Skip to main content

Eamon Valda, der Lordkommandant | Das Rad der Zeit (Fernsehserie)


Eamon Valda ist, in der Fernsehserie Das Rad der Zeit, der Lordhauptmann einer selbsternannten Militärorganisation, welche sich Kinder des Lichts nennen. Er hasst die Aes Sedai, jagt die Magierinnen und will diese töten.

Eamon Valdas Biografie in der Serie „Das Rad der Zeit“

Eamon Valda ist Bestandteil der Serie ab Folge 2 mit dem Titel: „Drohende Schatten“. Gespielt wird der Offizier vom britischen Schauspieler Abdul Salis. In der Serie und auch in der Romanreihe ist Kommandant Valda ein selbstgefälliger und arroganter Mensch, welche sich selbst für das rechtschaffene Gute hält. In den Aes Sedai sieht er stattdessen Schattenfreunde, welche dem Dunklen König dienen.

Staffel 1

In Staffel 1 macht Eamon Valda bereits Jagd auf die Aes Sedai. Gleich zum Anfang kann er eine gelbe Ajah gefangen nehmen und sieht zu, wie diese auf einem Scheiterhaufen verbrennt. Auf Moiraine Damodred trifft er, als diese mit Lan und den vier Taveren auf dem Weg zur Weißen Burg ist. Die Weißmäntel, welche mit ihm reisen, lassen sich schnell davon überzeugen, dass die Frau vor ihnen keine Hexe ist. Doch Eamon Valda untersucht Moiraine genauer, betätschelt sie und sucht sie ab. Erst als er feststellt, dass die Frau verletzt ist, lässt er von ihr ab.

Die Weißmäntel raten, obwohl sie die Aes Sedai selbst verabscheuen, dass Moiraine zur Weißen Burg weiterziehen soll, da nur die Aes Sedai diese Art von Wunde heilen können.

Eamon Valda schlägt vor, mit anderen Zweiflern weiter nach Süden zu ziehen, um alle Aes Sedai zu finden. Moiraine bemerkt dabei, dass der Lordkommandant sieben Ringe ihrer Schwestern am Gürtel – als eine Art Trophäe – trägt. Als er sich verabschiedet und verspricht, dass er niemals ein Gesicht vergisst – sind die Reisenden für den Moment erleichtert. Später sagt Moiraine zu ihrem Begleiter Lan Mondragoran, dass auch sie das Gesicht des Eamon Valda nicht vergessen wird.


Ähnliche Beiträge