Skip to main content

Aelfric: Uthreds Onkels | The Last Kingdom


Aelfric ist ein Charakter aus der Fernsehserie „The Last Kingdom“, welcher vom englischen Schauspieler Joseph Millson gespielt wird.

Aelfrics Biographie in The Last Kingdom

Aelfric ist der jüngere Bruder von Lord Uhtred von Bebbanburg, einer englischen Grafschaft in Northumbria. Als sein Bruder im Jahr 867 gegen dänische Wikinger kämpft, stirbt er bei der Schlacht.

Normalerweise müssten Ländereien und Titel auf seinen Sohn Uhtred dem Jüngeren übergehen. Doch dieser wird bei der Schlacht gefangengenommen und als Sklave im Haus eines dänischen Jarls, namens Ragnar, gehalten. Einige Zeit später erhält Aelfric Informationen darüber, dass sein Neffe noch lebt. Er will ihn deshalb von den Wikingern freikaufen, um ihn dann zu töten. Denn der Junge hat den rechtmäßigen Herrschaftsanspruch über Bebbanburg und muss deshalb sterben.

Beim Treffen mit den Wikingern ist auch der Priester Beocca zugegen. Dieser diente bereits Uhtred dem Älteren und hat dessen Sohn Uhtred getauft. Nun ist er im Dienst von Aelfric, erkennt aber dessen Beweggründe. Er warnt deshalb den Jungen und sagt, dass er nach dem Freikauf fliehen muss.

Um den Jungen zu bekommen, muss Aelfric ihn bei Ubba – einem dänischen Wikingeranführer – freikaufen. Und weil Uhtred ein englischer Aldermann ist, will Ubba 300 Silberstücke für den Jungen. Dies scheint Aelfric zu viel zu sein und er beginnt zu falschen. Jarl Ragnar, bei dem der Sklavenjunge aufwuchs, sieht die Verzweiflung und die Angst des Jungen vor seinem Onkel. Deshalb bietet er Ubba ebenfalls Geld und bekommt den Zuschlag.

Uhtred wechselt somit nicht den Besitzer und lebt weiterhin im Haus von Ragnar. Nur ist er jetzt frei und wird als dessen Sohn großgezogen. Aelfric will weiterhin den Jungen töten und verbindet sich mit Kjartan, einem ehemaligen Gefolgsmann von Ragnar. Dieser hegt einen Groll gegen seinen einstigen Herrn, weil er ihn für ein Verbrechen bestraft hat – welches Kjartans Sohn Sven ausgeübt hat.

Aelfric veranlasst Jahre später, dass Ragnar Haus – durch Kjartan und Sven – überfallen wird. Dabei sterben Ragnar und seine Angehörigen. Uhtred muss mitansehen, wie seine Ziehfamilie stirbt und erkennt Scallion – einen Diener seines Onkels – wieder. Er schleicht sich an ihn heran und erpresst von ihm ein Geständnis. Nachdem Scallion gestanden hat, dass er im Auftrag Aelfrics handelte – tötet Uhtred den Mann.

Dann nimmt er dessen Kopf, reitet zur Bebbanburg und wirft diesen vor die Mauer der Burg. Seinem Onkel ruft Uhtred dann zu, dass er der rechtmäßige Erbe ist – worauf Aelfric ihn verfolgen lässt. Zusammen mit Brida – ebenfalls eine ehemalige Sklavin in Ragnars Haus – flieht Uhtred vor seinem Onkel.

Er hofft darauf, bei König Alfred von Wessex, Gehör zu finden und reitet zu ihm. In dessen Gefolge trifft er den Priester Beocca wieder, welcher die Besitzurkunden der Bebbanburg bei sich trägt. Zusammen wollen sie Aelfric stürzen und die Ländereien neu beziehen.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge