Skip to main content

Überall-Schlüssel aus Locke & Key: Fundort, Verwendung und Auswirkungen

locke und key comic

Locke & Key: Die komplette Comicreihe oder als Hörbuch, Bildquelle: Amazon*


Der Überall-Schlüssel bzw. auch Überallschlüssel geschrieben, ist ein weiterer magischer Schlüssel aus der Welt von Locke & Key. Dieser ist der zweite Schlüssel, welcher in der Serie auftaucht und spielt bereits in Folge 1 „Willkommen in Matheson“ eine wichtige Rolle.

Überall-Schlüssel in Locke & Key

Der Schlüssel besteht aus Gold und hat sechs miteinander verbundene Kreise. Zu Anfang der Geschichte befindet sich dieser in Besitz von Kinsey Locke. Die Tochter von Rendell hat diesen magischen Gegenstand von ihrem Vater geschenkt bekommen. Allerdings ohne es zu wissen. Denn Rendell schenkte seiner Tochter ein Armband, weil sie die Middle School abgeschlossen hatte und in diesem Armreif ist der Schlüssel eingefasst.

Als die Locke Kinder, nach Rendells Tod, ins Keyhouse ziehen, entdeckt Bode Locke den Brunnengeist Echo. Dieser verrät ihm, dass es magische Schlüssel im Haus gibt, welche er suchen soll. Bode findet den Überallschlüssel im Armreif von Kinsey und nutzt den Schlüssel sofort.

Er stellt fest, dass dieser Schlüssel als eine Art Teleport funktioniert. Dazu muss er sich lediglich eine Tür vorstellen, durch welche er treten will, dann den Schlüssel in irgendeine Tür einstecken. Der dann dahinterliegende Ort ist jener, welcher seiner Vorstellungskraft entspricht.

Aber der Schlüssel kann den Besitzer nur zu Türen bringen, welche er bereits kennt. Und so stellt Bode fest, dass der Überallschlüssel ihn nicht zum Eifelturm teleportieren kann, da er die Tür des Turms noch nie gesehen hat.

Durch eine List kommt der Brunnengeist Echo, welcher nun die Gestalt einer Frau hat, in den Besitz des Schlüssels. Dadurch kann der Dämon aus seinem Gefängnis, dem Brunnenhaus, entkommen und die ganze Welt bereisen.

Echo nutzt den Schlüssel, um seinen Verbündeten Sam Lesser zu befreien. Außerdem bringt der Schlüssel den Dämon immer wieder ins Keyhouse zurück. Denn der Brunnendämon fordert Bode auf, weitere Schlüssel für ihn zu suchen.

Später kommt Tyler Locke in den Besitz des Überallschlüssels. Denn der Dämon will an ihn herankommen und stellt sich als Brunnenfrau Dodge vor. Tyler schläft mit der attraktiven Frau und bemerkt beim Losgehen, dass diese in Besitz eines magischen Schlüssels ist. Er nutzt dann den Überallschlüssel, um vor Dodge zu flüchten.

Als Tyler dann zurück ins Keyhouse kommt, wird seine Familie bereits von Sam Lesser festgehalten. Der Geiselnehmer nimmt den Lockes alle Schlüssel ab und übergibt sie später der Brunnenfrau. Somit ist diese wieder in Besitz des magischen Teleportationsschlüssels.


Ähnliche Beiträge