Skip to main content

Linda Shelby: Biografie und Hintergründe | Peaky Blinders


Linda Shelby ist die Ehefrau von Arthur Shelby, welcher ein Mitglied der Peaky Blinders war.

Linda Shelbys Biografie in Peaky Blinders

In der Fernsehserie Peaky Blinders tritt die Figur der Linda Shelby ab Staffel 3 auf. Sie wird gespielt von Kate Phillips, einer britischen Schauspielerin.

In der Serie ist Linda an Arthurs Seite und unterstützt ihm beim Kampf gegen sein psychisches Leiden. Die gottesfürchtige Katholikin will Arthur zu Gott bekehren und ihm neue Perspektiven aufzeigen.

Staffel 3: 1924

Zur Hochzeit von Thomas Shelby und Grace Burgess, hält Arthur eine Trauzeuge-Rede. In dieser Rede versucht er sich bei seinem Bruder Tommy, aber auch bei Linda zu bedanken, dass sie ihm in dunklen Zeiten zur Seite standen. Tommy sind solche Reden unangenehm, deshalb unterbricht er seinen Bruder.

Im weiteren Staffelverlauf will Linda dafür sorgen, dass Arthur nicht mehr nachts arbeitet. Dieser belügt seine Frau, indem er erzählt, dass er Inventuren in den Pubs machen muss. Aber eigentlich verrichtet er Tätigkeiten, wie Schuldgeldkassieren oder Pubs von konkurrierenden Gangs zerstören. Diese Arbeit setzt den ältesten Shelby immer weiter zu, weshalb er sich auch von Tommy entfernt und aus dem Unternehmen aussteigen will.

Hinzu kommt, dass Linda mittlerweile schwanger ist, wodurch der Einfluss auf Arthur zunehmen wird. Spätestens als Arthur verkündet, dass Linda schwanger ist, weiß Tommy – dass er seinen Bruder verloren hat.

Oft leidet Arthur jetzt unter Schuldgefühlen und strebt ein gottesfürchtiges Leben an. Linda sagt ihm, dass Arbeit im Dunkeln nicht richtig und Teufelswerk ist. Als Linda die anderen Frauen in der Shelby Company zum Streik aufruft, sucht Tommy das Gespräch mit ihr. Er will ihr begreiflich machen, dass Arthur und er nur noch einen letzten Raub durchführen müssen. Dann können sie und ihr Mann sich in einem wohlhabenden Leben zurückziehen.

Und Linda und Arthur haben bereits Pläne. Denn sie wollen nach Amerika auswandern, in einem Indianerreservat einen Mischwarenladen eröffnen und eine Missionarsschule betreiben. Tommy bietet einen Anteil von 30.000 Pfund für den bevorstehenden Raub. Linda befindet sich allerdings, anders als Arthur, auf Augenhöhe mit Tommy. Sie fordert 41.000 Pfund, da Arthur einiges für das gemeinsame Unternehmen geleistet hat. Tommy stimmt zu.

Während des Raubzuges mussten Arthur und John einen Zug sprengen, wodurch 6 Arbeiter getötet wurden. Nachdem Arthur und Linda ihr Belohnung bekommen haben und nun auswandern wollen, eröffnet Tommy weitere Informationen. Denn Scotland Yard wartet bereits vor dem Anwesen und diese wollen John und Arthur gefangen nehmen.

Arthur und Linda glauben nun, dass Tommy dies arrangiert hätte, um seinen Bruder in England zu halten. Dieser versichert aber, dass er nichts damit zu hat und sich um deren Freilassung kümmern wird.

Staffel 4: 1925/26

Zu Beginn von Staffel 4 wird Arthur, dank Tommy, begnadigt. Linda, Arthur und ihr gemeinsamer Sohn Billy ziehen sich aufs Land zurück und meiden das Zusammensein mit Tommy. Zu Weihnachten kommt Ada zu Besuch. Dabei wird deutlich, dass Linda oft für Arthur spricht und sie im Haus die Regeln bestimmt. Weiterhin erzählt Arthur, dass Linda weder Schusswaffen noch Alkohol erlaubt.

Als dann eine Weihnachtskarte von Luca Changretta alle Familienmitglieder erreicht, ist die Trautsamkeit dahin. Denn der Italiener sühnt nach Rache, da Arthur seinen Vater Vincente erschoss. Da alle Shelbys in Gefahr sind, rückt die Familie wieder zusammen. Und auch Linda und Arthur geben ihr Landleben auf und ziehen zurück nach Small Heath.

Dort muss Arthur erfahren, dass John bereits durch Attentäter der Changrettas umkam. Da Arthur der älteste Shelby ist, geht die Rachepflicht auf ihn über. Er beschriftet deshalb eine Kugel mit dem Namen: „Luca Changretta“ und will mit dieser, den Mörder Johns töten.

Linda ist dagegen, da sie Angst um Arthurs Leben hat. Und als die Shelbys in Erfahrung bringen, wie Luca aussieht, besteht die Möglichkeit, dessen Aussehen öffentlich zu machen. Demnach können Söldner, wie Aberama Gold, den Italiener ebenfalls töten. Die Familie will darüber abstimmen, ob Arthurs Rachepflicht abgegeben werden könnte.

Da Polly weiß, dass Arthur niemals zustimmen würde – geht sie auf Linda zu. Gemeinsam schmieden sie einen Plan, um Arthur von der Abstimmung fernzuhalten. Dazu besucht die gottesfürchtige und sonst so prüde Linda ihren Mann im Büro. Sie zieht sich vor ihm aus und verführt ihn an Ort und Stelle.

Dadurch kommt Arthur zu spät zur Abstimmung und so stimmen die anderen dafür, dass Arthur seine Rachepflicht nicht zwingend ausführen muss und machen das Bild von Luca öffentlich.

Als Arthur davon erfährt, ist er enttäuscht von Linda, dass sie ihn so hintergangen hat. Doch Linda sagt, dass Arthur die Kugel loswerden muss, damit er frei sein kann. Einige Tage später feuert Arthur die besagte Kugel einfach in die Luft und löst sich so von der Verpflichtung.

Kurze Zeit später beginnt Linda, sich zu langweilen. Deshalb beschließt sie, im Wettbüro mit den anderen Frauen zu arbeiten. Der Kontakt mit den anderen hat enorme Auswirkungen, denn Linda beginnt, regelmäßig Kokain zu nehmen.

Auf einer Boxveranstaltung, welche Thomas Shelby und Alfie Solomons ausrichten, wird Arthur von einem Attentäter überwältigt und fast getötet. Tommy beschließt, Arthurs angeblichen Tod zu nutzen, um Luca Changretta herauszulocken. Nur er, Polly und Linda wissen, dass Arthur noch lebt. Alle anderen nehmen an seiner Beerdigung teil und die Changrettas glauben nun, den Vorteil auf ihrer Seite zu haben.

Tommy lässt sich auf eine Vereinbarung ein und lockt Luca zu sich. Da erscheint Arthur, erschießt den Italiener und kann so seiner Racheverpflichtung nachkommen.


Tasse

Wie gefiel dir der Beitrag?

Vielleicht möchtest du auch in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen.

Aber du solltest wissen...

ScioDoo.de ist ein Projekt, welches von mir freiwillig und mit hohem Aufwand vorangetrieben wird.

Wenn du ScioDoo nützlich und hilfreich findest, bitte ich dich, das Projekt mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Schon der Preis einer Tasse Kaffee kann reichen, um morgen wieder weiter zu machen.

Mehr erfahren


Über den Autor:

Mein Name ist Mathias Mücke und ich bin Autor und Inhaber von ScioDoo.

Das Ziel von ScioDoo ist es, dass du hier Informationen findest, welche du für deinen Alltag, Schule, Studium oder eine betriebliche Weiterbildung brauchst.

Aber nicht nur das...

Gleichzeitig will ich das Wissen recht unterhaltsam servieren, so dass du vielleicht mal wiederkommst.

Ich weiß selbst, dass dieser Ansprung enorm ist.

Aber deshalb arbeite ich auch jeden Tag an mir und an diesem Projekt, so dass du auch jeden Tag neues kostenloses Wissen bekommst.

Nicht schlecht, oder?

Also bis später vielleicht.

LG Mathias Mücke


Ähnliche Beiträge