Skip to main content

Omega-Schlüssel & Tür: Die besondere Bedeutung in Locke & Key

locke und key comic

Locke & Key: Die komplette Comicreihe oder als Hörbuch, Bildquelle: Amazon*


Der Omega-Schlüssel bzw. auch Omegaschlüssel geschrieben, ist der wichtigste Schlüssel in der Welt von Locke & Key. Denn dieser magische Gegenstand öffnet eine Tür in eine andere Dimension, welche vor 25 Jahren bereits durch Rendell Locke und seine Freunde geöffnet wurde.

Auf dem Schlüssel ist ein griechisches Omegazeichen eingraviert, welches dem Schlüssel seinen Namen verleiht. Zum ersten Mal taucht der Omega-Schlüssel in der Serie in Folge 8 „Ray of F**king Sunshine“ auf. Dort entdeckt ihn Tyler Locke in der Asche seines Vaters.

Im Verlauf der Handlung taucht das Omegazeichen immer wieder auf. So entdeckt Nina das Zeichen im Jahrbuch Rendells und erinnert sich daran, dass der Mörder ihres Mannes ebenfalls ein Omega-Zeichen tätowiert hatte.

Die Geschichte des Omega-Schlüssels aus Locke und Key

Die Vorgeschichte des Schlüssels ist eng verknüpft mit der Vorgeschichte von Rendell Locke und letztendlich ist dieser Schlüssel auch der Grund, weshalb er durch Sam Lesser ermordet wurde. Denn vor 25 Jahren entdeckte Rendell ein blaues Schimmern, welches aus einer Höhle am Strand schien. Diese Höhle befindet sich auf dem Anwesen der Lockes und ist auch der Grund, weshalb Rendell das Keyhouse nie verkauft hat.

Als Rendell zusammen mit seinen Freunden Ellie, Lucas, Erin, Jeff, Mark und Kim seinen Abschluss feierte, überredete er diese, die mysteriöse Höhle zu erkunden. Die Jugendlichen stiegen hinab und fanden am Ende eines Höhlenganges die Omega-Tür, aus welcher das blaue Licht hervortrat. Da sie bereits den Omegaschlüssel besaßen, öffneten sie die Höhlentür und wurden von etwas Seltsamen angegriffen.

Blaue Leuchtkugeln schossen aus dem Inneren des Portals und eine dieser Kugeln traf Lucas am Arm. Scheinbar war Lucas in Ordnung, doch später veränderte sich sein Wesen. Durch den Treffer nahm ein Dämon Besitz von ihm und dieser wollte die Omega-Tür ein weiteres Mal öffnen, um weitere Dämonen zu befreien.

Die anderen Jugendlichen wollten dies verhindern, wodurch es zu einem Kampf kam. Bei diesem Kampf tötete Lucas seine einstigen Freunde Jeff und Kim. Rendell sah sich dadurch gezwungen, seinen besten Freund Lucas mit einem Hammer zu erschlagen.

Um das Geheimnis der Höhle und der Schlüssel zu schützen, schlossen die Überlebenden einen Pakt. Demnach sollte das Geheimnis der Schlüssel bewahrt werden. Denn nur so konnten sie sicher sein, dass niemand jemals wieder die Höhlentür öffnen würde.

Um das Geheimnis des Omega-Schlüssels zusätzlich zu schützen, benutzte Rendell den Kopfschlüssel. Durch dessen Magie war es ihm möglich, in seinen Kopf einzudringen, um dort Geheimnisse zu platzieren. Deshalb schloss er den Omega-Schlüssel in seinen Kopf ein und dort blieb er bis zu seinem Tode. Das Geheimnis des versteckten Schlüssels verbarg er vor seinen Freunden Mark und Ellie. Nur Erin kannte das Versteck in Rendells Kopf.

Die Jagd nach dem Omega-Schlüssel in Locke & Key

Ellie Whedon, welche die Tragödie damals miterlebte, blieb in Matheson wohnen. Denn so konnte sie das Keyhouse vor Eindringlingen schützen und das Geheimnis vor Ort bewahren. Deshalb engagierte Rendell ihren Sohn Rufus als Hausmeister des Anwesens, um einen direkten Schutz zu gewähren.

Doch Ellie vermisst ihre Jugendliebe Lucas. Der Tod ihres Jugendfreundes quält sie über 24 Jahre, weshalb sie niemals heiratet und Rufus lediglich adoptiert hat. In einer besonders schmerzhaften Stunde fährt sie zum Keyhouse und benutzt den Echo-Schlüssel im Brunnenhaus. Dadurch erweckt sie das Echo von Lucas zum Leben, welcher seither im Brunnenhaus wohnt.

Später stellt sich heraus, dass Lucas niemals zurückgekehrt ist, sondern lediglich der Dämon – welcher vor 24 Jahren Besitz von ihm nahm. Und dieser will weiterhin den Omega-Schlüssel besitzen, um noch andere Dämonen durch das Portal zu holen. Deshalb lässt sich der Echodämon den Gestalt-Schlüssel von Ellie aushändigen und verwandelt sich in eine Frauengestalt.

Als dann später die Lockes in das Keyhouse einziehen, gewinnt der Dämon – in Gestalt der Brunnenfrau – das Vertrauen von Bode Locke. Mit dessen Hilfe gelangt sie dann in den Besitz des Überall-Schlüssels. Dadurch kann der Dämon aus seinem Brunnengefängnis entkommen.

Nun jagt er zuerst den Kopf-Schlüssel, um in Erin Voss Gedächtnis zu gelangen. Denn die Brunnenfrau weiß, dass Rendell das Geheimversteck des Omega-Schlüssels mit Erin geteilt hat. In Erins Gedächtnis sieht der Dämon dann, dass sich der Omega-Schlüssel in Rendells Kopf befand.

Nun schickt er Ellie Whedon aus, damit sie die Asche Rendells durchwühlt und den Omega-Schlüssel findet. Doch Tyler Locke konnte diesen bereits finden, als seine Mutter Nina die Urne ihres verstorbenen Mannes – aus Wut – zerstörte.

Mit Hilfe des Omega-Schlüssels öffnen Tyler, Kinsey und deren Freunde das Portal erneut. Nun werfen sie die Brunnenfrau hinein. Was sie nicht ahnen ist, dass diese im Vorfeld Ellie Whedon – mit Hilfe des Gestaltschlüssels – in sich verwandelt hat. Demnach verstoßen die Locke-Kinder nicht den Dämon, sondern die einstige Schlüsselwächterin aus Matheson.


Ähnliche Beiträge