Was bedeutet Kooks übersetzt (Outer Banks): Definition und Bedeutung


Kooks ist eine Bezeichnung für eine Bevölkerungsgruppe bzw. soziale Schicht auf Kildare Island, einer Insel in den Outer Banks von North Carolina.

Was sind Kooks

In der Fernsehserie Outer Banks sind Kooks eine Bevölkerungsgruppe, welche auf Figure Eight – dem reicheren Stadtteil von Kildare Island leben. Die Kooks grenzen sich von den ärmeren Bevölkerungsschichten ab, indem sie gewisse Privilegien genießen und glauben, dass sie Vorrechte auf der Insel besitzen.

Eine typische Kook-Familie sind die Camerons, bestehend aus Vater Ward, Ehefrau und Stiefmutter Rose, Sohn Rafe und den Töchtern Sarah und Whezzie. Als Sarah sich mit den Pogues einlässt, eskaliert die Situation. Denn Ward ist auf der Suche nach einem versunkenen Schatz, welchen auch die Pogues suchen. Später kommt heraus, dass Ward schon seit langer Zeit diesen Schatz sucht. Auf seiner bisherigen Schatzsuche wurde er unterstützt von Big John Routledge, dem Vater von John B. – welcher wiederum Sarahs Freund ist.

Doch zwischen Big John und Ward kam es zu einem Streit über die Aufteilung des Schatzes, welcher tödlich für Big John endete. Daraufhin ließ Ward dessen Leiche verschwinden. Seitdem sucht John B. seinen Vater und da dessen Verschwinden mit dem Schatz verknüpft ist, stößt er auf Spuren – welche zum Schatz führen. Somit kommt er Ward in die Quere, welcher nun auch John B. umbringen will.

Die Kooks werden als gierige Reiche dargestellt, welche sich für etwas Besseres halten. Sarahs Ex-Freund Topper, ebenfalls ein Kook, glaubt – laut John B. – dass Pogues gezüchtet werden, um Rasen zu mähen. Diese Darstellung der sozialen Verhältnisse zeichnet ein ganz gutes Bild von den Hierarchie auf Kildare ab. Die Pogues sind ganz unten und die Kooks sind ganz oben.

Was bedeutet Kook

Eigentlich ist Kook ein abwertender Begriff für Leute, welche nicht surfen können. Man kann den Begriff demnach als Nichtsurfer oder Surfanfänger übersetzen. Da die Pogues – allesamt Surfer sind – welche ihr Leben der nächsten Welle widmen, machen sie sich mit dem Kook-Begriff über die reichen Leute lustig, welche zwar Surfen – aber dennoch nicht wirklich Surfen. So stellen sie sich durch ihre Surffähigkeiten über den Kooks.


Ähnliche Beiträge