Skip to main content

Was ist ein Schlangenstern und warum wirft er seine Arme ab


schlangenstern

Der Schlangenstern oder auch Ophiura texturata ist ein sogenannter Stachelhäuter.
Zu diesem Tierstamm zählt auch der bekanntere Seestern oder der Seeigel.

Die Tiere leben in der Nordsee und im Atlantik.
Aber es gibt auch Vorkommen im Mittelmeer und vereinzelt reicht ihre Verbreitung bis hin zur Ostsee.
Allerdings liegt es bei Ostseefunden oftmals an Verirrungen, anstelle echter Populationen.

Was sind Schlangensterne und wie erkennt man sie?

Der Schlangenstern besitzt im Gegensatz zum Seestern, ziemlich dünne Arme.
Diese 5 schlangenartigen Arme sind im Verhältnis zur Körperscheibe sehr lang und dünn.
Und tatsächlich sieht das Tierchen so aus, als wenn Schlangen aus der Körpermitte heraustreten.
Durch die langen Arme erreichen die Tiere einen Durchmesser von bis zu 20 cm.

Sie sind meistens sandfarben bis rötlich.
Dadurch können sie sich wunderbar tarnen, wie du gleich noch erfahren wirst.

Und wenn du einmal genau hinschaust, erkennst du kleine Schuppen – wie bei einem Fisch.
Aber der Schlangenstern und jeder andere Stachelhäuter sind keine Fische.
Sie leben zwar im Meer, aber besitzen weder Wirbelsäule noch Augen oder ähnliche Fischorgane.

Haben Schlangensterne Füße?

Ja, tatsächlich haben die possierlichen Tierchen auch Füße.
Diese nutzen sie zur Fortbewegung.

Mit ihren kleinen Füßen können sie über den Sandboden des Meeres wandern und sich eingraben.
Diese Taktik dient dazu, sich vor Fressfeinden zu verstecken.
Denn viele Raubfische suchen den Meeresboden nach Nahrung ab.
Durch die Meeresfarbe des Sternes kann sich dieser sehr gut tarnen und mit seiner Umwelt optisch verschmelzen.

Aber….
Schlangensterne sind selbst keine Vegetarier.

Falls du einen Schlangenstern am Strand entdeckst, brauchst du aber keine Angst haben.
Dieser kann nicht und wird nicht beißen.
Und Schlangensterne sind auch nicht giftig.
Dennoch ernähren sich die Tiere von Plankton, Aas und anderen Kleinstlebewesen.

Warum wirft der Schlangenstern Arme ab?

Falls ein Schlangenstern angegriffen wird, kann er seinen Arm abwerfen.
Dann bringt er den restlichen Körper in Sicherheit.

Dies ist besonders praktisch, falls ein Raubfisch oder Möwe einen bestimmten Arm packt.
Dann stößt der Schlangenstern einfach diesen einzelnen Arm ab und überlebt dadurch.
Er verschwindet dann meistens dadurch, dass er sich einfach im Meeressand einbuddelt und dadurch unsichtbar für weitere Angriffe wird.

Falls du im flachen Wasser einen Schlangenstern entdeckst und diesen anheben willst – dann solltest du die Körperscheibe anfassen.
Ansonsten hast du wohlmöglich auch nur einen Arm in der Hand und der Rest des Tieres verschwindet.
Dabei erreichen die Tiere verhältnismäßig hohe Geschwindigkeiten, beim Laufen bzw. Krabbeln auf dem Meeresboden.
Auch das Eingraben und Tarnen verläuft verhältnismäßig schnell.

Aber wie bei jedem Lebewesen gilt…
Generell sollte man keinen Schlangenstern, einfach nur aus Spaß – aus dem Wasser heben und ihn somit seinem natürlichen Lebensraum entreißen.

Besonderheiten von Schlangensternen

Es gibt insgesamt über 2.000 Arten von Schlangensternen.
Sie sind somit die größte bzw. artenreichste Klasse aller Stachelhäuter.

Im Vergleich dazu:

  • Bei Seesterne gibt es lediglich circa 100 verschiedene Arten.
  • Und bei Seeigeln zählt man circa 950 bekannte Arten.

In der Nordsee leben verschiedene Arten, welche du ganzjährig beobachten kannst.
Sie unterscheiden sich optisch nur wenig voneinander.
So variieren sie in der Größe und in der Farbe etwas.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge