Skip to main content

Was bedeutet klare Kante zeigen: Bedeutung, Synonyme und Herkunft


Die klare Kante ist zur beliebten Floskel im Sport und in der Politik geworden. Immer, wenn eine Aktion besondere Härte beweisen soll, wird dieser bildhafte Vergleich bemüht. Doch woher kommt er eigentlich und was genau will er zum Ausdruck bringen?

Die klare Kante beim Wort genommen

Eine Kante ist die Grenzlinie zweier Flächen. Dort, wo sie zusammenstoßen, ist die klare Kante deutlich zu sehen oder sogar zu spüren. Je nach Anordnung der Flächen kann ein Objekt unterschiedlich viele Kanten haben. Beim Würfel sind es zwölf, bei der Pyramide acht und selbst der rund geformte Zylinder hat zwei – nämlich dort, wo die Grundflächen an die Mantelfläche stoßen. Alles, was sich jenseits dieser Kanten befindet, gehört nicht mehr zum Objekt dazu.

Die klare Kante als Metapher

Dieses begrenzende Funktion macht die Kante zum Sinnbild für eine bestimmte Geisteshaltung: So wie sie in der Realität ein Objekt von seiner Umgebung trennt, schafft sie im Sprachgebrauch eine Distanz. Eine Person, die klare Kante zeigt, möchte sich abgrenzen – weniger physisch als vielmehr ideell. Sie hat eine andere Meinung, eine andere Überzeugung oder ein anderes Ziel als ihr Gegenüber.

Die klare Kante im Sprachgebrauch

Diesen übertragenen Sinn verdeutlichen Reden oder Ansprachen, in denen klare Kante zu zeigen gefordert wird. Das nachweisbar erste Mal geschah das 1984 auf den Gewerkschaftstagen der deutschen Eisenbahner. Hier bekräftigte ein Sprecher den gemeinsamen Antrag auf Lohnfortzahlung mit den Worten: „Wir müssen klare Kante zeigen. Wir müssen sagen, was wir wollen.“ Der historische Moment ist protokollarisch festgehalten.

Die klare Kante im politischen Kontext

Seither ist die klare Kante kaum noch wegzudenken, wenn sich jemand positionieren oder seinen Standpunkt deutlich machen möchte. Politiker eines Staates, die Entscheidungen ausländischer Kollegen nicht gut heißen, zeigen ihnen verbal klare Kante. Auch Demonstranten und Gegendemonstranten haben Meinungen, mit denen sie sich gegenseitig klare Kante zeigen – notfalls so deutlich, dass die Polizei eingreift und eine dritte klare Kante ins Spiel bringt.

Die klare Kante im sportlichen Bereich

Apropos Spiel: Im Sport hat die klare Kante ebenfalls Hochkonjunktur. Hier wird sie immer dann gefordert, wenn eine Mannschaft gegen die andere extra streng oder hart vorgehen soll. Und natürlich muss auch ein Boxer klare Kante zeigen, um den Gegener auf die Bretter zu schicken. Es sei denn, er taktiert geschickt – dann heißt es umgekehrt, er habe über die klare Kante des anderen gesiegt.

Die klare Kante anders ausgedrückt

Ganz so klar scheint das mit der klaren Kante also nicht zu sein. Darum existieren eine Reihe anderer Ausdrucksweisen, die in Etwa das Gleiche meinen. Neben den bereits erwähnten Umschreibungen kann auch klare Kante zeigen, wer

  • Position oder Stellung bezieht
  • Tacheles redet
  • Farbe bekennt
  • Flagge zeigt
  • für etwas eintritt
  • eine harte Linie oder einen harten Kurs fährt
  • sich kompromisslos zeigt

Ähnliche Beiträge