Skip to main content

Christentum


Das Christentum ist eine Weltreligion, welche im 1. Jahrhundert aus dem Judentum heraus entstand. Grundlage des christlichen Glaubens ist die Bibel, welche im Judentum ebenfalls die Grundlage bildet. Das Alte Testament bzw. die alten Schriften der Bibel werden im Judentum als Tanach bezeichnet, sind aber identisch zur christlichen Schrift.

In diesen Schriften wurde die Ankunft eines Erlösers prophezeit, welchen das später entstehende Christentum in Jesus von Nazareth sieht. Dieser Jesus war ein jüdischer Wanderprediger, welcher vermutlich im Jahr 4 v.Chr. in Nazareth (Israel) geboren wurde.

In diesem Wanderprediger sahen die Römer, welche das Gebiet als Provinz beherrschten, einen Unruhestifter. Sie klagten Jesus als König der Juden an, was verboten war – da die jüdische Bevölkerung lediglich ein Vasall des Römischen Reiches darstellte, welche keinen König oder Oberhaupt ausrufen durften. Aufgrund dieser Anschuldigung wurde Jesus verhaftet und starb im Jahr 30 n.Chr. durch die Kreuzigung

Die Anhänger Jesu verbreiteten fortan die Botschaft, dass der Gekreuzigte gleichzusetzen mit dem Erlöser aus der Prophezeiung ist. Im Judentum glaubt man nicht an Jesus als den Erlöser und König der Israeliten. Stattdessen warten die Juden immer noch auf die Erfüllung der Prophezeiung.

Doch diese unterschiedliche Anschauung der historischen Person Jesus führte zur Spaltung des Judentums, woraus sich das Christentum entwickelte. Durch die Fixierung auf Jesus ergaben sich dann unterschiedliche Feiertage, Bräuche und Zeitrechnungen.

Weiterhin wurde die Heilige Schrift (Bibel), um das Neue Testament ergänzt, welche das Leben, das Wirken und die Lehren von Jesus schildert. Die historische Figur Jesus von Nazareth wurde als Sohn Gottes erklärt, welcher für die Sünden der Menschen am Kreuz starb. Da Jesus fortan als der Messias angesehen wurde, erhielt er den Beinamen Christus, was dem Lateinischen Wort für Messias entspricht.

Anhänger des Christentums werden als Christen bezeichnet. Die Gesamtheit aller Christen weltweit wird als Christenheit verstanden.

Die Bedeutung von Christentum und Kirche im Mittelalter

Die Bedeutung von Christentum und Kirche im Mittelalter

Im Mittelalter hatte die Religion eine sehr große Bedeutung. Die gesamte Kultur des Mittelalters hat ihren Ursprung im Christentum. Literatur und Schrifttum erfolgte über viele Jahrhunderte nur in Klöstern, die Kirchen und Kathedralen waren Zentren der Kunst und als Sprache wurde Latein gelehrt. Die Päpste des Mittelalters waren gleichzeitig Herrscher, […]