Skip to main content

Kassia: Historische Fakten und Darstellung der singenden Nonne aus Vikings


Kassia bzw. Cassia oder Kasia geschrieben, war eine byzantinische Äbtissin (Leiterin eines Klosters) im 9 Jahrhundert.


Historische Fakten zu Kassia

Kassia wurde im Jahr 810 in Konstantinopel (Seit 1930 in Istanbul umbenannt), in der heutigen Türkei, geboren. Zu diesem Zeitpunkt zählte die Stadt Konstantinopel zum oströmischen Reich, auch als Byzanz, bekannt.

Kassia gründete – damals noch als einfache Nonne – im Jahr 843 eine Gemeinschaft der geweihten Jungfrauen. Die Frauen, welcher dieser Gemeinschaft betraten – schworen feierlich, als Jungfrau zu leben. Der Bischof nahm den jungen Frauen ihre Gelübde ab und diese empfingen eine sogenannte Jungfrauenweihe. Dazu spendete der Bischof ein Weihegebet. Die Damen erhielten dann als Symbol einen Ring und einen Schleier.

Die geweihten Frauen schlossen sich in Gemeinschaften zusammen und eine Klosterfrau wurde als Vorstand bzw. Äbtissin gewählt. Kassia gründete so eine Gemeinschaft in Konstantinopel und wurde später zur Äbtissin dieses Klosters.

Die große geschichtliche Bedeutung erlangte Kassia allerdings viel früher und aufgrund einer anderen Tatsache. Denn sie stammte ursprünglich aus einem gutbürgerlichen Haus. Ihre Eltern waren angesehen und ihr Vater war beim Militär hochdekoriert gewesen. Deshalb warb der damalige byzantinische Kaiser Theophilos um ihre Hand.

Als der Kaiser während der Brautschau im Jahr 826 sich mit Kassia unterhielt, soll er eine Frage hinsichtlich der theologischen Bedeutung der Frau gestellt haben. Die selbstbewusste Kassia soll ihm daraufhin eine geistreiche und durchaus emanzipierte Antwort gegeben haben, wodurch der Kaiser vor ihr zurückschrag. Deshalb wählte er stattdessen die schüchterne und weniger kluge Theodora zur Frau.

Ebenfalls überliefert sind Lieder und Kompositionen der Kassia. Insgesamt sind 52 Hymnen überliefert, wobei 23 von denen in die liturgischen Bücher der orthodoxen Kirche aufgenommen wurden. Somit werden diese heute noch beim christlichen Gottesdienst gesungen und sind in den Liederbüchern der Kirche enthalten.

Kassia starb im Jahr 865 in Konstantinopel und wurde, zu Lebzeiten schon, „heilig“ gesprochen. Ihr Gedenktag, innerhalb der orthodoxen Kirche, ist der 7. September.

Darstellung der Nonne Kassia in der Serie Vikings

In der Fernsehserie Vikings tritt die historische Figur der Nonne Kassia zum ersten Mal in Staffel 5 Folge 4, namens „Der Plan“, auf. Dabei wird die Nonne Kassia von der britischen Schauspielerin Karima McAdams gespielt.

In der Serie werden allerdings zwei historische Figuren miteinander verknüpft, wodurch die historische Kassia verzerrt wird. Kassia ist demnach eine Nonne, welche durch den sizilianischen Kommandanten Euphemius entführt wurde. Und tatsächlich hat der historische Euphemios eine byzantinische Nonne entführt und geheiratet, welche allerdings Homoniza hieß. Diese hat, anders als Kassia, nicht komponiert.

Kassia in Sizilien

Auf Kassia treffen Björn Eisenseite und sein Begleiter Halfdan Svarte zum ersten Mal, als sie in den Dienst des Sizilianers Euphemius eintreten. Dieser benötigt Schutz, da er aufgrund der Nonnenentführung, im Streit mit Kaiser Michael Ⅱ. (historisch war dies der Vater von Theophilos) liegt.

Am Abend singt Kassia und trägt zur Unterhaltung der Gäste bei.
Später finden die Wikinger heraus, dass Euphemius gar nicht der absolute Herrscher über Sizilien ist. Deshalb sprechen sie mit dem Kommandanten und bitten diesen, ihnen den eigentlichen Anführer vorzustellen. Aber erst als Kassia ebenfalls ausdrücklich den gleichen Wunsch äußert, stimmt der Kommandant dem zu.

Seitdem fragen sich die Wikinger, welche Macht von der Nonne ausgeht und wie sie es schafft, den Kommandanten zu befehligen. Als sie dann den wahren Herrscher Siziliens, Emir Ziyadat Allah, kennenlernen – verfällt dieser ebenfalls der schönen Kassia. Der Emir lässt daraufhin seinen Untertan Euphemius töten und als Abendessen servieren.

Die Nonne Kassia will aber auch, dass die Nordmänner umgebracht werden. Björn und Halfdan können allerdings, durch höhere Umstände, fliehen und entkommen somit Kassia und Ziyadat Allah.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge