Skip to main content

Abt Eadred: Biografie & Hintergründe | The Last Kingdom


Priester Eadred ist eine Figur aus der TV-Serie „The Last Kingdom“, welcher einer historischen Person zugrunde liegt. In der Fernsehserie wird Eadred durch den englischen Schauspieler David Schofield verkörpert und tritt zum ersten Mal in Staffel 2 Folge 1 auf.

Historische Vorlage des Abt Eadred

Laut historischer Geschichte soll Eadred der Abt von Carlisle im 9. Jahrhundert gewesen sein. Ihm wird bei der Krönung Guthreds von Northumbria (883 – 895) eine zentrale Stellung zugewiesen. Weiterhin soll er im Jahr 875 zusammen mit Abt Eardulf von Lindisfarne – vor Wikingern – geflüchtet sein und die Reliquien des heiligen Cuthberts herumgetragen haben.

Der heilige Cuthbert (635 – 687) war ein englischer Mönch und später Priester in Lindisfarne. Das Kloster von Lindisfarne wurde am 8. Juni 793 durch dänische Wikinger überfalle. Für die Engländer markierte dieses Datum den Beginn der Wikingereinfälle.

Als dann die große heidnische Armee ab dem Jahr 866 in Northumbria einfiel, befanden sich viele Menschen auf der Flucht. Das Kloster wurde durch die Mönche geräumt und Reliquien sollten überführt werden. Um die Gebeine des heiligen Cuthberts vor der Plünderung zu schützen, soll Eadred diese dem Kloster im Jahr 875 entnommen haben und 7 Jahre lang herumgetragen haben.

Im Jahr 882 erhielt er Unterschlupf beim Abt Greve im Kloster Crec. Von dort aus siedelten Eadred und seine Mönche in Cuncacestre und bauten dort die Kirchengemeinde Chester-le-Street, in der Nähe Durhams, auf.

Laut Geschichtsschreibung, aus heutiger Sicht eher Legendenbildung, soll Eadred auf Anregung eines nächtlichen Besuchs des St. Cuthberts den Dänenjungen Guthred als neuen Anführer über das englische Königreich Northumbria bestimmt haben. Der heilige Cuthbert starb allerdings bereits am 20. März 687 und somit 200 Jahre früher. Demnach muss dieser Besuch ein Traum bzw. Vision gewesen sein, weshalb diese Quelle als historisch nicht gesichert gilt.

Nach der Offenbarung soll Eadred im Jahr 883 den Fluss Tyne überquert haben und sich dem Lager dänischer Wikinger genähert haben. Dort rief er aus, dass Guthred – Sohn des Harthacnut – neuer König über Northumbria ist. Mit Guthred als König wurden die Ortschaften Hesleden, Horden Hall, Yoden, Schloss Eden, Hulam, Hutton, Henry und Twilingatun durch Eadred gekauft und ins Kloster eingemeindet.

Eadreds Biografie in The Last Kingdom

Nachdem Wessex im Jahr 878 befreit wurde, beginnt König Alfred damit, seine Macht und Vorstellung eines vereinten Englands auf die anderen Königreiche auszudehnen. Dabei bietet es sich an, dass ein Brief von Abt Eadred ihn erreicht. In diesem Brief teilt der Abt mit, dass ihm eine Vision vom heiligen Cuthbert zuteilwurde.

Laut dieser Vision soll der heilige Cuthbert zum Abt gesprochen haben und ihm den Namen eines Sklaven genannt haben, welcher befreit werden und neuer König über Cumbrien sein soll.

Da Alfred Bestrebungen darin abzielen die Königreiche Northumbria und Cumbrien wieder christlich zu vereinen, unterstützt er das Vorhaben vom Abt Eadred. Dazu sendet er seinen Priester Beocca aus, um nach Eoferwic (heutiges York) zu ziehen und die Befreiung des Sklaven zu unterstützen.

In Eoferwic trifft Priester Beocca auf seinen Schützling Uhtred, welcher die Sache ebenfalls unterstützt. Zusammen befreien sie den Sklaven Guthred, welcher neuer König über Cumberland wird.

Der Befehlshaber über Guthreds Truppen wird Uhtred, welcher ebenfalls ein Anliegen in Northumbria hat. Denn dessen Schwester Thyra wird vom Wikinger Kjartan in Dunholm (heute Durham) gefangen gehalten, welcher schon Uhtreds Ziehvater Ragnar tötete.

Dadurch, dass Guthred ebenfalls Dunholm erobern will, verfolgen er und der König die gleichen Ziele. Dem Priester Eadred stört es allerdings zunehmend, dass sich der König vom heidnischen Uhtred beraten lässt und intrigiert insgeheim gegen ihn.

So beginnt er, mit Uhtreds Onkel Aelfric eine Allianz zu schmieden. Dieser Onkel nahm seinen Neffen einst seine Titel und Besitz und ist somit Uhtreds Erzfeind. Dieser Aelfric will den Krieg gegen Kjartan mit 200 Speeren unterstützen, falls Uhtred ermordet werden sollte.

Durch dieses neue Abkommen würde König Guthred einen mächtigen Verbündeten in Northumbria erhalten, welcher zugleich christlich wäre. Diese Vorstellung beflügelt Eadred in seinem Vorhaben, weshalb er weiter auf den König einredet.

Nachdem der König aber seinen Freund und Verbündeten nicht verraten oder sogar ermorden lassen will, überlegt Eadred sich die nächste List. Denn er hat – zu seinem Missfallen – bemerkt, dass Uhtred einen großen Einfluss auf des Königs Untertanen hat. So beginnt er damit, Guthred einzureden – dass Uhtred selbst König werden will. Guthred, welcher um seine Macht besorgt ist, lässt sich schließlich vom Abt überreden und schickt Uhtred in die Sklaverei.

Nach Uhtreds Abschiebung kommen Aelfric und Guthred zusammen, um über die Eroberung von Dunholm zu reden. Doch nachdem Aelfric die Leiche seines Neffen sehen will, welche der König nicht zeigen kann – bricht das neuerliche Bündnis. Um Aelfric zu beschwichtigen, schlägt Eadred vor – dass man ihm Gisela – die Schwester Guthreds – zur Ehefrau anbieten kann.

Aelfric ist zuerst überhaupt nicht angetan, dass man ihn anstelle des Neffenmords eine Ehefrau als Bündnisgeschenk überreicht. Doch als er von Eadred erfährt, dass Gisela die heimliche Geliebte von Uhtred war – ist dies für den Onkel eine Genugtuung und er beschließt, sie zu ehelichen.

Eadreds Tod

Gisela, welche mitbekommen hat, dass man sie als Geschenk für den Erzfeind ihres Geliebten präsentiert, flieht daraufhin. Sie versteckt sich im Kloster Ebbchester, wo sie von Eadred allerdings gefunden wird.

Da er die Königsschwester gefunden hat, will Eadred die Vermählung so schnell wie möglich vollziehen. Und da Aelfric gerade nicht zugegen ist, soll dessen Untertan Aidan an seiner Stelle und stellvertretend für ihn die Eheschließung vollbringen.

Kurz nachdem die Ehe durch Eadred geschlossen wurde, gehen die Kirchentüren auf und Uhtred steht darin. Dieser konnte sich aus der Sklaverei befreien und nimmt nun Gisela an sich. Eadred ist außer sich vor Zorn und sagt, dass diese Ehe vor Gott geschlossen wurde und ein Heide dieses Bündnis nicht brechen könne. Daraufhin zückt Uhtred sein Schwert und tötet den Abt.


Falls du weitere Biographien und historische Hintergründe zu Charakteren aus „The Last Kingdom“ lesen willst, kannst du unsere Übersichtsseite besuchen.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge