Skip to main content

Euphemius von Sizilien: Historische Fakten und Darstellung in Vikings


Euphemius von Sizilien bzw. Euphemios geschrieben, war ein byzantinischer Kommandant auf Sizilien im 9. Jahrhundert. Er starb im Jahr 827 und sein Wirken leitete das Zeitalter des Islams auf Sizilien ein. In der Fernsehserie Vikings wird gezeigt, wie Euphemius ein Abkommen mit den Wikingern Björn Eisenseite und Halfdan dem Schwarzen aushandelt.


Geschichtliche Fakten zu Euphemios

Ursprünglich war Euphemios ein Anführer einer kleinen Streitmacht, welcher für das byzantinische Reich bzw. oströmische Reich kämpfte.

Ostrom war seit dem 7. Jahrhundert immer wieder von islamischen Eroberungen erschüttert worden. Sizilien stand zu dieser Zeit unter oströmischer bzw. byzantinischer Befehlsgewalt und konnte sich bisher, einer islamischen Bedrohung behaupten. Allerdings besetzten die Araber bereits Nordafrika und Sizilien war ein strategisch wichtiger Punkt, um die islamische Expansion auf Europa auszudehnen.

Euphemios Bruch mit dem Oströmischen Reich

Der Befehlshaber Euphemios soll eine Nonne, namens Homoniza, aus dem Kloster entführt und geheiratet haben. Dadurch musste er – laut Weisung des byzantinischen Kaisers Michael Ⅱ. – bestraft werden, widersetzte sich aber und zog somit die Verfolgung durch Kaisertruppen auf sich.

Um einer Verfolgung bzw. Bestrafung zu umgehen, revoltierte er gegen den Heerführer von Sizilien und sorgte dafür, dass er selbst ins Amt kam. Es gelang ihm sogar die damalige Hauptstadt Siziliens, namens Syrakus, einzunehmen. Er konnte die Stadt allerdings nicht halten und wurde von Kaisertruppen geschlagen.

Zusammen mit der Nonne Homoniza, welche bereits seine Frau war, floh er von Sizilien und bekam Unterschlupf in Nordafrika, dem damaligen Reich Ifriqiya (heute Tunis: Hauptstadt von Tunesien). Der dort herrschende Emir, namens Ziyadat Allah Ⅰ., handelte mit ihm ein Abkommen aus.

Er bot Euphemios Unterstützung und Waffenhilfe an, wenn dieser Sizilien zurückerobert. Gleichzeitig bestand er darauf, dass Sizilien tributpflichtig gegenüber den Arabern würde. Euphemios sollte demnach Statthalter der neuen arabischen Provinz Sizilien werden, Tribut leisten und islamische Interessen durchsetzen. Euphemios willigte ein und kehrte mit einer arabischen Invasionsarmee aus Ifriqiya zurück.

Diese Armee schaffte es, weite Teile von Sizilien zu erobern. Allerdings konnte man die Hauptstadt Syrakus nicht zurückerobern. Im Jahr 827 starb Euphemios bei der Belagerung von Castrogiovanni (heutige Stadt Enna in Sizilien).

Durch die Rebellion, welche Ephemios begann, wurde später die islamische Eroberung Siziliens eingeleitet. Heute geht man davon aus, dass sein Verrat nicht aus Interessenunterschieden zu Byzanz (Ostrom), sondern lediglich aus Liebe zur Nonne entstand.

Darstellung des Euphemius in der Fernsehserie Vikings

In der Vikings Fernsehserie tritt der Charakter Euphemius zum ersten Mal in Staffel 5 Folge 4, welche den Namen „Der Plan“ trägt, auf. Gespielt wird die Figur des sizilianischen Kommandeurs vom Schauspieler Albano Jeronimo.

In der Serie werden die Vorfälle, welche zur Spaltung zwischen Euphemius und dem oströmischen Reich führten, kurz erwähnt. Allerdings wird hier nicht die historisch tatsächliche Ehefrau von Euphemius angeführt, sondern die Nonne Kassia. Somit ist es den Serienmachern gelungen, eine weitere wichtige historische Figur einzubauen. Allerdings gibt es keinen historisch fundierten Zusammenhang zwischen Kassia und Euphemius.

Euphemius als Kommandant auf Sizilien

Als Björn Eisenseite und Halfdan Svarte auf Sizilien ankommen, werden sie sofort vom Kommandanten begrüßt. Auf Anraten ihres Begleiters Sindric, geben sich die Wikinger als Händler aus. Euphemius testet allerdings sofort Björns Kampfverhalten, indem er ihn direkt attackiert. Als es sich dann herausstellt, dass Björn und Halfdan keine Händler sind, ist Euphemius hocherfreut.

Denn durch die Entführung der Nonne Kassia hat Euphemius die Verfolgung durch Kaiser Michael Ⅱ. auf sich gezogen. Björn und Halfdan sollen ihm nun als Leibwächter dienen.

Euphemius Tod

Nach einiger Zeit stellt sich heraus, dass Euphemius nicht der wahre Herrscher über Sizilien ist. Stattdessen herrscht der arabische Emir Ziyadat Allah über Sizilien und Euphemius ist ihm gegenüber melde- und zinspflichtig. Daraufhin sprechen Björn und Halfdan den sizilianischen Kommandanten an und bitten darum, den arabischen Herrscher ebenfalls kennenlernen zu dürfen.

Euphemius stellt sich anfangs dagegen, stimmt dann aber doch zu – weil ihn Kassia zusätzlich unter Druck setzt. Beim Emir von Ifriqiya angekommen, wird die Gruppe freundlich empfangen. Am Abend lässt der Emir den beiden Wikingern ein paar Damen ins Zelt bringen, so dass diese sich mit ihnen amüsieren. Währenddessen amüsiert sich der Emir mit der Nonne Kassia und lässt Euphemius umbringen.

Am nächsten Tag erzählt Emir Ziyadat Allah, dass ein paar Wachen von ihm, Euphemius umbringen wollten. Diese werden auf der Stelle hingerichtet und laut Aussage des Emirs, befindet sich Euphemius auf der Flucht.

Am Abend essen Björn, Halfdan und der Emir zusammen. Nach dem Essen gesteht Ziyadat Allah, dass sie soeben Euphemius verspeist haben. Er erzählt auch, dass er seinen Vasallen umbringen musste, um den Konflikt mit Kaiser Michael Ⅱ. zu entschärfen. Weiterhin ließ der Emir seinen untergebenden Kommandanten töten, um die Nonne Kassia für sich zu beanspruchen.

  1. Staffel 5 Folge 4: Der Plan
  2. Staffel 5 Folge 5: Der Gefangene
Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge