Skip to main content

Ubbe Ragnarsson – ein Wikingeranführer des großen heidnischen Heeres


vikings ubbe lothbrok ragnarsson

Ubbe Lothbrok bzw. Ubbe Ragnarsson in der Fernsehserie Vikings – Bildquelle: Amazon*


Ubbe Ragnarsson war ein Sohn von Ragnar Lodbrok und seiner zweiten Ehefrau Aslaug. Er gilt als nicht gesicherte Wikingeranführer des neunten Jahrhunderts. Zusammen mit seinen Brüdern Ivar, Hvitserk, Sigurd Schlangenauge und Björn Eisenseite soll er das große heidnische Heer angeführt haben, welches in den Jahren 866 bis 874 drei englische Königreiche erobert haben soll.

Geschichtliches zu Ubbe Ragnarsson

Die Kleinstaaterei in England umfasste die Reiche:

  • Essex
  • Wessex
  • Kent
  • East Anglia
  • Mercia
  • Northumbria

Die Könige der einzelnen Reiche regierten völlig autark.
Durch die Wikingereinfälle ab dem Jahr 793, welche im Kloster Lindisfarne in Northumbria begannen, waren die Könige gezwungen – sich untereinander auszutauschen. Denn die Heerscharen der Nordmänner waren ihnen im Kampf überlegen und tyrannisierten die einzelnen englischen Ortschaften.

Mit dem Einfall der großen heidnischen Armee waren die Engländer endgültig gezwungen, sich zu vereinen. Laut der Ragnarsaga soll das große Heer aus dem Norden durch die Ragnarsöhne angeführt worden sein. Diese fielen in das Land ein, um den Tod ihres Vaters Ragnar Lodbrok zu rächen.

Und einer der Anführer war Ubbe Ragnarsson, welcher das Banner des Raben trug. Er starb 878 bei der Schlacht in Cynuit und ist im englischen Devonshire (Südwesten Englands) begraben wurden. Dort wurde ein Hügelgrab zu Ehren Ubbes errichtet und die Ortschaft als Ubbelawe umbenannt.

Einer der Gründe, weshalb Ubbe als historisch nicht gesichert gilt, sind die verschiedenen Bezeichnungen des Ragnarsohnes. So tauchen in englischen Chroniken die Namen Ubbe, Ubba, Habba und Hubba Ragnarsson auf. Genau, wie bei seinem Vater Ragnar Lothbrok, sind die historischen Ereignisse zu viele und zu widersprüchlich. Deshalb geht man auch bei Ubbe davon aus, dass es sich um mehrere Personen gehandelt haben muss.

Ubbe Ragnarsson Biographie in Vikings

In der kanadischen Fernsehserie Vikings tritt die Figur des Ubbe Ragnarsson als erstes Mal in der Folge „Invasion“ (Staffel 2 Folge 2) auf. Ubbe wird von Jordan Patrick Smith, einem schottisch-australischen Schauspieler, gespielt. Wie auch in der historischen Vorlage ist Ubbe der Sohn von Aslaug und Ragnar Lothbrok. Allerdings ist in der Serie Björn Eisenseite nicht sein Bruder, sondern sein Halbbruder.

Staffel 2: Ubbe Lothbroks Flucht

Ubbe wird als ältester Sohn Ragnar Lothbroks und Aslaugs geboren. Er wächst zusammen mit seinem etwas jüngeren Bruder Hvitserk in Kattegat auf. Beide Kinder sind fast gleichaltrig und deshalb entsteht eine starke Bindung zwischen den Jungen.

In der Zeit als Ragnar auf Raubzug in England ist, wird ein weiterer Bruder – namens Sigurd Schlangenauge – geboren. Das Familienglück wird aber recht bald gestört, da Jarl Borg das ungeschützte Kattegat besetzt. Ihrem Onkel Rollo haben die Kinder es zu verdanken, dass sie nicht getötet wurden. Denn dieser organisiert die Flucht von Aslaug und den Ragnarsöhnen und hält die Invasoren lange genug zurück, so dass die Familie ungehindert fliehen kann.

Auf einem Bauernhof in den Bergen verstecken sich der gerade einmal vier Jahre alte Ubbe, seine jüngeren Geschwister, seine Mutter Aslaug und sein Onkel Rollo. Dort warten sie auf die Rückkehr von Ubbes Vater und seiner Kriegerschar.

Mehr zu Ubbes Biographie aus Staffel 2 kannst du nachlesen, indem du die Berichte zu den einzelnen Episoden liest. Ansonsten findest du weiter unten die Biographien aus Vikings 3, Staffel 4, Staffel 5 und Staffel 6.

  1. Staffel 2 Folge 2: Invasion
  2. Staffel 2 Folge 3: Verrat
  3. Staffel 2 Folge 4: Auge um Auge
  4. Staffel 2 Folge 5: Antworten mit Blut
  5. Staffel 2 Folge 6: Unverziehen
  6. Staffel 2 Folge 7: Blutadler
  7. Staffel 2 Folge 10: Das Gebet des Herrn

Staffel 3: Ubbe Lothbroks Rettung

In Staffel 3 hat der kindliche Ubbe lediglich eine Nebenrolle. Besonderes Aufsehen erregt er, als Ubbe mit seinem Bruder Hvitserk aus der Halle laufen, um ihre Mutter zu suchen. Dabei begeben sich die Jungen in Lebensgefahr und Siggy rettet die Beiden.

Hier die einzelnen Folgen, welche Ubbes Biographie in Staffel 3 näher beschreiben. Weiter unten geht es dann mit Vikings 4, Staffel 5 und Satffel 6 weiter.

  1. Staffel 3 Folge 1: Söldner
  2. Staffel 3 Folge 4: Gezeichnet

Staffel 4: Ubbe auf seiner ersten Überfahrt nach Paris

Zu Beginn von Staffel 4 ist Ubbe mittlerweile fast im Mannesalter und deshalb erhalten er und sein jüngerer Bruder Hvitserk ihren Armring von Ragnar. Außerdem sollen die zwei Brüder den Anführer auf seiner Überfahrt nach Paris begleiten.

Dort werden Ubbe und Hvitserk Zeuge von Ragnars Mord an der Sklavin Yidu, welcher für ihn ein besonderes Heilmittel herstellte. Außerdem wird das Lager, in Abwesenheit Ragnars, überfallen und nur Helga ist es zu verdanken, dass die Jungen unversehrt bleiben.

Nachdem die Schlacht in Paris verloren ging, kehren Ragnar und seine Söhne nach Kattegat zurück. Am Ende der Staffel 4-1 sind Ubbe und seine Brüder bereits erwachsen. Ihr Vater ist aufgrund der verlorenen Schlacht seit Jahren verschwunden und Informationen aus Wessex erreichen die Ragnarsöhne.

Demnach soll eine Siedlung in Wessex, welche Ragnar einst aufbaute, überfallen worden sein. Fast alle nordischen Siedler wurden durch englische Milizen getötet und nur ein paar Bauern wurden verschont, um die Nachrichten nach Dänemark zu tragen. Demnach muss Ragnar vom Überfall gewusst und diesen dann verschleiert haben. Für Ubbe und die anderen Menschen in Kattegat gilt er nun als Verräter.

Ubbe Lothbrok und die Rache seiner Brüder

Nachdem sein Vater Ragnar Lodbrok zusammen mit Ivar nach England gesegelt ist, um sich dort an König Ecbert zu rächen, bleiben Ubbe und Sigurd allein in Kattegat zurück. Denn ihre anderen Brüder Hvitserk und Björn erkunden das Mittelmeer anhand einer Karte, welche Björn aus Paris mitbrachte.

Währenddessen fasst Lagertha, die ehemalige Frau von Ragnar, den Entschluss – ihren alten Thron zurück zu erobern. Um nicht gegen Sigurd und Ubbe kämpfen zu müssen, lockt sie beide – mit Hilfe der Sklavin Margrethe – zu sich, um sie dann in Schutzhaft zu nehmen.

Nachdem die Ragnarsöhne eingesperrt wurden, reitet sie mit ihren Schildmaiden nach Kattegat, überfällt den Ort und tötet Aslaug. Später lässt Margrethe die beiden Ragnarsöhne wieder frei, welche direkt in ihren Heimatort zurückreisen, um dann festzustellen, dass ihre Mutter tot ist.

Ubbe will sich an Lagertha rächen, wird jedoch übermannt und weggesperrt. Sein jüngerer Bruder verzichtet auf Rache, weil sein Verhältnis zu seiner Mutter sowieso angespannt war. Als Ivar dann aus England heimkehrt und erzählt, dass ihr Vater hingerichtet worden ist, gilt die Konzentration der Vaterrache.

Ubbe Lothbrok als Einer der Anführer der großen heidnischen Armee

Später kehren Hvitserk und auch Björn heim und alle Brüder einigen sich darauf, ein Heer zusammenzustellen, um damit nach England zu segeln. Dadurch, dass Ragnar Lodbrok der größte Held der skandinavischen Welt war, kommen viele Verbündete aus Schweden, Norwegen und Dänemark zusammen, um sich dem Rachefeldzug anzuschließen.

Als die Wikinger dann in Northumbria einfallen, sind ihnen die Engländer zahlenmäßig derart unterlegen, dass Ihnen das Königreich einfach in die Hände fällt. Ubbe und seine Brüder töten den angelsächsischen König Aelle und verwandeln ihn in einen sogenannten Blutadler.

Danach gilt ihre Rache König Ecbert und schließlich fällt ihnen auch das Königreich Wessex zu. Nachdem die Rachepflicht getan ist, beraten sich die Ragnarsöhne, wie weiter verfahren werden soll. Ivar der Knochenlose will weiterhin Ländereien überfallen, was die anderen Brüder allerdings nicht gutheißen. Denn sie glauben an einen Frieden mit England und verfolgen den Traum ihres Vaters, Siedlungen in England zu bauen.

Nachdem sich die Brüder vor ihrem riesigen Heer öffentlich gestritten haben, will Björn Eisenseite seine Mittelmeererkundung wieder aufnehmen. Ivar will das Heer teilen, um damit England weiter zu tyrannisieren. Die anderen Söhne wollen eine Siedlung erbauen. Und da sich die Brüder nicht einig werden, kommt es zur Eskalation. Bei dieser erschlägt Ivar seinen älteren Bruder Sigurd mit einer Axt.

Mehr zu Ubbe Lothbroks Vikings-Biographie erfährst du, wenn du die Einzelberichte liest. Ansonsten findest du unten die Biographie zu Vikings 5 und Staffel 6.

  1. Staffel 4-1 Folge 2: Tod der Königin!
  2. Staffel 4-1 Folge 6: Das Rabenbanner
  3. Staffel 4-1 Folge 7: Der Fluss aus Blut
  4. Staffel 4-1 Folge 8: Der Landweg
  5. Staffel 4-1 Folge 10: Der alte König
  6. Staffel 4-2 Folge 1: Der Außenseiter
  7. Staffel 4-2 Folge 2: Die Vision
  8. Staffel 4-2 Folge 3: Fremde Küsten
  9. Staffel 4-2 Folge 4: Wie ein Tier im Käfig
  10. Staffel 4-2 Folge 5: die Schlangengrube
  11. Staffel 4-2 Folge 6: Am Mittelmeer
  12. Staffel 4-2 Folge 7: Böses Blut
  13. Staffel 4-2 Folge 8: Schrei nach Rache
  14. Staffel 4-9 Folge 9: Katz und Maus
  15. Staffel 4-2 Folge 10: Die letzte Reise

Staffel 5: Ubbe Lothbroks Feindschaft zu Ivar dem Knochenlosen

Nachdem die Wikinger, den Tod ihres Vaters gerächt haben, will sich Björn Eisenseite von der Gruppe absetzen. Denn sein Traum ist es, dass Mittelmeer zu erkunden und diesen setzt er nun fort. Durch den Wegfall Björns entsteht ein Machtvakuum unter den Brüdern. Denn Ivar drängt darauf, der alleinige Anführer der großen heidnischen Armee zu werden.

Ubbe und Hvitserk sind dagegen und sehen sich als gleichberechtigte Führer. Aber Ivar schafft es, einzelnen Soldaten als Leibgarde zu rekrutieren und diese so einzustimmen, dass sie sich Ubbes Befehlen widersetzen. Dadurch bekommt Ivar immer mehr Einfluss auf das Heer, was Ubbe missmutig stimmt. Er spricht deshalb mit seinem Bruder und fordert ihn dazu auf, das Heer nicht zu teilen. Doch Ivar denkt nicht daran und arbeitet weiterhin an seinem Putsch.

Als man dann die Engländer ein weiteres Mal schlagen konnte, glaubt Ubbe, dass nun der beste Zeitpunkt wäre, nachzuverhandeln. Ivar rät davon ab und so schleichen sich Ubbe und Hvitserk nachts aus York heraus, um das Lager der Engländer eigenmächtig aufzusuchen.

Dort treffen sie auf König Aethelwulf und Bischof Heahmund. Dieser kriegerische Bischof ist nicht daran interessiert den Krieg zu beenden, sondern will lediglich alle Heiden töten. Und so verprügelt er Ubbe, demütigt ihn und schickt ihn zurück zu Ivar.

Geschunden und zerschlagen kommen Ubbe und Hvitserk wieder im Lager an und müssen Ivar berichten, wie erfolglos sie waren. Dieser erzählt der gesamten Kriegerschar, wie unfähig und feige ihre Brüder sind. Dadurch schmälert er weiterhin Ubbes Ruf, wodurch dieser das Heer trennen will.

Als Ubbe am nächsten Tag nach Kattegat zurücksegeln will, begleiten ihn kaum noch Leute. Die Masse an Kriegern glaubt nicht mehr an Ubbe und will stattdessen Ivar folgen. Und selbst sein kleiner Bruder Hvitserk verlässt ihn und wechselt auf Ivars Seite.

In Kattegat angekommen, verbrüdert sich Ubbe mit Lagertha. Beide wollen zuerst Harald Schönhaar besiegen, da dieser ebenfalls Kattegat besetzen will und danach Ivar. Währenddessen segeln Ivar und Hvitserk ebenfalls zurück nach Skandinavien und verbinden sich mit Harald gegen Ubbe und Lagertha.

Ubbe Lothbrok und Torvi

Als dann Björn aus dem Mittelmeer zurückkommt, steht dieser ebenfalls seiner Mutter zur Seite, um gegen seine zwei Halbbrüder zu kämpfen. Außerdem trennt sich Björn von seiner Frau Torvi, um Prinzessin Snaerfrid zu ehelichen. Dadurch kommen sich Ubbe und Torvi näher und küssen sich.

Ubbes Ehefrau Margrethe beobachtet den Kuss der Beiden, steht Ubbe aber diesen zu. Sie hat den langfristigen Plan, Königin von Kattegat zu werden. Deshalb rät sie Ubbe auch, dass er sich in der Schlacht bedeckt hält und somit keine Seite wählt.

Stattdessen soll Ubbe einfach abwarten, bis sich Ivar, Hvitserk, Björn, Harald und Lagertha gegenseitig erschlagen haben und dann den leeren Thron besetzen. Die Zielstrebigkeit von Margrethe ist Ubbe zuwider, wodurch er sich immer mehr zu Torvi hingezogen fühlt.

Ubbe Lothbrok verschont seinen Bruder

In der Schlacht um Kattegat stehen sich auf dem Schlachtfeld auch Ubbe und Hvitserk gegenüber. Da beide Brüder fast gleichaltrig sind, waren sie in Kindheitstagen immer schon Spielgefährten. Beide verbindet eine enge Beziehung und nun sollen sie sich gegenseitig erschlagen, nur weil Ivar es geschafft hat, einen Keil zwischen beiden zu jagen.

Als sie dann in der Schlacht aufeinandertreffen, stellt sich Hvitserk vor seinem älteren Bruder auf und wartet dessen tödlichen Schlag ab. Ubbe kann allerdings Hvitserk nicht töten und verschont ihn.

Nachdem Ubbe und die Seinen gegen die zahlenmäßig stärkere Armee seiner Brüder nichts ausrichten kann, fliehen er, Björn und Lagertha zurück nach Kattegat. Dort angekommen, verweilen sie nur kurz, nehmen ihre Liebsten auf und fliehen dann.

Ubbe und König Alfred

Nachdem Ubbe, Torvi, Björn und Lagertha fliehen konnten, verstecken sie sich in den Bergen. Ebenfalls anwesend ist Bischof Heahmund, welcher mittlerweile der Liebhaber Lagerthas ist. Dieser will dafür sorgen, dass die Wikinger unversehrt in England leben können. Somit beschließt die Gruppe, sich dem Christen anzuschließen und zusammen nach Wessex zu reisen.

In Wessex bietet ihnen König Alfred Schutz und Freiheit. Im Gegenzug erklären sich Ubbe und die anderen bereit, Wessex vor weiteren Wikingerangriffen zu schützen. Denn Harald Schönhaar hat sich mit Ivar zerstritten und bedroht nun England.

Da die Aufnahme der Wikinger zu großem Misstrauen in der englischen Bevölkerung führt, bittet Alfred darum, dass Ubbe sich taufen lässt. Er und Torvi, welche mittlerweile seine Frau ist – lassen sich daraufhin christlich taufen. Weiterhin unterrichtet Ubbe den englischen König im Zweikampf.

Und als es dann zur Auseinandersetzung gegen Harald Schönhaar kommt, fungiert Ubbe als Unterhändler Alfreds. Dabei hält er den norwegischen König solange hin, bis Alfred sein Heer an ihm vorbeizieht und bestens positioniert. Nach der erfolgreichen Schlacht gegen Harald, erhalten die Wikinger jene Ländereien, welche König Ecbert einst versprach.

Als Ubbe und Torvi die Siedlung in East Anglia beziehen, fühlen sie sich sofort heimisch. Auch nehmen sie am christlichen Gottesdienst teil, werden zum festen Bestandteil der Gemeinschaft und leben den Traum von Ragnar Lothbrok. Ubbes Bruder Björn will stattdessen Kattegat zurückerobern und trennt sich von den Beiden.

Ubbes Kampf gegen den Dänenkönig Frodi

East Anglia und auch Wessex werden weiterhin durch ausländische Invasoren bedroht. Als über 3000 Dänen nach England segeln, bittet König Alfred seinen Freund um Rat. Ubbe empfiehlt dem König von Wessex, dass er zukünftig die englische Armee anführen sollte, da die Dänen auf ihn hören werden.

Zusammen mit Torvi reitet Ubbe zum dänischen Lager. Dort treffen sie auf die Dänenkönige Angantyr, Hemming und Frodi. Da Ubbe große Anerkennung unter den Dänen genießt, hören sie ihn an. Er bietet den drei Anführern Ländereien in East Anglia an, wenn diese auf den Krieg verzichten.

Angantyr und Hemming schätzen das Angebot Ubbes und erklären ihren Waffenstillstand. Da König Frodi allerdings weiterhin englische Gebiete erobern will, sieht Ubbe nur die Möglichkeit eines Zweikampfes, um den Krieg zu verhindern und den Willen seines Vaters weiterleben zu lassen.

Er fordert somit den Dänenkönig zum Zweikampf, dessen Ausgang entscheiden soll – ob alle Dänen siedeln oder kämpfen werden.

Im nachfolgenden Zweikampf sind die Stärken beider Kontrahenten recht ausgeglichen. Dennoch scheint Frodi, den kleineren Ubbe zu bezwingen. Als Ubbe dann auf dem Rücken liegt und seinen Tod abwartet, erscheint ihm Odin und unterstützt den Kampf.

Mit neuer Kraft rafft sich Ubbe auf und rammt sein Messer in Frodis Rücken. Einer der Gefolgsleute Frodis bemerkt die Niederlage seines Königs und will diesem zu Hilfe eilen. Doch Torvis Schwert durchbohrt den Mann. Dann rennt die Schildmaid zu ihrem schwerverletzten Ehemann und ruft aus, dass Ubbe der Sieger ist.

Nun schreien alle Dänen Ubbes Namen und sein Sieg ist somit beschlossen. Der schwerverletzte Ubbe wird daraufhin nach Wessex gebracht, wo er jetzt großes Ansehen genießt. Die Engländer wissen, dass sie es nur dem Mut Ubbes zu verdanken haben, dass sie nicht gegen die Übermacht der Dänen kämpfen mussten.

Als Ubbe aufwacht, fordert er von Torvi das Christenkreuz. Sie reicht es ihrem Gemahl und er gesteht ihr, dass es sich dabei nur um Schmuck, ohne Bedeutung, handelt. Er erklärt weiterhin, dass der Christengott für ihn keine Bedeutung hat und dass er diesen nur wählte, um seinem Ziel näher zu kommen. Stattdessen verehrt er nun die nordischen Götter, wie Odin, Thor und Freyr mehr noch als zuvor.

Später reisen Ubbe, Torvi und Lagertha zurück nach Kattegat. Dort werden sie von Björn Eisenseite, dem neuen König, empfangen. An dessen Seite ist auch Hvitserk, Ubbe Lieblingsbruder. Er wirft diesem einen grüßenden Blick zu, welcher weiterhin eine gewisse Distanz offenbart.

Mehr zu Ubbe Lothbroks Biographie aus der fünften Vikingsstaffel, erfährst du – wenn du die nachfolgenden Einzelepisoden liest. Ansonsten geht es weiter unten mit Ubbes Biographie aus Vikings 6 weiter.

  1. Staffel 5 Folge 1: Der Fischerkönig
  2. Staffel 5 Folge 2: Die Verstorbenen
  3. Staffel 5 Folge 3: Heimatland
  4. Staffel 5 Folge 4: Der Plan
  5. Staffel 5 Folge 5: Der Gefangene
  6. Staffel 5 Folge 6: Die Botschaft
  7. Staffel 5 Folge 7: Vollmond
  8. Staffel 5 Folge 8: Der Witz
  9. Staffel 5 Folge 9: Eine einfache Geschichte
  10. Staffel 5 Folge 10: Momente und Visionen
  11. Staffel 5-2 Folge 2: Mord am Altar
  12. Staffel 5-2 Folge 3: Das Schwert Gottes
  13. Staffel 5-2 Folge 4: Alles ist dunkel
  14. Staffel 5-2 Folge 5: Verbrannte Erde
  15. Staffel 5-2 Folge 6: Der Buddha
  16. Staffel 5-2 Folge 7: Das Schlimmste
  17. Staffel 5-2 Folge 8: Baldur
  18. Staffel 5-2 Folge 9: Die Höhle
  19. Staffel 5-2 Folge 10: Ragnarok

Staffel 6: Ubbe Lothbrok als König von Kattegat

6 Monate regiert Björn Eisenseite bereits über Kattegat, als er erfährt, dass Harald Schönhaar gefangen gehalten wird. Er will seinem Verbündeten helfen und setzt Ubbe zwischenzeitlich als Oberhaupt in Kattegat ein.

Ubbe hat, genauso wie Björn auch, die Vision – aus Kattegat eine riesige Handelsstadt zu machen. Und deshalb entsendet er einen Handelstrupp über die Seidenstraße, welchen Hvitserk anführen soll. Sein Bruder erleidet allerdings schlimme Wahnvorstellungen, ist zum Trinker geworden und nimmt Pilze zu sich, welche seinen Verstand vernebeln.

Am Tag der Abreise ist Hvitserk deshalb nicht zugegen und wird stattdessen volltrunken in seiner Hütte aufgefunden. Ubbe schickt daraufhin den Trupp allein los und verstößt seinen Bruder. Dieser zieht sich nun immer mehr in seinen Wahn zurück und findet kaum noch Unterstützer in Kattegat.

Ubbes Stiefkinder – Hali und Asa – wohnen bei Lagertha, welche sich als Bäuerin unweit der Stadt niedergelassen hat. Diese wird von einer Räuberbande bedroht und beim Kampf verliert Hali sein Leben. Gunnhild träumt nachts vom Überfall und will zu Lagerthas Hof, um zu helfen. Ubbe begleitet sie nicht und gewährt auch sonst keine Begleitung, da er Kattegat nicht schutzlos lassen kann.

Als es zum erneuten Überfall durch die Räuber kommt, wird Lagertha schwer verletzt. Sie kriecht zurück nach Kattegat und wird dort vom verrückten Hvitserk getötet. Als Björn heimkehrt und von den Tragödien erfährt, will er Hvitserk lebendig verbrennen lassen. Er lässt dazu einen Scheiterhaufen anzünden und seinen Bruder auf einem Pfahl darauf festbinden.

Im letzten Augenblick wirft Ubbe, auf Björns Zeichen hin, seine Axt an den Pfahl und durchtrennt so Hvitserks Fesseln. Björn schenkte seinem Halbbruder zwar sein Leben, verstößt ihn aber aus der Gemeinschaft.

Ubbes Reise nach Island

Nachdem Björn heimkehrte, ist Ubbe von seiner Pflicht entbunden und kann seinem Schicksal folgen. Er, Torvi und Asa reisen deshalb nach Island, um dort den Wanderer Othere zu treffen. Von Kjetill Flachnase erfuhr Ubbe, dass dieser Wanderer ein geheimnisvolles Land entdeckte, welches er selbst als goldenes Land bezeichnet.

Außerdem will Ubbe Nachforschungen anstellen, welche mit Flokis Verschwinden zu tun haben. Denn der Schiffsbauer gilt als vermisst und die Bevölkerung Islands hält sich bedeckt.

Auf Island gebärt Torvi, Ubbes ersten Sohn Ragnar, benannt nach seinem Großvater.

  1. Staffel 6 Folge 1: Im Reich der Rus
  2. Staffel 6 Folge 2: Der Prophet
  3. Staffel 6 Folge 3: Meer in Flammen
  4. Staffel 6 Folge 4: Das brennende Dorf
  5. Staffel 6 Folge 5: Wahltag
  6. Staffel 6 Folge 6: Lagerthas Lied
  7. Staffel 6-1 Folge 7: Die Mutter von Norwegen
  8. Staffel 6-1 Folge 8: Die Hälfte des Himmels
  9. Staffel 6-1 Folge 9: Am Rande der Welt
Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Seit geraumer Zeit interessiere ich mich für nordische Mythologie.

Falls du selbst Lust hast, darüber mehr zu erfahren - kannst du die Übersichtsseiten nutzen, welche ich für dich angelegt habe.

Das Wissen dazu habe ich aus sämtlichen Büchern, welche ich so finden konnte.

Damals war ich ein Dauergast in unserer Bibliothek und Buchhandlung.

Aber es hat sich gelohnt. Und das Resultat bekommst du, auf diesen Seiten zu sehen.

Nicht schlecht, oder?

Also viel Spaß beim Lesen und bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Ähnliche Beiträge