Skip to main content

Moiraine Sedai (Damodred) | Das Rad der Zeit (Fernsehserie)


Aes Sedai

Moiraine Damodred ist Mitglied der Aes Sedai, Bildquelle: Amazon*


Moiraine Damodred bzw. Moiraine Sedai ist, in der Fernsehserie Rad der Zeit, eine Magierin aus der Weißen Burg. Sie entstammt dem Zirkel der Aes Sedai und wird von Lan Mondragoran begleitet.

Moiraine Sedais Biografie in der Serie das Rad der Zeit

Moiraine ist bereits Bestandteil der ersten Folge mit dem Titel Abschied. Dort versucht die Aes Sedai einen Jugendlichen zu finden, welchen sie für die Wiedergeburt des Drachen hält. Gespielt wird Moiraine von der britischen Schauspielerin Rosamund Pike.

Staffel 1

Zu Beginn von Staffel 1 reisen Lan und Moiraine in das Land der zwei Flüsse, wo sie die Wiedergeburt des Drachen vermuten. Denn in dieser Region wurden vor 20 Jahren vier Menschen geboren, welche aufgrund des Alters der Legende vom Drachen entsprechen könnten. Moiraine und Lan konnten, nach kurzer Suche, diese vier Menschen ausmachen, auf welche das Alter zutrifft. Dies sind Rand al’Thor, Egwene al’Vere, Perrin Aybara und Mat Cauthon.

Da auch der Dunkle König nach der Wiedergeburt sucht, entsendet dieser ein Heer von Trollocs, welche durch einen Augenlosen angeführt werden. Es kommt zum Kampf zwischen den Dorfbewohnern und den Trollocs, wodurch zahlreiche Menschen getötet werden.

Moiraine und Lan eilen den Dorfbewohnern zu Hilfe und können die erste Angriffswelle der Trollocs zerstören. Dazu setzt Moiraine ihre Magie ein, welche sie aus dem Licht bezieht. Mit Hilfe der Magie des Lichts lässt sie Dinge schweben und kann diese als Geschosse auf die Trollocs abfeuern. Im Kampf wird sie allerdings an der Schulter verletzt, nachdem ein Tolloc eine Axt nach ihr warf.

Nach der Vernichtung des Trolloc-Heeres droht ein weitaus größeres Heer, das Dorf zu erreichen. Da der Dunkle König nur die vier Jugendlichen als Wiedergeburt des Drachen ausmacht, gilt sein Interesse auch nur diesen Vier. Deshalb fliehen Moiraine, Lan und die Vier aus dem Dorf, um so das Heer abzulenken. Moiraine will die vier Auserwählten nun zur Weißen Burg führen, wird aber durch ihre Verletzung zunehmend geschwächt.

Ihre Flucht vor den Trollocs zwingt die Gruppe dazu, den Fluss zu überqueren. In Taren-Fähre sprechen sie den Fährmann an, welcher die Reisenden sicher über den Fluss führt. Auf der anderen Seite kann Moiraine nicht akzeptieren, dass der Fährmann mit seinem Boot wieder zur anderen Seite zurückehren wird. Denn zu groß ist die Gefahr, dass die Trollocs das Boot an sich reißen und den Fluss ebenfalls überwinden. Deshalb benutzt sie die Eine Macht, um einen kleinen Wirbelsturm zu entfachen, welcher das Floß versenken soll. Der Fährmann will sein Schiff nicht aufgeben, springt hinterher und ertrinkt beim Versuch der Rettung.

Auf ihrer Weiterreise trifft die Gruppe auf die Kinder des Lichts, welche sich zu Feinden der Aes Sedai erklärt haben. Moiraine schafft es noch rechtzeitig, ihren Ring abzusetzen, bevor die Kinder des Lichts das Schmuckstück bemerken. Der Lordkommandant der Weißmäntel, namens Eamon Valda, untersucht die Magierin gründlich und bemerkt ihre Wunde. Dies ist scheinbar Beweis genug dafür, dass sie keine Heilerin oder Zauberkundige ist. Deshalb darf die Gruppe weiterziehen.

Bei der Untersuchung bemerkte Moiraine jedoch die Ringe ihrer Schwestern an Eamon Valdas Gürtel, welcher diese den toten Aes Sedai abnimmt, nachdem er diese hinrichten ließ. Sie schwört sich, dass sie den Verlust nicht ungesühnt lässt.

Auf der weiteren Reise wird Moiraine zunehmend von ihrer Verletzung geschwächt. Und so übernimmt Lan das Kommando. Als Trollocs die Gruppe einholen und erneut angreifen, bestimmt Lan – nach Shadar Logoth zu flüchten. Denn die gefallene Stadt ist verlassen und der Legende nach, kann dort kein Leben gedeihen. Die Trollocs folgen den Flüchtenden nicht in die Stadt und die Gruppe scheint in Sicherheit zu sein. Doch nachts werden sie von Schattenwesen angegriffen und müssen aus der Stadt fliehen. Bei der Flucht entzweien sich die Verbündeten und Lan und Moiraine sind wieder allein.

Außerhalb der Stadt bettet Lan die schwerkranke Aes Sedai und wird von Nynaeve überrascht. Nach kurzer Disharmonie entschließt sich Nynaeve, den Beiden zu helfen und Moiraine zu heilen. Dazu rührt sie ein Gemisch aus Rinde und Blüten an, welches sie großzügig auf die Wunde aufträgt. Die vollständige Heilung setzt zwar nicht ein, jedoch ist Moiraine wieder reisefähig.

Auf ihrer weiteren Reise treffen sie auf das Lager der Aes Sedai, welche stolz ihren Gefangenen Logain Ablar präsentieren. Dieser bezeichnet sich selbst als Wiedergeburt des Drachen, ist allerdings 10 Jahre älter – als die Legende es vorhergesagt hat. Nachdem Moiraine durch die Heilkräfte von Kerene Nagashi geheilt wurde, will sie sich von der Macht Logains überzeugen. Jeweils zwei Aes Sedai müssen den Machtlenker von der Einen Macht permanent abschirmen und Moiraine nimmt die Stellung von Liandrin Guirale ein. Erschrocken spürt sie die Macht des selbsternannten Drachen.

Als die Armeen von Logain das Lager angreifen, halten gerade Kerene und Liandrin vor dessen Käfig Wache. Der Drache nutzt die Gelegenheit der Verwirrung und sendet eine Energiewelle auf beide Wachen, wodurch diese durch den Raum geschleudert werden. Moiraine spürt den Ausbruchsversuch und geht zum Ort des Geschehens. Sie verwickelt den Falschen Drachen in ein Gespräch und schindet so Zeit, bis ihre Schwestern wieder auf den Beinen sind.

Zusammen versuchen sie sich dem Drachen entgegenzustellen. Doch Logain tötet Kerene mit einem Energiestoß, welcher sie an eine Wand prallen und an den Folgen des Aufpralls sterben lässt.

Angetrieben von Rachelust lässt Liandrin den Drachen abschirmen, bevor dieser wieder ausbricht und Splitter durch den Raum schießen lässt. Moiraine und Lan werden beide von Splittern durchbohrt, wodurch Nynaeve einen heftigen Gefühlsausbruch erlebt – welcher alle Anwesenden sofort heilt. Dann wird der Falsche Drache wieder gestellt. Liandrin dämpft den Mann und entzieht ihm die Verbindung zur Einen Macht für alle Zeit.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge