Skip to main content

Halig: Biographie & Tod | The Last Kingdom


Halig ist ein Nebencharakter aus der TV-Serie „The Last Kingdom“. Die Figur des Halig wird, innerhalb der Serie, vom englischen Schauspieler Gerard Kearns gespielt. Den ersten Auftritt hat der englische Krieger in Folge 8 der ersten Staffel.

Haligs Biographie in Last Kingdom

Nachdem die Wikinger, angeführt durch Guthrum, das Königreich Wessex erobert haben, flieht König Alfred nach Athelney ins Sumpfland. Von dort aus plant er zusammen mit Leofric, Uhtred und Wulfshere die Rückeroberung des Reiches.

Dazu soll Wulfshere vorreiten und Verstärkung anfordern. Später wollen sich die Sachsen dann am anderen Flussufer treffen und von dort aus die Offensivkräfte mobilisieren. Als Uhtred und Alfred das andere Flussufer erreichen, ist Wulfshere allerdings nicht anwesend. Stattdessen treffen sie auf Halig, welche sich Wulfsheres Fortbleiben ebenfalls nicht erklären kann.

Die Sachsen nehmen Halig in die Gefolgschaft auf und reisen weiter an Uhtreds Hof. Dort verfasst Alfred einige Briefe, welche er der Nonne Hild, dem Priester Asser und Halig übergibt. Diese reiten ins Landesinnere und überbringen die Briefe an englische Lords, welche Alfred um Gefolgschaft bittet.

Die Abgesandten versammeln so Alfreds Armee, welche sich am Egbert Stone wiedertrifft und sammelt. In der darauffolgenden Schlacht im Jahr 878 bei Ethandum kann Alfred der Große die Wikinger schlagen. Guthrum fügt sich in sein Schicksal und zieht sich aus Wessex zurück.

Halig und Hild schließen sich, nach der Befreiung, Uhtred an. Denn dieser will ins Königreich Northumbrien reisen, um dort seine Schwester Thyra zu befreien.

Mit Uhtred und Hild reist Halig zusammen nach Eoferwic, der heutigen Stadt York und stellen dort fest, dass der örtliche Bischoff Hrothweard einen Aufstand gegen die dänischen Besatzer angeführt hat. Dabei starben zahlreiche dänische Wikinger, wurden aufgehängt oder auf den Straßen erschlagen.

Einige Dänen wurden von der christlichen Gemeinde in Eoferwic versklavt und zur Schau gestellt. So auch der Kommandant der Dänen, namens Haesten. Halig, Uhtred und Hild sehen mit an, wie dieser in Ketten gelegt, gedemütigt und geschlagen wird. Als Uhtred den Mann befreit, wollen sich die Bewohner Eoferwics gerade auf ihn stürzen, als Halig sie zurückhält und erklärt, dass es sich um einen englischen Lord handelt.

Später gesellen sich dänische Wikinger zu der Gruppe. Diese geben an, dem Dänenjarl Brynjar zu unterstehen und wollen mit Uhtred gegen Kjartan kämpfen. Tatsächlich handelt es sich aber Kjartans Männer, welche Uhtreds Lager infiltrieren sollten.

Als die Spione gerade dabei sind Uhtred zu entführen bzw. umzubringen, schöpft Halig Verdacht. Denn er bemerkt, dass ihre neuen Freunde nicht bei ihnen am Tisch sitzen und geht diese suchen. Bei den Pferden sieht Halig seinen Freund, welcher gerade von den Männern drangsaliert wird. Zusammen mit Hild und Clapa befreit Halig seinen Freund Uhtred aus dessen Zwangslage und rettet ihm somit das Leben.

Später treten Halig und Uhtred in den Dienst von König Guthred. Zuerst befreien sie den König aus der Sklaverei und werden dann Teil dessen Armee gegen Kjartan. Doch dann verbündet sich Guthred mit Aelfric, dem verhassten Onkel Uhtreds und schickt die Beiden in die Sklaverei.

So landen Halig und Uhtred als Sklaven auf einem Schiff des Sverri, welcher die beiden erst als Ruderer auf der Nordsee und später als Arbeiter auf Island einsetzt. Durch die Kälte auf See und Wasser, welches das Schiff flutet, wird Halig schwer krank. Im Fieber fleht er um sein Leben und Uhtred verspricht ihm, dass dies noch nicht sein Ende sein wird.

Haligs Tod

Als Sverri die Sklaven auf Island absetzt, versuchen die Beiden und der Ire Finan zu fliehen. Doch Halig wird auf der Flucht, durch einen Pfeil, am Bein getroffen und kann nicht weiter rennen. Uhtred lässt seinen Freund nicht zurück und bleibt bei Halig.

Auf dem Rückweg von Island bindet Sverri den verletzten Halig an die Vorderseite des Schiffes. Die harten Wellen treffen ihn und Uhtred hört die schmerzerfüllten Schreie seines Kameraden. Irgendwann verstummen die Schreie und der Sachse ist tot. Nach Uhtreds Befreiung durch Ragnar wird Halig mit Schwert und Schild begraben. Die Nonne Hild spricht zu seinem Andenken das letzte Gebet.

Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge