Skip to main content

Was bedeutet Sportlich und warum sagt man sportlich nehmen


was bedeutet sportlich

Sportlich zu sein bedeutet fit zu sein, aber auch fair gegenüber seinen Mitmenschen zu sein. Darüber hinaus gibt es noch weitere Verwendungen des Wortes sportlich, welche wir jetzt vorstellen.

Was bedeutet sportlich

Sportlich ist eine Eigenschaft, welche sich durch das Treiben von Sport ergibt. Demnach kann sportlich bedeuten, dass man ausdauernd, beweglich, schnell, kräftig, gelenkig oder einfach nur fit ist. Darüber hinaus transportiert der Sport auch Wertvorstellungen und gesellschaftliche Ansätze, welche durch das Wort „sportlich“ ebenfalls beschrieben werden.

Was sind sportliche Werte

Die verschiedenen Disziplinen im Sport sind entweder Einzelsportarten oder Teamsportarten. Innerhalb der Teamsportarten gelten Kameradschaft, gegenseitige Rücksichtnahme, das Einstehen füreinander als förderliche Verhaltensweisen. Sportlich zu sein, bedeutet demnach auch, dass man fair zu seinen Mitspielern ist, aufeinander achtet und dem anderen hilft.

In den Einzelsportarten kämpft jeder Sportler für sich. Dennoch ist auch hier Rücksichtnahme, Fairness ein sportliches Handeln. Für jede Sportart gilt außerdem, dass nur Disziplin und Anstrengung zum Erfolg führen. Demnach sind dies ebenfalls zwei Werte, welche als sportlich bezeichnet werden.

Was bedeutet etwas sportlich nehmen

Im übertragenen Sinn bedeutet etwas sportlich nehmen, es nicht zu schwer zu nehmen bzw. nicht weiter zu grübeln und einfach weiter zu machen. Man kann sagen: Sportlich nehmen heißt es einfach hinzunehmen.

Der sportliche Gedanke von Olympia lautet: „Dabeisein ist alles“. Dies wiederum bedeutet, dass Sieg oder Niederlage unwichtig sind und nur der Wettkampf mit anderen Sportlern zählt. Etwas sportlich zu nehmen, heißt demnach den Sieg hintenanzustellen, trotz Niederlagen weiter zu machen und den Wettkampf als höchste Errungenschaft anzunehmen.

Sport ist aus dem Spiel entstanden. Sportler sind demnach Spieler, welche in einem Spiel besonders gut und ausdauernd auffallen. Das Spiel dient dem Vergnügen. Das Leben sportlich zu nehmen, bedeutet dies zu erkennen. Das führt dann dazu, dass man in Allem etwas Positives sucht, immer weiter macht und Disziplin entwickelt, nicht weil man gewinnen will – sondern weil man das Spiel liebt.

Wer das Spiel liebt, muss sich nicht überwinden. Jede Niederlage im Spiel wird dann lediglich eine Etappe sein. Denn das Ziel ist es, das Spiel zu spielen und nicht zu gewinnen. Der sportliche Gedanke drückt diese Weltanschauung aus.

Was bedeutet sportlich noch

In unserer Gesellschaft hat das Wort sportlich nicht die spielerische Komponente. Stattdessen geht es um Schweiß, Schmerz und Tränen – um ein bestimmtes Ziel erreichen zu können. Alle wollen sportlich sein, um sich selbst zu optimieren.

Selbstoptimierung steht im Vordergrund. Die meisten Menschen treiben Sport, nur um abzunehmen, besser auszusehen oder um irgendwo einen guten Eindruck zu hinterlassen. Mit dem Spiel hat dies nichts mehr zu tun. Stattdessen wird Sport zum Krampf, zum Leid oder zum Muss.

Sportlich bedeutet dann etwa, dass man bestimmte Dinge macht – welche man nicht machen will, aber trotzdem tut, um ein anderes Ziel zu erreichen (z.B. abnehmen). In diesem Sinne ist Sport gleichzusetzen mit körperlicher Ertüchtigung ohne Spaß.


Ähnliche Beiträge