Skip to main content

Mat Cauthon | Das Rad der Zeit (Fernsehserie)


Matrim Cauthon bzw. Mat oder Mathie genannt, ist eine Figur aus der Fernsehserie das Rad der Zeit. Der junge Mann lebt zusammen mit Vater Abell, Mutter Natti und den Schwestern Eldrin und Bodewhin im Land der zwei Flüsse.

Mat Cauthons Biografie in der Serie: Das Rad der Zeit

In der Serie wird die Figur des Mat vom britischen Schauspieler Barney Harris verkörpert. Der Charakter ist bereits Bestandteil der ersten Folge mit dem Titel: „Abschied“.

Staffel 1

Zu Beginn von Staffel 1 lebt Mat in Emondsfeld, einem kleinen Dorf im Land der zwei Flüsse. Er bemüht sich für seine beiden Schwestern da zu sein, da Mutter und Vater diese Aufgabe nur unzureichend erfüllen. Um an Geld zu kommen, versucht Mat beim Würfelspiel sein Glück, verliert allerdings auch den letzten Rest. Von seiner Freundin Danya stiehlt Mat einen goldenen Armreif und verkauft diesen später an Padan Fain.

Zum Frühlingsfest Bel Tine tauchen im Dorf eine Aes Sedai von der Weißen Burg, namens Moiraine Damodred und ihr Begleiter Lan Mondragoran auf. Diese sind auf der Suche nach der Wiedergeburt des Drachen, welcher vor 20 Jahren in dieser Region geboren sein soll. Auf dieses Alter passen sowohl Mat als auch seine Freunde Perrin, Egwene und Rand al’Thor. Auch der Dunkle König ist auf der Suche nach der Wiedergeburt des Drachen und entsendet einen Augenlosen, welcher ein Heer Trollocs anführt. Diese überfallen das Dorf und töten wahllos die Einwohner.

Mat ist in der Lage, seine beiden Schwestern vor den Trollocs zu retten, während sich seine Eltern in ihrer Hütte verstecken. Um weitere Trolloc-Angriffe abzuwenden, will die Aes Sedai alle vier Jugendliche mit auf die Weiße Burg nehmen, um dort herauszufinden, welcher von denen die Wiedergeburt des Drachen sein könnte.

Die Gruppe flieht aus dem Land der zwei Flüsse und zieht somit die Aufmerksamkeit weitere Trolloc-Angriffe auf sich. Nach tagelanger Reise werden sie nachts von Trollocs umstellt und müssen Zuflucht in Shadar Logoth suchen. In der gefallenen Stadt findet Mat einen wertvollen Dolch, welcher mit einem Edelstein verziert ist. Er nimmt die Waffe an sich, bevor die Freunde durch Schattenwesen angegriffen werden. Diese Schatten zwingen die Gruppe dazu, auseinander zu driften und nur einzeln aus der Stadt zu entkommen.

Rand und Mat entkommen über eine Seitengasse, welche zum Fluss und raus aus der Stadt führt. Mit einer Holzwurzel überqueren sie den Fluss. Am Flussufer beraten sie über den weiteren Verlauf ihrer Reise. Rand vermutet, dass Egwene weiterhin zur Weißen Burg ziehen wird und will ihr folgen. Mat sieht dies ganz anders und würde am liebsten umkehren. Nur widerwillig schließt er sich Rands Vorhaben an.

Auf dem Weg zur Weißen Burg machen sie Halt in Breens Quelle. Vor dem Ort wurde ein Aiel aufgehängt, welcher als Mahnmal dienen soll. Mat erkennt, dass die Leiche einen Edelstein bei sich führt. In Breens Quelle machen die beiden Taveren Bekanntschaft mit Dana, der Wirtin. Diese bietet ihnen ein Nachtlager an, falls die Beiden sie bei der Arbeit im Wirtshaus unterstützen.

Während Rand das Holz für den Ofen spaltet, kümmert sich Mat widerwillig um die Gäste. In der Taverne lernen sie den Gaukler Thom Merrilin kennen. Diese nimmt Mats Geldbörse an sich und weigert sich, diese zurückzugeben.

Am Abend schleicht sich Mat aus der Stadt, um die Leiche des Aiel nach Habseligkeiten zu durchsuchen. Er wird dabei von Thom überrascht und zusammen beerdigen sie den toten Aiel. Als beide zurück in die Stadt gehen, kommt ihnen Rand aufgebracht entgegen. Dieser wird von Dana verfolgt, welche eine Schattenfreundin zu sein scheint.

In einer Seitengasse werden die Beiden von Dana gestellt, welche zugibt – dem Dunklen König zu dienen. Weiterhin erklärt sie, dass ein Augenloser bereits nach Breens Quelle unterwegs ist. Thom belauscht das Gespräch und ersticht Dana von hinten. Zusammen fliehen sie aus Breens Quelle.

Die Flucht vor dem Augenlosen führt Mat, Rand und Thom an den Gutshof der Familie Grimwell. Diese bieten, nach anfänglicher Skepsis, ein Nachtlager an. Im Gegenzug misten die Drei die Scheune des Hofes aus. Mat muss sich während der Arbeit übergeben und ein Schwall aus dunklem Brei dringt aus seinem Mund. Dieses Erbrochene scheint zu kriechen und ein Eigenleben zu führen. Eine weitere Untersuchung ist nicht möglich, da ihn Helga – die jüngste Tochter der Grimwells überrascht. Beide unterhalten sich kurz und Helga schenkt Mat eine Spielzeugpuppe.

Nachts wird Rand, nach Albträumen, wach und bemerkt, dass Mat nicht neben ihm liegt. Zusammen mit Thom durchsucht dieser das Haus und sie finden die Leichen der Grimwells. Mat steht inmitten des Raumes und zeigt mit seinem Edeldolch auf die Decke des Hauses. Dann springt ein Augenloser aus dieser Richtung und attackiert die Drei. Thom pariert die Angriffe des Blassers, während Mat und Rand entkommen und von dem Ort des Geschehens fliehen.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge