Skip to main content

Kwenthrith von Mercia – Biographie der englischen Prinzessin


Kwenthrith bzw. Cwenthryth geschrieben, war eine englische Prinzessin aus dem Königreich Mercia im 9 Jahrhundert und eine Figur in der Fernsehserie Vikings.

Geschichte Kwenthrith

Sie wurde als Tochter des Königs Cenwulf geboren, welcher von 796 bis 821 der Herrscher über Mercia war. Cenwulf war ein ferner Verwandter des Könighauses Mercia und erhob seinen Anspruch nur, weil sein Vorgänger Ecgfrith (Sohn von Offa) kurz nach der Thronbesteigung starb. Neben Cwenthryth hatte König Cenwulf noch einen Sohn, namens Cenelm.

In der Serie Vikings wird Prinzessin Kwenthrith von Mercia etwas anders dargestellt. Hier ist sie die Tochter von Offa und nicht von Cenwulf, welcher ein Nachfolger Offas war. Eng verbunden mit der Figur sind Erbfolgestreitigkeiten, welche nach dem Tod Offas und Ecgfrith entstanden.

Prinzessin Kwenthrith Biographie

In der kanadischen Fernsehserie Vikings wird Prinzessin Kwenthrith von der US-amerikanischen Schauspielerin Amy Bailey gespielt. Ihren ersten Auftritt hat die Figur in der zweiten Staffel in der 8. Episode „Nachgiebig“.

Zur Figur..
Nachdem ihr Vater Offa von Mercia verstorben war, fällt das Königreich an seinen Sohn Kenelm. Dieser starb aus mysteriösen Umständen kurze Zeit später und nun riss ihr Onkel Brihtwulf die Macht an sich.

Laut Gerüchten soll Kwenthrith ihren eigenen Bruder umgebracht haben, um als Thronfolgerin Mercias aufzusteigen. Da ihr Onkel den Thron Mercias besetzt, kämpft sie gegen ihn um die Krone. Sie ist sehr ehrgeizig, wird als sexsüchtig und skrupellos dargestellt.

Staffel 2: Prinzessin Kwenthrith Bündnis mit König Ecbert von Wessex

Nach dem entstandenen Machtvakuum und der unrechtmäßigen Thronbesteigung durch ihren Onkel, sucht Prinzessin Kwenthrith Verbündete in den anderen englischen Königreichen. König Ecbert von Wessex ist bereit, sie zu unterstützen und sichert ihr die Gefolgschaft der Wikinger zu.

Was die Prinzessin aber nicht weiß, ist dass der König von Wessex bereits ein Bündnis mit König Aelle aus Northumbria geschlossen hat, wonach sie sich Mercia untereinander aufteilen wollen.

Und nachdem Ecbert mit Ragnar Lothbrok Verhandlungen geführt hat, einigte man sich darauf, dass die Wikinger in England Land zugesprochen bekommen sollten. Außerdem sollten freiwillige Nordmänner dem Heer von Prinzessin Kwenthrith beitreten und als Söldner gegen ihren Onkel Brihtwulf kämpfen.

  1. Staffel 2 Folge 9: Die Wahl

Staffel 3: Kwenthrith erobert den Thron von Mercia

Nachdem die Wikinger abgereist sind, bleibt eine Freiwilligenarmee übrig – um den Thron Mercias zurück zu erobern. Diese scheitert und als Ragnar und seine Männer nach Wessex zurückkehren, sind die politischen Unruhen nach wie vor im Gange. Um an ihr Land in Wessex zu kommen, müssen Ragnar und die Seinen als Söldner für Kwenthriths Interessen kämpfen.

Und so reisen sie mit Wikingerschiffen flussaufwärts von Wessex nach Mercia, als sie in einen Hinterhalt geraten. Die Schiffe werden von zwei Seiten mit Pfeilen beschossen. Auf der rechten Seite befindet sich Kwenthrith Onkel Brihtwulf, welcher ihr den Thron raubte. Und auf der linken Seite ist das Herr ihres jüngeren Bruders Burgred, welcher durch den Onkel kontrolliert wird. Beide Verwandte wollen den Tod der Schwester bzw. Nichte.

Ragnar entschließt sich, zuerst die rechte Seite anzugreifen. Somit rudern sie auf den Onkel zu und verschwinden aus der Schuss-Reichweite von Kwenthriths Bruder. Nachdem das Herr ihres Onkels besiegt ist und Floki ihm den Todesstoß verpasst, schreit Kwenthrith vor Freude auf.

Am Abend lässt sie sich den Kopf ihres verhassten Onkels bringen und sticht, wie wild, auf diesen ein. Noch dazu werden alle Köpfe sämtlicher Krieger des Onkels abgetrennt und an die Schiffsmäste der Wikingerschiffe gehängt. So segeln Kwenthrith und ihre Verbündeten hinüber an das andere Flussufer, wo ihr Bruder immer noch wartet.

Als die Heerscharen Burgreds die abgetrennten Köpfe ihrer Gefolgsleute sehen, fliehen diese. Kwenthrith ruft ihrem Bruder zu, dass er keine Angst haben brauch. Dieser flieht aber ebenfalls. In einer Schlucht im Landesinnere verschanzen sich Burgred und seine Leute.

In der nachfolgenden Schlacht werden die Truppen Burgreds umstellt und gefangen genommen. Aufgrund Kwenthrith Bitte verschont Ragnar das Leben Burgreds. Bei der nachfolgenden Siegesfeier stellt sie König Ecbert ihren abtrünnigen Bruder vor. Der König von Wessex gibt vor, dass er Burgred verzeiht – aber Kwenthrith weiß es besser.

Da ihr Bruder schwach ist und sich von ihrem Onkel hat hinreißen lassen – wird er immer ein Unsicherheitsfaktor sein. Außerdem hat Kwenthrith mit König Ecbert einen Vertrag geschlossen, wonach sie als Vasallenkönigin in Mercia zwar regiert, dort aber nur die Interessen Wessex durchsetzen soll. Burgred würde Ecbert immer die Möglichkeit bieten zwischen beiden zu wählen. Auf der Feier vergiftet sie deshalb ihren Bruder und ist demnach einzige rechtmäßige Herrscherin von Mercia.

Königin Kwenthrith will sich aus der Knechtschaft Wessex befreien

Nach der Schlacht gegen ihren Bruder suchte die Prinzessin gezielt den Wikinger Ragnar Lothbrok auf und verführte diesen. Dadurch wurde sie von ihm schwanger und bekam ihren Sohn, namens Magnus.

Dieser Sohn des Ragnar Lothbroks soll jetzt als Druckmittel gegen Wessex dienen. Denn sie weiß, dass König Ecbert ein Abkommen mit den Wikingern unterhält und diesen Ländereien in Wessex zusagte. Und nun glaubt sie, dass Ecbert niemals in Mercia einfallen würde, solange sich ein Sohn Ragnars in Reichweite des Thrones befände.

Mit diesem Glauben und dem Willen Mercias Knechtschaft zu beenden, lässt sie die abgesandten Interessenvertreter aus Wessex umbringen. König Ecbert und Prinz Aethelwulf erhalten die Nachricht, dass Königin Kwenthrith aufsässig wurde, ihre abgestellten Bewacher umbringen ließ und von nun an eigene Interessen verfolgt. Daraufhin reist Aethelwulf nach Mercia, um Kwenthrith mit Nachdruck an ihr Abkommen zu erinnern.

Die Königin von Mercia zeigt dem Prinzen daraufhin das Kind von Ragnar Lothbrok und hofft darauf, dass Wessex von seinen Besetzerrolle absieht. Dem ist aber nicht so, da Ecbert bereits die nordische Siedlung überfallen ließ und so selbst das Bündnis zwischen Wessex und Ragnar zerschlagen hat. Somit muss Königin Kwenthrith einsehen, dass der Sohn des Ragnar eher ein weiterer Unsicherheitsfaktor, anstelle eines Druckmittels, ist.

Falls du mehr zur Biographie Kwenthriths von Mercia aus der dritten Staffel der Vikingsserie erfahren willst, kannst du dies in den folgenden Episoden nachlesen. Weiter unten findest du dann die Biographie von Kwenthrith aus den darauffolgenden Staffeln.

  1. Staffel 3 Folge 1: Söldner
  2. Staffel 3 Folge 2: Der Wanderer
  3. Staffel 3 Folge 3: Das Schicksal eines Kriegers
  4. Staffel 3 Folge 4: Gezeichnet
  5. Staffel 3 Folge 7: Paris

Staffel 4: Der Sturz der Königin Kwenthrith von Mercia

Die Edelleute von Mercia sehen es nicht gerne, dass eine Vasallenkönigin in Mercia regiert und lediglich die Interessen von Wessex berücksichtigt. Deshalb stürzen sie Kwenthrith von ihrem Thron und verschleppen sie und ihren Sohn Magnus.

In einem Turm wird die Königin von Mercia als Geisel gehalten, um einer möglichen Belagerung Wessex entgegen zu wirken. König Ecbert von Wessex sendet daraufhin seinen Sohn Aethelwulf aus, um Kwenthrith zu befreien. Nachdem die Krieger aus Mercia die Hoffnungslosigkeit ihres Vorhabens erkennen, wollen sie Kwenthrith sofort umbringen.

Zwei bedienstete Kriegerinnen bewachen das Schlafgemach von Kwenthrith und Magnus. Nachdem der Angriff durch Aethelwulf erfolgte, erhielten beide den Befehl – die Thronerben Mercias umzubringen. Kwenthrith kämpft nun gegen beide Kriegerinnen und tötet eine von Ihnen. Die andere Kriegerin würgt Kwenthrith gerade zu Tode, als Aethelwulf zur Tür hineinspringt und sie davon abhält. In letzter Sekunde wurde Kwenthrith Leben und das Leben ihres Sohnes gerettet.

Königin Kwenthrith von Mercia und Prinz Aethelwulf von Wessex

Kwenthrith ist Aethelwulf sehr dankbar, dass er ihr Leben und das ihres Sohnes gerettet hat. Als im Badehaus von Wessex dessen Frau Judith erzählt, dass ihr Sohn Alfred eigentlich der Sohn von Athelstan dem Priester ist, wittert sie eine Chance – um Aethelwulf für sich zu gewinnen. Und so schafft sie es, den Prinzen von Wessex zu verführen und teilt sich fortan das Bett mit ihm.

Als es um die weitere Vorgehensweise in Mercia geht, schafft Kwenthrith außerdem Aethelwulfs Stimme zu gewinnen und dadurch Einfluss auf Wessex auszuüben.

Der Tod von Königin Kwenthrith

Ecbert verfolgt ganz eigene Pläne mit Mercia. Da er erkannte, dass sein Sohn und die Königin ein Verhältnis haben, schickt er Aethelwulf nach Rom. Er soll dort Ecberts Enkelsohn Alfred begleiten, welcher später Konsul von Rom werden soll.

Nachdem Aethelwulf weg ist, bedient sich Ecbert der Streitmacht von Wessex. Er reitet nach Mercia, zerschlägt den Rat der Edelleute und lässt dort eine Einverständniserklärung aufsetzen. Diese beinhaltet, dass der legitime Thronanspruch auf ihn übergeht und dass Kwenthrith diesen verliert. Mit Prinz Wigston, welcher seine Nichte hasst, findet Ecbert einen geeigneten Partner – um diesen Anspruch juristisch und kirchlich unterschreiben zu lassen.

Als Königin Kwenthrith erfährt, dass sie ihren Thron an Ecbert verloren hat – versuchen sie und ihr Sohn Magnus aus Wessex zu fliehen. Doch König Ecbert kann Magnus nicht gehen lassen, weil dieser der Sohn von Ragnar Lothbrok ist. Und sobald die Wikinger wieder in England einfallen, stellt Magnus das richtige Druckmittel gegen die Invasoren dar.

So wird Kwenthrith die Gefangene von Ecbert, als sie sich eines Nachts aus ihrem Zimmer schleicht. Sie tötet die Wache vor Ecberts Zimmer und dringt in dessen Schlafraum ein. Mit einem Messer an der Kehle wacht der König auf. Als Kwenthrith ihm gerade das Messer in die Kehle rammen will, wird sie von Judith – Ecberts Geliebter und Aethelwulfs Gemahlin – erstochen.

Sie stirbt auf der Stelle und ihr ungeborener Sohn mit ihr.

Mehr zur Vikings Biographie der Königin Kwenthrith aus Mercia erfährst du, wenn du die Geschehnisse in den Einzelepisoden nachliest.

  1. Staffel 4-1 Folge 2: Tod der Königin!
  2. Staffel 4-1 Folge 3: Tränen der Freude
  3. Staffel 4-1 Folge 4: Die dunklen Tage
  4. Staffel 4-1 Folge 5: König von Norwegen
  5. Staffel 4-1 Folge 6: Das Rabenbanner
  6. Staffel 4-1 Folge 8: Der Landweg

Mehr Biographien aus der Vikings Fernsehserie findest du auf unserer Übersichtsseite.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge